Elementary Season 2Erst ein halbes Jahr nach der deutschen Free-TV-Premiere der zweiten „Elementary“-Staffel erscheint diese nun endlich auf DVD. Das lange Warten hat sich für die Fans der US-Krimiserie allerdings gelohnt. Mehr...

Neue Fälle für Sherlock Holmes
© Paramount Home Entertainment

Die zweite Staffel von „Elementary“ serviert routinierte Fälle, aber auch viele neue Konflikte zwischen Holmes und Watson.

Erst ein halbes Jahr nach Start der deutschen Free-TV-Premiere der zweiten „Elementary“-Staffel erscheint diese nun endlich fürs Heimkino. Das lange Warten hat sich für die Fans der US-Krimiserie gelohnt: Die Season wird nicht mehr wie die Auftaktstaffel zweigeteilt, sondern als komplette DVD-Box mit allen 24 Episoden veröffentlicht.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Noch besser: Zahlreiche exklusive Special Features, darunter ein Hinter-den-Kulissen-Beitrag, Outtakes und entfernte Szenen, bieten neben den spannenden Fällen des modernen Sherlock Holmes zusätzliche Unterhaltung.

Auch im zweiten Jahr bleibt „Elementary“ eine typische „Fall der Woche“-Serie, die routinierten Strickmustern folgt. Ihren besonderen Reiz gewinnt die Produktion des US-Networks CBS wie so viele andere Krimi-Dauerbrenner durch ihre beiden ungleichen Protagonisten.

Ein ungleiches Ermittlerduo

Der exzentrische Sherlock Holmes (Jonny Lee Miller) und die eigensinnige Dr. Joan Watson (Lucy Liu) sind zwar inzwischen ein eingespieltes Team bei ihrer beratenden Tätigkeit für das New York Police Department. Doch ihre unterschiedlichen Charaktere sorgen weiterhin für Zündstoff. Immer wieder geraten die beiden bei ihren Ermittlungen aneinander. Schließlich finden sie aber stets nur gemeinsam einen Weg, die kniffligen Morde aufzuklären.

Die einzelnen Fälle wirken oftmals sehr konstruiert und abstrus. Bei der Vielzahl an Crime Procedurals in den vergangenen TV-Jahren haben wohl auch die „Elementary“-Drehbuchautoren die Anweisung bekommen, sich möglichst kreative und außergewöhnliche Verbrechen auszudenken. Trotz der Bemühungen schleicht sich im Laufe der Staffel eine gewisse Routine ein.

Am interessantesten sind daher die Episoden, welche sich verstärkt um die persönlichen Probleme und Schicksale von Holmes und Watson drehen. Sherlocks dunkle Vergangenheit führt das Duo nach London und offenbart neue Details über die charismatische Spürnase.

Sherlocks undurchsichtiger Bruder

Zudem taucht Sherlocks geheimnisvoller Bruder Mycroft (Rhys Ifans) in New York auf. Angeblich will er dort ein Restaurant eröffnen. Oder führt er doch etwas ganz anderes im Schilde? Watson kann das schlecht einschätzen: Sie kommt Mycroft sehr nahe, was natürlich Eifersucht seitens Holmes zur Konsequenz hat. Die Spannungen zwischen den Figuren spitzen sich zum Showdown der Staffel zu. Das Finale deutet viele Veränderungen an, die neuen Schwung in die Serie bringen dürften.

Die aktuelle dritte Season von „Elementary“ läuft bereits auf kabel eins. Jeden Freitag zeigt der Sender eine neue Folge um 20:15 Uhr.

Link: Offizielle Infos zur Serie bei kabel eins

Veröffentlichung am 05.03.2015 auf DVD (Paramount Home Entertainment)

Angebote bei amazon.de:

B00SKKYMZGB00SKKYMH4B00T8JUYKUB00IK88U5G

  • Rezension zu: Elementary: Die zweite Season
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Senden

Weitere Serienchecks