Inspector BarnabyNach 81 Folgen als DCI Tom Barnaby nimmt John Nettles seinen Hut und verlässt die britische TV-Serie „Midsomer Murders“ – hierzulande besser bekannt als „Inspector Barnaby“. Sein Nachfolger steht schon in den Startlöchern. Mehr...

Ein Krimi-Hit verliert sein Gesicht
© Edel GmbH Germany

Nachschub für alle, die gerne bei amüsanten Mordfällen miträtseln: Die nunmehr 20. DVD-Box zum britischen TV-Dauerbrenner „Inspector Barnaby“ ist neu im Handel erhältlich.

Stark politisch angehauchte TV-Serien liegen im Trend. Man denke an „Homeland“, „Borgen“, „House Of Cards“ oder „State Of Play“. Unruhige Zeiten spiegeln sich eben gerne auf dem Bildschirm wider.

Eine Krimi-Ära geht zu Ende und doch nicht so ganz: Nach 81 Folgen als DCI Tom Barnaby nimmt Hauptdarsteller John Nettles seinen Hut und verlässt die britische TV-Serie „Midsomer Murders“ – hierzulande besser bekannt als „Inspector Barnaby“.

Genau genommen hat er das bereits vor fast vier Jahren getan, als er für seine letzten Fälle als kauziger Ermittler vor der Kamera stand. Das ZDF hinkt allerdings noch immer so sehr mit der Ausstrahlung hinterher, dass diese Episoden aus Staffel 13 erst in den vergangenen Wochen im Programm zu sehen waren. Wer den Abschied zu später Fernsehstunde verpasst hat, kann sich Barnabys finalen Einsatz nun auch ins Heimkino holen.

Mehr Inhalt zum Abschied von John Nettles

Die 20. DVD-Box der Reihe beinhaltet diesmal fünf statt wie gewohnt nur vier spielfilmlange Mordgeschichten aus der fiktiven englischen Grafschaft Midsomer. Fans dürfen sich endlich auch über ein paar wenige Extras freuen, die auf den deutschen Discs bislang stets fehlten. Nun unterhalten immerhin zwei Interviews mit John Nettles und Barry Jackson, der in der Serie den Dr. Bullard spielt.

Inspector Barnaby sagt routiniert Goodbye – mit arg hanebüchenen und konstruierten Fällen: Der Titelheld bekommt es mit einer vermeintlichen Geisterwanderung zu tun und auch mit einem längst verjährten Mord an einer jungen Frau. Er ermittelt hinter den Kulissen eines historischen Boxkampfes, kommt den dubiosen Machenschaften hinter einem Bauprojekt auf die Spur und bleibt selbst im Wellness-Urlaub nicht von Leichen verschont.

Die Serie geht mit Neil Dudgeon weiter

Die skurrilen Verbrechen gehen wie gehabt Hand in Hand mit einer ordentlichen Portion englischem Humor. Das Konzept der Serie war es eben noch nie, besonders realistische Fälle darzustellen. Allein die Tatsache, dass in Barnabys beschaulichem Einsatzgebiet immer wieder so viele Morde geschehen, darf als Running Gag verstanden werden.

Mit John Nettles Ausscheiden soll sich das auch nicht ändern: Die Serie geht weiter, Neil Dudgeon wird neuer Hauptdarsteller. Er spielt darin Barnabys Cousin John, der die Inspector-Stelle übernimmt. Der Wechsel hat zumindest in Großbritannien erfolgreich funktioniert: Der neue Barnaby hat dort bereits drei weitere Staffeln absolviert. Deutsche Ausstrahlungstermine für diese stehen bislang noch nicht fest.

Link: barnaby.zdf.de

Veröffentlichung am 24.01.2014 auf DVD (Edel GmbH Germany)

Angebote bei amazon.de:

B00GCWDHCIB00EEW5C94B00D3DR02MB00BBPEXV0

  • Rezension zu: Inspector Barnaby: Volume 20
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Serienchecks