Die Amazon-Serie „Hanna“ basiert auf dem Thriller „Wer ist Hanna?“ aus dem Jahre 2011. Die erste Staffel erzählte die Geschichte des Films noch einmal neu und schmückte sie mit zusätzlichen Charakteren aus. Die zweite geht nun komplett eigene Wege, macht aber erst zum Showdown richtig Spaß. Mehr...

Staffel 2 von „Hanna“ kommt schleppend in Fahrt
© Chris Raphael / Amazon Prime Video

Bei Amazon Prime Video sind Anfang Juli neue Folgen von „Hanna“ online gegangen. Lohnt sich die Fortsetzung der Serie um ein fragwürdiges CIA-Experiment und die flüchtige Titelheldin?

amazon.de | Hanna
Staffel 1 - Staffel 2 - Filmvorlage - Prime Video
Anzeige

Die Amazon-Eigenproduktion „Hanna“ basiert auf dem Thriller „Wer ist Hanna?“ aus dem Jahre 2011. Die erste Staffel der TV-Adaption erzählte die Geschichte des Films noch einmal neu und schmückte sie mit zusätzlichen Charakteren aus. Die zweite geht nun komplett eigene Wege.

Zurück in den Wäldern

Zunächst heißt es: Alles zurück auf Anfang! Teenager Hanna (Esme Creed-Miles) versteckt sich wieder in den rumänischen Wäldern vor den Strippenziehern des geheimen CIA-Programms Utrax. Auch nach dem Tod ihres Ziehvaters und Mentors Erik (Joel Kinnaman) ist das Mädchen nicht völlig auf sich allein gestellt. Die taffe Clara (Yasmin Monet Prince), die von Utrax nach einer Genmanipulation zur knallharten Kämpferin ausgebildet wurde, ist mit Hanna geflüchtet.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Doch Geduld erweist sich nicht als Stärke ihrer neuen Freundin. Diese will unbedingt nach ihrer Mutter suchen und tappt prompt in eine fiese Falle von Utrax. Während Clara wieder bei den anderen Mädchen des Versuchsprojekts landet, kann Hanna entkommen. Allerdings ist sie fest entschlossen, ihre kurzzeitige Begleiterin zu finden und zu befreien. So weit, so durchschaubar.

Eine Frage des Vertrauens

Ausgerechnet Hannas alte Widersacherin Marissa Wiegler (Mireille Enos) bietet in der Notsituation ihre Hilfe an. Doch kann Hanna ihr wirklich vertrauen? Sie deutet die tatsächlich guten Absichten der CIA-Agentin falsch und entscheidet sich für einen Alleingang. Zwar spürt sie Clara und die anderen Mädchen in einer Einrichtung namens The Meadows in Großbritannien auf, wird aber geschnappt.

Wie zuvor Clara sträubt sich Hanna zunächst, wieder ins Utrax-Programm eingegliedert zu werden. Oder ist genau das ihre Bestimmung? Die Mädchen haben inzwischen Identitäten zugewiesen bekommen, die mit neu gewonnenen Freiheiten verbunden sind. Fast könnte man The Meadows für ein ganz normales Internat halten, gäbe es nicht das tägliche Schieß- und Kampftraining für die künftigen Killer-Agentinnen.

Anstrengende Teenie-Gören

Doch die Action und das Tempo kommen „Hanna“ an dieser Stelle tatsächlich ziemlich abhanden, einmal abgesehen von einem zum Scheitern verurteilten Befreiungsversuch durch Marissa. Der Fokus liegt eine ganze Weile nicht auf der Protagonistin, sondern auf Clara und den anderen pubertierenden Gören. Das Problem: Die zahlreichen Figuren bleiben so eindimensional und klischeebehaftet wie die erfundenen Profile und Eigenschaften, die ihnen die neue Utrax-Mitarbeiterin Terri Miller (Cherrelle Skeete) vorgegeben hat.

Sei es die rebellisch-wütende Clemency alias Clara, die leichtgläubige Sandy (Áine Rose Daly) oder die burschikose Jules (Gianna Kiehl): Allesamt scheinen sie einer ziemlich anstrengenden Teenie-Soap entsprungen. Interessanter wird diese Konstellation erst, als die Mädchen von Utrax-Leiter John Carmichael (Dermot Mulroney) auf eine externe Mission geschickt werden. Auch Hanna ist mit von der Partie, hinterfragt den ihnen erteilten Tötungsauftrag allerdings schnell. Doch kann sie ihre Mitstreiterinnen davon abhalten, für Utrax zu morden? Und wo ist eigentlich Wiegler abgeblieben?

Letztere Frage zieht sich wie ein roter Faden durch die achtteilige Staffel. Mireille Enos taucht in ihrer Rolle immer mal wieder auf und will Hanna zur Flucht verhelfen. Doch ständig wird sie böse ausgeknockt und verschwindet erneut von der Bildfläche. Ein wirklich undankbarer Job!

Joel Kinnaman fehlt

So bleibt auch kaum Zeit für eine echte Annäherung zwischen Wiegler und Hanna. Der 180-Grad-Wandel der einstigen Bösewichtin zur wohl gesinnten Beschützerin mit Muttergefühlen geriet schon zum Ende der Auftaktstaffel nicht sonderlich glaubwürdig. Nun riskiert Marissa sogar unermüdlich ihr Leben für Hanna, nachdem sie von ihrem Schützling halb tot geprügelt wurde.

Erst zum Showdown ziehen die beiden an einem Strang im Kampf gegen Utrax und können einander vertrauen. Wirklich viele gemeinsame Szenen zwischen Enos und Hauptdarstellerin Esme Creed-Miles gibt es dennoch nicht. Ein ebenbürtiges Pendant zur innigen Vater-Tochter-Beziehung zwischen Erik und Hanna ist das noch lange nicht. Es zeigt sich allzu deutlich, wie sehr Joel Kinnaman in den aktuellen Folgen fehlt.

Staffel 3 bereits bestellt

Vielleicht geht Serienschöpfer und Drehbuchautor David Farr diese Baustelle aber in der dritten Staffel an, die Amazon bereits abgesegnet hat. Hoffentlich unterhält die Serie dann weiter im Stil eines klassischen Agenten-Thrillers mit packenden Actionszenen und überraschenden Wendungen. Als gemeinsam agierendes Duo auf gefährlicher Mission könnten Hanna und Marissa wieder mehr Schwung in das Amazon Original bringen und eine echte Einheit bilden.

Fazit: Season 2 von „Hanna“ gewinnt leider erst spät an Tempo. Viel zu lange stehen unwichtige Nebencharaktere im Mittelpunkt, die am Ende nur minimale Funktionen erfüllen. Trotz bekannter Handlung ist der Serienauftakt im Vergleich deutlich unberechenbarer und kurzweiliger ausgefallen.

„Wer ist Hanna?“ auf DVD zu gewinnen

hitchecker.de verlost zweimal die Filmvorlage zu „Hanna“ auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-hanna

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 12. August 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben Lars A. aus Dresden und Kai S. aus Koblenz.

  • Rezension zu: Hanna: Staffel 2
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Serienchecks