hitchecker.de setzt Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. OK

Doctor Who: Einmal San Francisco und zurück

Doctor Who: Einmal San Francisco und zurück © Pandastorm Pictures

Das gescheiterte ''Doctor Who''-Comeback aus dem Jahre 1996 erscheint am 31. März erstmals in deutscher Sprache auf DVD und Blu-ray inklusive reichlich Bonusmaterial.

Die Neuauflage der britischen Kultserie "Doctor Who" läuft erfolgreich seit 2005 und geht im April bereits in ihre zehnte Staffel. Schon im Jahre 1996 gab es einen Versuch, die Originalserie, die von 1963 bis 1989 lief, mit einem TV-Film wiederzubeleben.

Die britische BBC arbeitete hierfür mit dem US-Network FOX zusammen, das die Hälfte der Finanzierung übernahm. Das neue "Doctor Who"-Abenteuer sollte bei einem Erfolg als Auftakt zu einer Serienfortsetzung fungieren. In Großbritannien stieß der Film zwar auf reges Zuschauerinteresse, zumal es ein kurzzeitiges Wiedersehen mit Schauspieler Sylvester McCoy als siebte Inkarnation des Doktors gab. Doch das US-Publikum konnte wenig mit dem Timelord anfangen.

Starker Doktor, schwache Story

Damals erfolgte daher keine Serienbestellung und es blieb für Paul McGann ein kurzes Gastspiel als achter Doktor. Nur in der Mini-Episode "The Night Of The Doctor" durfte er seine Rolle 2013 noch einmal kurz wiederbeleben. Es ist durchaus ein wenig schade, dass McGann keine längere Zeit als Zeitreisender vergönnt war. Den nötigen Charme und das Charisma für einen unterhaltsamen Doktor hätte er auf jeden Fall mitgebracht.

Zumindest das offenbart der später auch unter dem Titel "Doctor Who - The Enemy Within" geführte Film. Inhaltlich zählt er dagegen zu den schwächeren und weniger originellen Geschichten der Reihe. Die Story ist einerseits platt, weil mal wieder der Weltuntergang und das Ende der Menschheit droht. Anderseits erweist sie sich auch als recht konfus, weil damals nach langjähriger Pause einfach zu viele Details und Eigenarten aus dem "Doctor Who"-Universum eingebaut wurden. Da dürften die US-Zuschauer zu Recht etwas überfordert gewesen sein.

Dabei hatten sich die Produzenten ganz offensichtlich um eine Amerikanisierung des Formats bemüht: Der siebte Doktor muss kurz vor der Jahrtausendwende wegen eines Kurzschlusses in der TARDIS einen Zwischenstopp in San Francisco einlegen.

Keiner stirbt so ganz

Die Mission, die Überreste seines zum Tode verurteilten Erzfeindes, dem Master, auf den Planeten Gallifrey zu bringen, gerät damit außer Kontrolle. Der Doktor ist kaum in Amerika angekommen, schon gerät er in eine Schießerei und wird von einer Kugel getroffen. Während er im Krankenhaus stirbt, kann sich der Master über den Körper des Rettungssanitäters zu neuem Leben erwecken.

Anzeige

Dieser dient ihm aber nur kurzzeitig als Unterschlupf. Langfristig muss er Besitz von Doktor Nummer 8 ergreifen, um überleben zu können. Bedingt durch die Narkose für die Notoperation geht die Regeneration des Protagonisten jedoch langsamer als gewöhnlich vonstatten. Als der achte Doktor in der Leichenhalle erwacht, leidet er zu allem Überfluss auch noch unter einer Amnesie. Hat der Master jetzt leichtes Spiel?

Extras mit über fünf Stunden Laufzeit

Nicht wirklich, denn Drehbuchautor Matthew Jacobs hat den Charakter sehr eindimensional angelegt. Die Besetzung mit dem damals recht prominenten, aber zum Overacting neigenden US-Darsteller Eric Roberts war sicher auch keine allzu glückliche Wahl.

Der hohe Trash-Faktor von "Doctor Who - Der Film" lässt sich für Fans verschmerzen, wartet die DVD- und Blu-ray-Ausgabe des Serien-Specials doch mit jede Menge Bonusmaterial auf: Featurettes, Audiokommentare und Hinter-den-Kulissen-Aufnahmen kommen auf eine Laufzeit von über fünf Stunden. Außerdem enthalten die Boxen ein Booklet mit exklusiven Anmerkungen von Jacobs sowie den Darstellern Daphne Ashbrook und Yee Jee Tso.

 "Doctor Who - Der Film": Veröffentlichung am 31.03.2017 auf DVD und Blu-ray (Pandastorm Pictures)

Angebote auf amazon.de

Anzeige

  • Rezension zu:
    Doctor Who - Der Film
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben
Bitte informieren Sie sich über die Kommentarfunktion in der Datenschutzerklärung!

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.