Im Ausland wurde die kanadische Comedy „Schitt's Creek“ in den letzten Jahren mit unzähligen Preisen überhäuft. Hierzulande gilt sie noch immer als Geheimtipp. Nach der Premiere bei TVNOW und dem Pay-TV-Start bei Sky Comedy erscheint die Auftaktstaffel der Serie nun auch auf DVD. Mehr...

Willkommen in „Schitt's Creek“: Darum lohnt sich die preisgekrönte Comedy
© ITV Studios / Not A Real Company / Edel Germany GmbH

Wie Aliens auf einem fremden Planeten: Eine Millionärsfamilie landet mittellos in der Pampa.

amazon.de | Schitt's Creek: Staffel 1
DVD - digital - Prime Video
Anzeige

Im Ausland wurde die kanadische Comedy „Schitt's Creek“ in den letzten Jahren mit unzähligen Preisen überhäuft. Die sechste und finale Staffel bescherte der Produktion allein 2020 neun Emmys. Im vergangene Februar folgten zwei Golden Globes. Hierzulande gilt die Serie noch immer als Geheimtipp, da sie bis vor wenigen Tagen lediglich beim Streaming-Dienst TVNOW verfügbar war.

Skurriles Provinznest

Seit 7. April erfolgt nun aber immerhin die Ausstrahlung im Bezahlfernsehen bei Sky Comedy. Ab 16. April erscheint der 13-teilige Auftakt zudem auf DVD – inklusive witzigen Interviews mit den Hauptdarstellern. Genau die machen den TV-Hit aus, allen voran das Vater- und Sohngespann Eugene und Daniel Levy. Von diesem stammt die Idee zu „Schitt's Creek“. Daniel steuerte im Laufe der Staffeln auch Drehbücher bei und saß regelmäßig auf dem Regiestuhl. Die kreative Konstante bewährt sich von Anfang an. Mit viel Sarkasmus, Skurrilitäten und einem toll harmonierenden Ensemble entführt der Kritikerliebling in sei ganz eigenes, kleines Universum.

Dabei klingt die Prämisse zunächst einmal nicht sonderlich originell: Eine steinreiche Familie verliert von einem Tag auf den anderen ihr ganzes Geld und muss sich plötzlich mitten in der Provinz mit dem gemeinen Fußvolk abgeben. Ein solcher Klischee-Aufhänger, der ebenso für eine zweitklassige Hollywood-Komödie herhalten könnte, lässt platte Albernheiten vermuten. Doch „Schitt's Creek“ überrascht mit schräg-liebenswerten Charakteren, die ihre anfangs oberflächliche Fassade mehr und mehr durchbrechen dürfen.

Motel statt Luxusvilla

Für die Roses bricht eine Welt zusammen, als die Steuerbehörde ihre Millionen einkassiert. Ein Geschäftspartner von Familienoberhaupt Johnny (Eugene Levy) hat die Buchführung gefälscht. Mit einigen Designerklamotten und den zahlreichen Perücken von Mutter Moira (Catherine O'Hara) bleibt den Neuarmen nur die Flucht nach Schitt's Creek. Das Kaff schenkte Johnny seinem inzwischen erwachsenen Sohn David (Daniel Levy) einst aus Spaß. Jetzt muss der Ort als Zuflucht fungieren, zumindest bis er gewinnbringend verkauft wird. Doch Letzteres erweist sich als schwieriges Vorhaben.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Die Familie, zu der auch die verwöhnte Tochter Alexis (Annie Murphy) gehört, muss längerfristig in einem heruntergekommenen Motel unterkommen. Das bietet natürlich nicht den Standard, den sie gewohnt ist. Auf Extrawünsche reagiert Rezeptionistin Stevie (Emily Hampshire) mit einem nüchternen Schulterzucken oder einem trockenen Spruch. Vom einfach gestrickten Bürgermeister Roland Schitt (Chris Elliot) können die Roses ebenfalls keine Sonderbehandlung erwarten. Es helfen weder die hysterischen Anfälle von Ex-Soap-Star Moira, die Allüren seitens Alexis noch die extravaganten Klamotten Davids. Den Protagonisten bleibt nichts anderes übrig, als sich anzupassen.

Geld ist nicht alles

So tritt Johnny den Weg zum Arbeitsamt an, während sich sein Sohnemann an einem Aushilfsjob im Supermarkt versucht. Moira muss sich mit der gleichen Frisur wie Rolands Frau Jocelyn (Jennifer Robertson) zufrieden geben. Alexis macht dagegen Abstriche in Sachen Partnerwahl: Tierarzt Ted (Dustin Milligan) ist zwar nicht ihr Typ, aber immerhin noch die beste Partie in Schitt's Creek. Zu Bürgermeistersohn Mutt (Tim Rozon) fühlt sie sich deutlich mehr hingezogen. Doch finanziell kann ihr der gut gebaute Handwerker nichts bieten.

Kommt es am Ende aber vielleicht gar nicht so sehr aufs Geld an? Wenn die Rose-Family Lektionen fürs Leben lernt, ist warmherzige und vor allem sehr kurzweilige Unterhaltung garantiert. Die Staffel lässt sich locker in einem Rutsch durchschauen und macht Lust auf mehr. Weitere DVD-Boxen sollen in Kürze folgen.

„Schitt's Creek - Staffel 1“: Veröffentlichung am 16. April 2021 auf DVD (Edel Motion)

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Edel Motion

DVD-Box zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal Staffel 1 von „Schitt's Creek“ auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-schittscreek

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 23. Mai 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Rezension zu: Schitt's Creek: Staffel 1
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Serienchecks