Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Akte X: Neue Wahrheitssuche für Scully und Mulder

Akte X: Neue Wahrheitssuche für Scully und Mulder © 2016 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Die neuen "Akte X"-Fälle sind nach der zeitnahen TV-Ausstrahlung bei ProSieben nun auch fürs Heimkino erschienen. Grund genug, die verspätete Fortsetzung des TV-Hits aus den 90ern noch einmal Revue passieren zu lassen.

Als FOX in Aussicht stellte, die Kultserie "Akte X" fortzusetzen, war die Freude bei den Fans riesig. Die erste Ernüchterung stellte sich ein, als eine neue Staffel im Mai 2015 zwar offiziell bestätigt wurde, diese allerdings nur sechs neue Episoden umfassen sollte.

Immerhin konnte das US-Network sowohl Serienschöpfer Chris Carter als auch die beiden Hauptdarsteller Gillian Anderson und David Duchovny für die Neuauflage gewinnen. So blieben zumindest personelle Kompromisse aus.

Mini-Staffel mit Kompromissen

Die Mini-Staffel muss dafür inhaltliche Abstriche machen. Carter fehlt es schlichtweg an Zeit, die großen Verschwörungstheorien der Serie und die persönlichen Dramen seiner Protagonisten ausreichend zu beleuchten. Gleich zwei der neuen Folgen folgen zudem dem bewährten "Monster der Woche"-Konzept und bringen die Haupthandlung kaum voran.

In einer weiteren beschäftigen sich Dana Scully (Anderson) und Fox Mulder (Duchovny) mit einem Terror-Anschlag. Hier werden mit Agent Einstein (Lauren Ambrose) und Agent Miller (Robbie Amell) zwei neue Figuren eingeführt, die wie jüngere Klone des eingespielten "Akte X"-Duos wirken. Natürlich schwingt dabei viel Selbstironie mit.

Überhaupt räumt Carter überraschend viel Platz für amüsante Szenen ein. Die Kappeleien zwischen Scully und Mulder funktionieren noch immer wunderbar. Fast genauso gut unterhalten die bissigen Wortgefechte zwischen Mulder und Einstein. David Duchovny darf in bester "Californication"-Manier sogar eine Drogenrausch-Szene quasi aufs Parkett legen. Comedy-Gaststars wie Rhys Darby ("Hot in Cleveland"), Kumail Nanjiani ("Silicon Valley") und Tyler Labine ("Deadbeat") sorgen dagegen in der Episode "Mulder und Scully gegen das Wer-Monster" für Lacher.

Amüsant, aber auch sehr emotional

Einerseits wird das "Akte X"-Comeback mit einem Augenzwinkern zelebriert und wirkt oft wie eine parodistische Hommage an die Anfänge der Serie. Andererseits schafft es Carter trotz allem auch sehr ernste Momente zu kreieren: Das ungewisse Schicksal von Scullys und Mulders Sohn stellt ein zentrales und sehr emotionales Thema der neuen Episoden dar. Scully muss außerdem den Verlust eines geliebten Familienmitglieds verkraften, das ihr ein neues Rätsel mit auf den Weg gibt.

Die Wahrheit ist noch immer irgendwo da draußen. Doch am Ende der allzu kurzen Staffel wird sie nicht vollends offen gelegt. Carter verschlankt zunächst die komplexe Mythologie seiner Serie, gibt ihr einen komplett neuen Ansatz. Schließlich kann er diesen aber nur halbherzig verfolgen und auflösen. Die Finalfolge beschwört ein voreiliges Untergangsszenario herauf und mündet in einem abrupten Cliffhanger.

Fortsetzung ungewiss: FOX hat trotz ordentlicher Einschaltquoten der Neuauflage bislang keine weitere Season seiner "X Files" bestellt, eine solche aber generell nicht ausgeschlossen. Gillian Anderson und David Duchovny signalisierten in verschiedenen Interviews ihre Bereitschaft, auch in Zukunft als Scully und Mulder zu ermitteln. Allerdings sind die Terminpläne der begehrten Schauspieler mit anderen Serien- und Filmprojekten bereits sehr voll. So schnell dürfte es daher keine neuen Folgen von "Akte X" geben.

Alte Folgen in neuem Glanz

Obwohl die zehnte Staffel so knapp ausgefallen ist, macht sie definitiv Lust auf mehr. Die Serie hat auch vierzehn Jahre nach Season 9 und sieben Jahre nach dem Kinofilm "Akte X - Jenseits der Wahrheit" nichts an ihrem großem Unterhaltungswert verloren. Der einzigartige Mix aus Science-Fiction, Mystery-Trash und Verschwörungstheorien stimmt noch immer. Vor allem macht es jedoch Spaß, Anderson und Duchovny wieder in ihren Paraderollen zu sehen. Bitte mehr davon!

Anzeige

Die Extras auf der Blu-ray-Box zu Season 10, darunter Audiokommentare, einige kurze Featurettes sowie geschnittene und verpatzte Szenen, können die Wartezeit zu einer erhofften Fortsetzung nur minimal verkürzen.

hitchecker.de legt Fans daher die im März erschienene Blu-ray-Komplettbox mit den ersten neun Staffeln von "Akte X" ans Herz: Auf 55 Discs gibt es alle alten Folgen der Serie in restaurierter HD-Qualität neu zu erleben. Allein das enthaltene Bonusmaterial erstreckt sich auf eine Laufzeit von über 23 Stunden.

Anzeige: "Akte X"-Komplettbox jetzt bei amazon.de bestellen

"Akte X - Die neuen Fälle": Veröffentlichung am 23.06.2016 auf DVD und Blu-ray (Twentieth Century Fox)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Akte X: Die neuen Fälle / Staffel 10
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige