Der deutsch-schwedische Spionagethriller "West Of Liberty" lief im ZDF als Zweiteiler. Fürs Heimkino erscheint nun die Langfassung mit sechs Episoden auf DVD. Diese raubt der Geschichte noch mehr an Tempo. Die Serie leidet vor allem unter ihrem biederen Krimi-Charme. Mehr...

West Of Liberty: Fader Spionagethriller mit Wotan Wilke Möhring
© Edel Germany GmbH / ITV Studios / Anagram / Network Movie

Der Spionagethriller "West Of Liberty" lief im ZDF als Zweiteiler. Fürs Heimkino erscheint nun die internationale Langfassung mit sechs Episoden auf DVD. Lohnt sich die Serie?

amazon.de | West of Liberty
DVD - Roman - Weitere Bücher um Ludwig Licht - Prime Video
Anzeige

In jüngerer Vergangenheit waren im Fernsehen etliche deutsch-schwedische Koproduktionen zu sehen. Während Serien wie "Hanna Svensson", "Stockholm Requiem" und "100 Code" vorwiegend auf skandinavischem Boden spielten, weht durch den Agententhriller "West Of Liberty" ein vorwiegend deutscher Wind. Im Klartext: Statt typischer Nordic-Noir-Atmosphäre präsentiert sich der vom ZDF mitproduzierte Mehrteiler in grau-biederer Krimi-Tristesse. Durch diese quält sich Wotan Wilke Möhring als ehemaliger Doppelagent Ludwig Licht, der vor der Wende für die Stasi und die CIA gearbeitet hat.

Ein Ex-Agent mit Spielschulden

Der Protagonist besitzt inzwischen eine Bar, ertränkt seinen Frust gerne selbst in Alkohol und schuldet einem moldawischen Kredithai 15.000 Euro. Et voilà – fertig ist der stereotype Antiheld, der sich nun noch einmal beweisen muss. Clive Berner (Matthew Marsh), sein alter CIA-Verbindungsmann, kontaktiert ihn für einen neuen Job: Licht soll die junge Amerikanerin Faye Morris (Michelle Meadows) beschützen und überwachen. Als ehemalige Sprecherin des Whistleblower-Netzwerks Hydraleaks verfügt sie über gefährliches Insider-Wissen. Drei ihrer Kollegen fielen in Marrakesch bereits einem Attentat zum Opfer.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Steckt ausgerechnet der Gründer des Netzwerkes hinter dem Anschlag? Der international gesuchte Lucien Gell (Lars Eidinger) ist schon seit Monaten in der syrischen Botschaft in Berlin untergetaucht. Berner will den größenwahnsinnigen Exzentriker unbedingt fassen, um bei der CIA mit einem Erfolg abzudanken. Seine jungen Kollegen Jack Almond (Philipp Karner) und Martha Barner (Anastasia Hille) sägen schon lange an seinem Stuhl. Auch Berners Vorgesetzte Fran Bowden (Doña Croll) will den Leiter des Berliner CIA-Büros schnell in den Ruhestand schicken.

Es fehlt an Biss und Tempo

Entsprechend großer Druck liegt auf Licht, seine Mission zu meistern. Allerdings wird er immer wieder von seinen persönlichen Problemen eingeholt. Eine große Verschwörung im Hintergrund sorgt für zusätzliche Komplikationen, die Licht aber mit souveräner Selbstironie zu meistern weiß.

Der Humor in "West Of Liberty" beschränkt sich jedoch auf ein Minimum. Das ist schade, hätte dieser doch so manch zähen Moment auflockern können. Vor allem die internationale Schnittfassung als sechsteilige Serie, die auch auf DVD erscheint, zieht die Geschichte unnötig in die Länge. Die zu zwei TV-Filmen zusammengeschnittene Version für die ZDF-Ausstrahlung verzichtet auf manch zähe Szene und einige unnötige Nebenschauplätze. Im Gegenzug wirkt sie dramaturgisch nicht mehr so stimmig.

Die österreichische Regisseurin Barbara Eder hat "West Of Liberty" nüchtern und routiniert wie einen weiteren "Tatort" inszeniert. Spannend wird es nur bedingt in den vereinzelten Action-Sequenzen – oder wenn Eidinger als spleeniger Whistleblower neue Pläne ausheckt. Mit seiner schillernden Figur stiehlt er sowohl Möhring als auch Marsh die Show.

Fortsetzung bislang ungewiss

Die schwedische Schauspielerin Michelle Meadows darf als Faye leider nur in die obligatorische Opferrolle schlüpfen: Sie ist die hilflose, verletzliche Frau, die vom starken Mann beschützt werden muss. Dieses überholte Geschlechterbild ist jedoch nicht auf dem Mist der Drehbuchautorinnen Sara Heldt ("Verdict Revised") und Donna Sharpe ("The Team") gewachsen.

Bei "West Of Liberty" handelt es sich um eine Adaption des gleichnamigen Romans von Thomas Engström. Der schwedische Autor und Journalist hat bereits vier Bücher um Agent Ludwig Licht geschrieben. Ob weitere Teile der Reihe verfilmt werden, steht bislang noch nicht fest.

"West Of Liberty": Veröffentlichung am 06.12.2019 auf DVD (Edel Germany GmbH)

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / KrimiKollegen

Romanvorlage zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal den Roman "West Of Liberty" von Thomas Engström. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken.

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 13. Januar 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Bianca D. aus Heilbronn.

  • Rezension zu: West Of Liberty
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Senden

Weitere Serienchecks