Der Schwächste fliegt und tschüss: CBS räumt auf im Programm und macht kurzen Prozess mit „CSI: Vegas“. Es wird keine vierte Staffel produziert.

CSI: Vegas
© CBS Studios

Der Schwächste fliegt und tschüss: CBS räumt auf im Programm und macht kurzen Prozess mit „CSI: Vegas“. Es wird keine vierte Staffel produziert.

Die Krimiserie „CSI“ kam zwischen 2000 und 2015 auf insgesamt 15 Staffeln. Für die Neuauflage „CSI: Vegas“ ist bereits nach drei Runden Schluss. CBS hat sich dazu entschlossen, die Produktion einzustellen.

Das Finale des Reboots läuft damit schon am 19. Mai beim US-Network. Season 3 fällt bedingt durch die zurückliegenden Hollywood-Streiks verkürzt aus: Es wurden nur zehn Folgen gedreht. Staffel 2 kam zuvor noch auf 21 Episoden, die hierzulande bereits kürzlich im Free-TV bei VOX zu sehen waren.

Luxusproblem: Solide ist bei CBS nicht gut genug

Zur Absetzung von „CSI: Vegas“ kommt es trotz solider Quoten: Das Procedural erreicht durchschnittlich 7,6 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer pro Folge auf allen Plattformen, gemessen in einem Zeitraum von 35 Tagen. Warum zieht CBS also den Stecker?

Der Sender leidet unter einem Luxusproblem: Andere Serien im Programm performen noch stärker und mit etlichen brandneuen Projekten in der Pipeline, darunter „NCIS: Origins“ und ein noch unbetiteltes „Young Sheldon“-Spin-off, bleibt einfach kein Platz für „CSI: Vegas“. Da dennoch aufs Budget geachtet werden muss, soll es auch nicht beim hauseigenen Streaming-Dienst Paramount+ weitergehen.

Noch kein Deutschlandtermin für finale Staffel

Zum aktuellen Cast der Serie gehören Marg Helgenberger, die bereits im Original als Catherine Willows mitspielte, sowie Paula Newsome, Mandeep Dhillon, Matt Lauria, Ariana Guerra, Lex Medlin und Jay Lee. Die Originalstars William Petersen und Jorja Fox waren nur für die Auftaktstaffel der Neuauflage zurückgekehrt. Mit Wallace Langham, Paul Guilfoyle und Eric Szmanda schauten weitere bekannte „CSI“-Gesichter für Gastauftritte vorbei.

Entwickelt wurde „CSI: Vegas“ von Jason Tracey, der neben Jerry Bruckheimer, Petersen, KristieAnne Reed und Jonathan Littman auch als Executive Producer fungierte. Umgesetzt wurde die Serie von CBS Studios. Wann es die finalen Folgen nach Deutschland schaffen, steht noch nicht fest. Die ersten beiden Staffeln können bei RTL+ und Paramount+ gestreamt werden.

Shopping-Tipp: „CSI“-Serien auf amazon.de entdeckenAnzeige

Staffel 1 von „CSI: Vegas“ auf DVD zu gewinnen

hitchecker.de verlost eine DVD-Box mit Staffel 1 von „CSI: Vegas“. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-csivegas

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 25. Juni 2024.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für weitere redaktionelle Beiträge mit Gewinnspiel (Gewinnspielübersicht).

Ungültiger Code: Bitte Einagbe überprüfen!

  • Gewinn: Staffel 1 von „CSI: Vegas“ auf DVD zu gewinnen
  • Foto: CSI: Vegas DVD
  • Teilnahmeschluss: 25.06.2024

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film