Plötzlich ist alles ganz anders bei „Der junge Inspektor Morse“. Die sechste Staffel des britischen Quotenhits, die sich Krimifans ab sofort auf DVD ins Heimkino holen können, geht mit vielen Veränderungen einher. Eine sticht sofort ins Auge: Der Serienprotagonist trägt jetzt einen markanten Schnurrbart. Mehr...

Der junge Inspektor Morse: Neuer Look, alte Ermittlerstärke
© ITV Studios / Edel Germany GmbH

Findet das zerrissene Cowley-Team wieder zusammen? Inspector Morse will sich mit seiner Versetzung aufs Land jedenfalls nicht abfinden. Schließlich warten in Oxford neue Morde darauf, von ihm gelöst zu werden.

amazon.de | Der junge Inspektor Morse
Staffel 1 - Staffel 2 - Staffel 3 - Staffel 4 - Staffel 5 - Staffel 6 - Prime Video
Anzeige

Plötzlich ist alles ganz anders bei „Der junge Inspektor Morse“. Die sechste Staffel des britischen Quotenhits, die sich Krimifans ab sofort auf DVD ins Heimkino holen können, geht mit vielen Veränderungen einher. Eine sticht sofort ins Auge: Der Serienprotagonist trägt jetzt einen markanten Schnurrbart.

Allerdings muss Morse (Shaun Evans) schnell feststellen: Der Schnauzer macht den Job als Streifenpolizist nicht erträglicher. Seine Versetzung von Oxford ins ländliche Woodstock in Oxfordshire frustriert den cleveren Ermittler, der lieber Mordfälle aufklären und nicht etwa entlaufenen Tieren hinterherjagen will. Doch er leidet nicht allein.

Viel Frust auf allen Seiten

Nach der Auflösung der Cowley Police Station fühlen sich auch seine Ex-Kollegen nicht wohl in ihren neuen Positionen, die fast allesamt einer Degradierung entsprechen. Der ehemalige Chief Superintendent Reginald Bright (Anton Lesser) leitet inzwischen die Verkehrspolizei. Für diese muss er sich auch als Werbegesicht zum Affen machen. Fred Thursday (Roger Allam) ist dagegen gezwungen, unter seinem ewigen Widersacher DCI Ronnie Box (Simon Harrison) zu arbeiten.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Immerhin kam Jim Strange (Sean Rigby) durch die Umstrukturierungen in den Genuss einer Beförderung. Diese ermöglicht es ihm, weitere Nachforschungen im Mord an DC George Fancy (Lewis Peek) anzustellen – ganz inoffiziell natürlich. Der Tod des Kollegen hat das ganze Cowley-Team ziemlich aus der Bahn geworfen. Die Gemüter sind erhitzt und die beruflichen Probleme führen zu diversen Konflikten im Privaten.

Jagd auf Fancys Mörder

Morse gelingt es mit seiner Hartnäckigkeit und seiner ungebremsten Ermittlerleidenschaft, wieder Fuß in Oxford zu fassen. Im Morddezernat unter der Leitung von Box darf er zwar nur als Archivar wirken. Das hält ihn aber nicht davon ab, Nachforschungen auch ohne Erlaubnis von oben anzustellen. Wenn ihn ein Fall so richtig packt, kennt er kein Zurück. Diesmal beschäftigen ihn ein totes Schulmädchen, die Leichen eines Professors und seiner Begleiterin sowie ein Schokoladenfabrikant, der bei der Jagd im Wald erschossen wurde.

Der Mord an dem Chefbibliothekar der Bodleian Library in Oxford wird für Morse, Thurdsay und Co zu einem Aha-Erlebnis: Sie decken eine Verschwörung auf, die bis in hohe Polizeikreise reicht und unerwartet Spuren zu Fancys Killer liefert.

Nicht die übliche Ermittlerroutine

Die sechste TV-Runde von „Der junge Inspektor Morse“ ist mit vier spielfilmlangen Episoden wieder überschaubarer als die sechsteilige Vorgängerstaffel ausgefallen. Der ausgewogene Mix aus „Fällen der Woche“ und fortlaufender Handlung sorgt für kurzweilige Krimi-Unterhaltung. Diese hebt sich wie gehabt durch ihr stimmungsvolles 60-Jahre-Retro-Setting und ihren vorwiegend ernsten Erzählton von anderen britischen Genre-Produktionen wie „Inspector Barnaby“ oder „Death In Paradise“ ab.

Zudem meidet die ITV-Produktion die Routine: Sie stößt immer wieder inhaltliche Veränderungen an – diesmal mehr denn je. So dürfen sich die Hauptfiguren konsequent weiterentwickeln, was Charakterdarsteller wie Shaun Evans und Roger Allem weiterhin herausfordert. Genau so gelingt es auch, Schauspieler langfristig an eine Serie zu binden. In Großbritannien war Anfang 2020 bereits eine siebte Staffel von „Der junge Inspektor Morse“ zu sehen. Eine achte folgt voraussichtlich in diesem Jahr. Deutsche Ausstrahlungstermine stehen noch nicht fest.

Die DVD-Box zu Staffel 6 bietet neben den Episoden „Unschludig“, „Apollo“, „Zuckerguss“ und „Wolkenschloss“ kurze Featurettes sowie Interviews mit den Stars und Machern des Crime-Dramas. Das Bonusmaterial besitzt eine Laufzeit von etwa einer halben Stunde. Für alle, die neu in die Serie einsteigen wollen, empfiehlt sich ein Abo des Amazon Prime Channels CirkusAnzeige. Dort stehen alle bislang synchronisierten Staffeln mit dem jungen Morse zum Abruf bereit.

„Der junge Inspektor Morse - Staffel 6“: Veröffentlichung am 29.01.2021 auf DVD (Edel Germany GmbH)

DVD-Box zu gewinnen

hitchecker.de verlost eine DVD-Box mit der sechsten Staffel von „Der junge Inspektor Morse“. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-morses6

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 16. Februar 2022.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Rezension zu: Der junge Inspektor Morse: Staffel 6
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Serienchecks