Anfang 2016 schaffte es Kiddo Kat dank eines YouTube-Beitrages deutschlandweit in die Schlagzeilen. Nach den fünf Minuten im Rampenlicht wurde es schnell wieder ruhig um die junge Musikern. Mit ihrem Debütalbum „Piece Of Cake“ will die Newcomerin jetzt aber so richtig durchstarten. Mehr...

Was macht eigentlich YouTube-Phänomen Kiddo Kat?
© Niculai Constantinescu

Lange nichts gehört von Kiddo Kat! Dank eines YouTube-Clips war die Sängerin und Songwriterin Anfang 2016 kurzzeitig in aller Munde. Was ist aus der Newcomerin geworden?

Via Internet kann man ziemlich schnell ziemlich bekannt werden, ähnlich wie in einer Castingshow. Doch mindestens genauso fix wie ein Sternchen aus „Deutschland sucht den Superstar“ wieder in Vergessenheit gerät, verpufft ein viraler Hype mit einem kurzen Fingerschnippen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Diese Erfahrung musste auch die Musikerin Anna Guder machen. Unter ihrem Künstlernamen Kiddo Kat stellte sie 2016 einen Clip bei YouTube online, der durch die Decke ging: Die Aufnahme zeigt Anna mit ihrer Kollegin Heidi Joubert bei einer spontanen Jam-Session mit dem Prince-Hit „Kiss“ in der Frankfurter S-Bahn. Mit viel Stimmgewalt und Energie bringen die beiden jungen Frauen den ganzen Wagon zum Mitgrooven und sogar einen anderen Fahrgast zum Mitsingen und Rappen.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Kiddo Kat

Fünf Minuten im Rampenlicht

Alle großen Portale und Zeitungen berichteten über das millionenfach geklickte und geteilte Video. Kiddo Kat absolvierte unzählige Interviews bei Radiostationen und war in der Talkshow von Markus Lanz zu Gast. Es folgten eine eigene Deutschland-Tour sowie Support-Shows für Jamie Lidell und Lucky Chops. Trotz der starken Medienpräsenz und der vielen positiven Resonanz ging Annas Debüt-EP „Why Am I So funky?“ ziemlich unter.

Vielleicht hat sie sich deshalb extra viel Zeit gelassen für ihren ersten Longplayer. Dieser trägt den Titel „Piece Of Cake“ und erscheint am 13. Juli. Gemeinsam mit Produzent Patrik Majer (Wir sind Helden, No Angels) entfernt sich Kiddo Kat ein Stück weg von ihren Funk-Wurzeln und macht einen großen Schritt in Richtung Pop. Der neigt wie im Falle der aktuellen Single „In The Air“ allerdings zum Grooven und bittet unmissverständlich auf die Tanzfläche.

Deutschland-Tour im Oktober

Mit dem neuen Songmaterial will die 27-Jährige ihrem Publikum vor allem wieder live einheizen: Nach dem Release-Konzert am 12. Juli in der Hebebühne in Hamburg, kommt die Newcomerin im Oktober auf Clubtour.

Termine der „Piece Of Cake“-Tour:

08.10.2018 Leipzig, Neues Schauspiel
09.10.2018 Osnabrück, Rosenhof
11.10.2018 Köln, Yuca
13.10.2018 Frankfurt/Main, Mousonturm
14.10.2018 München, Ampere
15.10.2018 Hannover, Lux
16.10.2018 Berlin, Privatclub

Mehr Infos zur Künstlerin: www.kiddo-kat.de

Angebote auf amazon.de

B07DKWYTZCB07C9T4N1TB01EPJQAFUB01FEN7CFI

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News