Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

The Blacklist: Ein Serienhit mit Schwächen

The Blacklist: Ein Serienhit mit Schwächen © Sony Pictures Home Entertainment

James Spader überzeugt in "The Blacklist" als ausgefuchster Schurke. Der US-Serienhit ist neu fürs Heimkino erhältlich.

Die Thriller-Serie "The Blacklist" zählt mit durchgehend guten Einschaltquoten zu den wenigen US-Erfolgen der vergangenen TV-Saison. Vielleicht kam die NBC-Produktion so gut bei den Zuschauern an, gerade weil sie auf bewährte Zutaten eines Crime-Procedurals setzt.

Neben den obligatorischen Fällen der Wochen gibt es eine fortlaufende Storyline um die Protagonisten. Diese wirft viele Fragen auf und könnte zur Not über mehrere Staffeln ausgetreten werden:

Ausgerechnet an ihrem ersten Tag beim FBI bekommt es die junge Profilerin Elizabeth Keen (Megan Boon) gleich mit einem der meist gesuchten Verbrecher der Regierung zu tun. Der abtrünnige Ex-Militär Raymond "Red" Reddington (James Spader) hat sich freiwillig gestellt. Er bietet seinen Dienste als Informant an, um gefährliche Gangsterkollegen zur Strecke zu bringen und Terroranschläge zu verhindern. Allerdings stellt er gewisse Bedingungen, sonst will er nicht reden. So fordert Red Immunität sowie Elizabeth als seine exklusive FBI-Kontaktperson.

Anzeige

Die übliche Geheimniskrämerei

Schon in der Pilotfolge von "The Blacklist" wird klar: Red hat sich die Anfängerin ganz bewusst ausgesucht. Doch was genau führt er im Schilde? Steht der clevere Schurke in Verbindung mit Keens traumatischer Vergangenheit? Die Serienmacher verstehen es, Geheimnisse heraufzubeschwören. Da darf auch ein dubioser Ehemann nicht fehlen: Tom Keen (Ryan Eggold) scheint mindestens so viel vor Elizabeth zu verbergen wie Red.

Von Folge zu Folge wird den Zuschauern ein weiterer kleiner Happen hingeworfen, der etwas mehr Licht ins Dunkle bringt. Zu viel verraten die Drehbuchautoren aber nie. Schließlich gilt es, das Publikum möglichst langfristig bei der Stange zu halten. Deshalb liegt der Schwerpunkt auch bei "The Blacklist" auf abgeschlossenen Geschichten: Pro Episode wir ein weiterer Verbrecher ausgeschaltet und von Reds Liste gestrichen.

Damit diese Krimi-Routine nicht langweilig wird, wartet die Serie mit ganz viel Action auf. Von inhaltliche Schwächen lenken rasante Verfolgungsjagden, lautstarke Explosionen und gefährliche Schusswechsel zumeist erfolgreich ab. Ohne James Spader in der Hauptrolle würde das aber sicherlich nur halb so viel Spaß machen.

Ein bisschen Biss dank James Spader

Der 54-Jährige wechselt meisterhaft zwischen freundlichem Gentleman und ausgefuchstem Intriganten. Mit seinem Charme und seinen pointierten Einzeilern verleiht er "The Blacklist" zumindest ein wenig Biss. Ansonsten nimmt sich das Format bei all seinen hanebüchenen Wendungen und Verschwörungstheorien viel zu ernst.

Megan Boone bleibt in ihrer Rolle sehr blass und nüchtern. Mit gefühlten zwei Gesichtsausdrücken kämpft sie sich durch platte Dialoge. Das mag nicht nur an ihren Qualitäten als Schauspielerin liegen. Eine vielschichtige Charakterzeichnung zählt einfach nicht zu den Stärken der wenig subtilen Serie. "The Blacklist" will aber auch gar nicht mehr sein als unterhaltsames Popcorn-Fernsehen für einen relaxten Abend auf der Couch.

Die 21-teilige erste Staffel ist neu auf DVD und Blu-ray erschienen. Als Bonusmaterial gibt es Audiokommentare und zwei Features zu ersten Season und speziell zu den Hintergründen des spannenden Staffelfinales. Die zweite Runde von "The Blacklist" startet am 22. September in den USA. RTL plant die Ausstrahlung ab Januar 2015.

Link: Offizielle Seite bei RTL

Veröffentlichung am 04.09.2014 auf DVD und Blu-ray (Sony Pictures Home Entertainment)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

 

  • Rezension zu:
    The Blacklist: Die komplette erste Season
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige