Ein Junge aus schwierigen Verhältnissen will Fußballprofi werden. Leider lässt das Biopic „I Am Zlatan“ die interessantesten Ereignisse in der Karriere von Zlatan Ibrahimović aus.

Szene aus I Am Zlatan
© EuroVideo Medien GmbH / Mark De Blok

Ein kleiner Junge aus schwierigen Verhältnissen hegt große Träume und soll eines Tages die Fußballwelt gehörig aufmischen. Leider lässt das Biopic „I Am Zlatan“ die interessantesten Ereignisse in der Karriere von Zlatan Ibrahimović vermissen.

Schwedens Fußballstar Zlatan Ibrahimović veröffentlichte bereits mit 30 Jahren seine Autobiografie „I Am Zlatan“, die in Zusammenarbeit mit dem Journalisten und Autoren David Lagercrantz entstand. Das Werk avancierte vor allem in der Heimat des Sportlers zum absoluten Bestseller. Erstaunlich lange – elf Jahre, um genau zu sein – hat eine Verfilmung auf sich warten lassen.

Hierzulande war das gleichnamige Biopic im vergangenen Frühling in ausgewählten Kinos zu sehen. Nun ist der Streifen als Video-on-Demand erhältlich. Lagercrantz übernahm auch das Drehbuch, während sich Jens Sjögren („Hanna Svennson“) für die Inszenierung verantwortlich zeichnet.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Der Protagonist wird von zwei unterschiedlichen Darstellern, beides absolute Newcomer, verkörpert. Dominic Andersson Bajraktati spielt den 11-jährigen Zlatan, Granit Rushiti schlüpft in die Rolle des etwas älteren Titelhelden. Die Besetzung eines erwachsenen Ibrahimović war nicht nötig. Der Film fokussiert sich komplett auf die Kindheit und Jugend des Stürmers. Er endet mit seinem Wechsel von Ajax Amsterdam zu Juventus Turin im Jahre 2004.

Die großen Erfolge werden ausgespart

Zlatans Aufstieg zum Weltfußballer, seine Zeit bei Topteams wie Inter Mailand, FC Barcelona, Paris Saint-Germain und Manchester United – all das wird nicht thematisiert, sondern zum Schluss mit einem kurzen „Der Rest ist Fußballgeschichte“ abgehandelt. Damit spart „I Am Zlatan“ auch die zahlreichen Skandale um den Spieler aus, der im Laufe seiner Karriere immer wieder aufgrund seiner unberechenbaren Aktionen und wegen seines aggressiven Verhaltens in die Schlagzeilen geriet.

Immerhin lässt das Biopic die unbequeme Seite Zlatans nicht komplett unter den Tisch fallen: Bereits in frühen Jahren eckt er an, legt sich mit Lehrern, Trainern und Mitspielern an. Er steckt voller Wut und Unzufriedenheit, weshalb es auch immer wieder zu Gefühlsausbrüchen kommt.

Warum das so ist, versucht der Film nur am Rande zu erklären: Zlatan wächst in Rosengård, einem Problemviertel in Malmö, als Kind bosnischer Einwanderer auf. Seine Eltern lassen sich früh scheiden. Alkoholprobleme und finanziellen Sorgen bestimmen den Familienalltag. Der Junge muss ganz allein an seinen großen Traum glauben, ein Fußballprofi zu werden.

Nicht das, was Fans erwarten dürften

Die Probleme sind zwar präsent im Film, werden aber recht nüchtern aufgezeigt. Die einzelnen Charaktere bleiben unnahbare Figuren, die Lagercrantz nicht im Detail beleuchtet. Selbst über den heranwachsenden Zlatan erfährt das Publikum überraschend wenig. Der Kleine beweist großes Talent auf dem Bolzplatz, erweist sich innerhalb einer Mannschaft aber regelmäßig als uneinsichtiger Unruhestifter.

Diese Geschichte taugt nur bedingt für einen abendfüllenden Film. Sie wird anachronistisch erzählt, vermutlich um etwas Dynamik ins Spiel zu bringen. Oft wirken die abrupten Zeitsprünge aber verwirrend. Keineswegs gelingt es ihnen, Spannung ins Geschehen zu bringen. Es passiert einfach viel zu wenig in „I Am Zlatan“... und nicht das, was Fans von einem Ibrahimović-Biopic erwarten dürften.

„I Am Zlatan“: Veröffentlichung am 25. August 2022 als Video-on-Demand, ab 1. September 2022 auf DVD und Blu-ray (EuroVideo Medien GmbH)

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / EuroVideo Medien GmbH

DVDs zu gewinnen

hitchecker.de verlost „I Am Zlatan“ zweimal auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-zlatan

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 29. September 2022.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Ungültiger Code: Bitte Einagbe überprüfen!

  • Rezension zu: I Am Zlatan
  • Redaktionswertung: 3 Punkte
  • Gewinn: Biopic „I Am Zlatan“ auf DVD zu gewinnen
  • Foto: I Am Zlatan Blu-ray
  • Teilnahmeschluss: 29.09.2022

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Filmchecks