Rundes Jubiläum für die Eberhofer-Komödienreihe: „Steckerlfischfiasko“ wird der zehnte Film mit Sebastian Bezzel als niederbayerischer Dorfbulle.

Guglhupfgeschwader
Szene aus „Guglhupfgeschwader“ / © Bernd Schuller, Constantin Film

Rundes Jubiläum für die Eberhofer-Komödienreihe: „Steckerlfischfiasko“ wird der zehnte Film mit Sebastian Bezzel als niederbayerischer Dorfbulle.

Zuletzt zeigte sich die Autorin Rita Falk wenig begeistert über die jüngste Kinoadaption eines Romans ihrer erfolgreichen Eberhofer-Krimireihe: Gegenüber dem Spiegel distanzierte sie sich von der „Rehragout-Rendezvous“-Verfilmung, da diese stark von der Buchvorlage abwich. Die Boulevardmedien spekulierten daraufhin schon über ein Ende der Zusammenarbeit mit Constantin Film.

Doch nun gibt es ganz offiziell Entwarnung: Dorfpolizist Franz Eberhofer, gespielt von Sebastian Bezzel, wird in einem weiteren Fall auf der großen Leinwand ermitteln. Mit „Steckerlfischfiasko“ dient der aktuellste Roman der Reihe als Vorlage. „Es gibt wohl niemanden, der auf den neuen Film Steckerlfischfiasko mehr gespannt ist, als ich es selber bin. Oder wie der Franz vielleicht sagen würde: schau ma moi, dann seng mas scho...“, kommentiert Falk die Fortsetzung der Kooperation.

Bewährtes Team vor und hinter der Kamera

Auf den neuen Film gilt es allerdings, noch längere Zeit zu warten. Die Dreharbeiten sind erst für Herbst 2025 geplant. Im Sommer 2026 soll „Steckerlfischfiasko“ dann in die Kinos kommen. Regie führt wie gewohnt Ed Herzog, der auch wieder das Drehbuch zusammen mit Stefan Betz verfasst. Kerstin Schmidbauer fungiert erneut als Produzentin.

Nicht nur hinter der Kamera bleibt es beim bewährten Team. Auch die Stammbesetzung der Eberhofer-Reihe kehrt komplett zurück: Neben Bezzel kommt es zu einem Wiedersehen mit Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Gerhard Wittmann Eisi Gulp, Enzi Fuchs, Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max Schmidt, Thomas Kügel, Ferdinand Hofer und Sigi Zimmerschied.

Wellness im Golfclub mit Todesfolge

In „Steckerlfischfiasko“ müssen Eberhofer und sein Kumpel Rudi Birkenberger den Mord am Steckerlfischkönig aufklären. Der wurde tot in der Wellness-Anlage des neuen Golfclubs aufgefunden. Heiße Spuren führen zu einem dubiosen Volksfestclan und arroganten Golfern.

Doch Eberhofer wird nicht etwa wegen des kniffligen Falls von hochgradig nervösen Zuckungen geplagt. Sorgen bereitet ihm etwas ganz anderes: Seine Susi träumt vom Posten als Bürgermeisterin in Niederkaltenkirchen. Hat ihre Kandidatur Erfolg, könnte das sein schlimmster Albtraum werden.

Die bisherigen neun Eberhofer-Abenteuer lockten über 10,6 Millionen Besucherinnen und Besucher in die deutschsprachigen Kinos. Angesichts des großen Erfolgs war eine Fortführung der Filmreihe abzusehen – trotz der Schelte von Rita Falk.

Roman „Steckerlfischfiasko“ von Rita Falk zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal den Roman „Steckerlfischfiasko“ von Rita Falk. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-eberhofer

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 21. Juli 2024.

Ungültiger Code: Bitte Einagbe überprüfen!

  • Gewinn: Roman „Steckerlfischfiasko“ von Rita Falk zu gewinnen
  • Foto: Steckerlfischfiasko
  • Teilnahmeschluss: 21.07.2024

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film