Die britische Krimiserie „No Offence“ legt auch in ihrer zweiten Staffel ein rasantes Tempo vor. Großen Unterhaltungswert beweist einmal mehr Hauptdarstellerin Joanna Scanlan, die als DI Vivienne Deering kein Blatt vor den Mund nimmt. Der konfuse neue Fall zieht da klar den Kürzeren. Mehr...

No Offence: Konfuser Fall in Staffel 2
© Studiocanal

Die britische Krimiserie „No Offence“ legt auch in ihrer zweiten Staffel ein rasantes Tempo vor. hitchecker.de verlost den Crime-Spaß auf DVD und Blu-ray.

Detective Inspector Vivienne Deering (Joanna Scanlan) kehrt nach den dramatischen Ereignissen in Staffel 1 der britischen TV-Serie „No Offence“ in den Dienst zurück. Nach der Auszeit braucht die taffe Kommissarin gleich starke Nerven: Die nigerianische Matriarchin Nora Attah (Rakie Ayola) beerdigt einen ihrer beiden Söhne. Die Trauerfeier besucht auch ihr wegen Mordes verurteilter Ex-Mann, weshalb Deering und ihr Team vor Ort sind. Plötzlich kommt es zu einer Explosion, die Viv und Nora nur mit Glück überleben.

Der Vorfall bleibt nicht ohne Konsequenzen: Die kriminelle Nora zettelt einen Bandenkrieg in Manchester an, da sie hinter dem Anschlag einen ihrer Feinde vermutet. Dective Dinah Kowalska (Elaine Cassidy) spielt unterdessen die Heldin bei einem Brand. Doch ihr gelingt es nicht, alle Bewohner des betroffenen Gebäudes zu retten.

Feuer und Explosionen in Manchester

Wie sich später herausstellt, wurde in dem Haus eine Gruppe von Kindern gefangen gehalten. Sie haben das Feuer nicht überlebt und es dauert eine Weile, bis Dinah mit Hilfe ihrer Kollegen, dem Forensiker Miller (Paul Ritter) und Detective Sergeant Joy Frears (Alexandra Roach), ihre Identitäten herausfindet.

Die Spuren führen die Ermittler schließlich zu Nora und ihrem Sohn Manni (Zackary Momoh). Die Attahs scheinen der Polizei aber immer einen Schritt voraus und streiten alle Verdächtigungen konsequent ab. Mit der Hartnäckigkeit und den unkonventionellen Methoden des weiblichen Cop-Trios Deering / Kowalska / Frears hat die Gangstersippe allerdings nicht gerechnet.

Tatsächlich ähneln sich Nora und Viv mehr, als ihnen beiden lieb ist: Die starken Frauen haben Schreckliches durchgemacht, aber die Kraft gefunden weiterzumachen. Die Dämonen der Vergangenheit lassen sie scheinbar furcht- und kompromisslos Grenzen überschreiten. Im Falle von Viv können die Zuschauer nur erahnen, dass ihre gesteigerte Risikobereitschaft auf ein mögliches Trauma hinweist.

Keine Zeit für Erklärungen und Charakterentwicklung

Die schockierende Offenbarung der Debütstaffel wird allerdings kaum thematisiert. Gleiches gilt für das dunkle Geheimnis, das Viv seither mit Dinah und mehr oder weniger auch mit Joy teilt. Die ganze Zeit erwartet man von Detective Superintendent Christine Lickberg (Sarah Solemani), der neuen, überkorrekten Chefin im Polizeirevier, ihren drei eigenwillig-chaotischen Ermittlerinnen auf die Schliche zu kommen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Doch Fehlanzeige: Es blieb vermutlich einfach keine Zeit, um den alten Fall noch einmal aufzurollen. Der aktuelle ist schließlich komplex genug. Zudem umfasst die zweite Staffel von „No Offence“ diesmal nur sieben statt acht Folgen. Das bringt noch mehr Tempo in die Einzelepisoden, lässt gleichzeitig aber auch kaum Gelegenheit für Erklärungen und wichtige Blicke ins Innenleben der Figuren. Diese entwickeln sich daher kaum weiter, dürfen aber erneut ihre Frauenpower und großartige Schlagfertigkeit unter Beweis stellen.

Dritte Staffel für 2018 angekündigt

Ganz typisch für Serienschöpfer Paul Abbott („Shameless“) gehen die gefährlichen Alleingänge der Kommissarinnen einher mit derben Sprüchen und skurrilen Situationen. Die gnadenlos direkte, aber gerade deshalb so sympathische Art Deerings macht die Serie aus. Joanna Scanlan spielt die robuste Protagonistin völlig uneitel und herrlich mitreißend.

Da fällt die diesmal weniger durchdachte Crime-Story nicht so sehr ins Gewicht. Die große überraschende Wendung zum Showdown bleibt ürigens aus. Wahrscheinlich hätte diese bei dem ohnehin schon konfusen Fall nur noch mehr Verwirrung gestiftet. Spannend wird es dennoch: Zum Staffelfinale befinden sich nahezu alle Hauptfiguren in tödlicher Gefahr.

So viel sei verraten: „No Offence“ geht 2018 weiter. Der britische Sender Channel 4 hat eine dritte Staffel bestellt.

„No Offence - Staffel 2“: Veröffentlichung am 07.09.2017 auf DVD und Blu-ray (Studiocanal)

No Offence: Staffel 2 zu gewinnen

Euer nächster Binge-Watching-Abend mit Freunden ist gerettet, wenn ihr beim Gewinnspiel auf hitchecker.de die zweite Staffel von „No Offence“ abstaubt. Wir verlosen die sieben neuen Folgen der Serie je einmal auf DVD und Blu-ray. Um mitzumachen, müsst ihr eine gültige E-Mail-Adresse und den richtigen Gewinnspiel-Code angeben.

Diesen haben wir auf Twitter, Facebook, Google+ und Instagram als Hashtag bei der Verlinkung zu diesem Seriencheck versteckt. Es handelt sich um eine vierstellige Zahl. Also am besten folgen, liken, teilen und Geheimzahl entdecken! Teilnahmeschluss ist der 27.10.2017. Viel Glück!

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Herzlichen Glückwunsch an Judith D. aus Heilbronn und David M. aus Cham!

Angebote auf amazon.de

B0743CHG3XB0743CHG42B01H30BSVOB01H30BSYG

  • Rezension zu: No Offence: Staffel 2
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Serienchecks