Ein bunter Animationsstreifen, ein Actionfilm aus Japan und eine provokante US-Dokumentation kommen diese Woche neu zu Netflix.

Thelma, das Einhorn
© Netflix („Thelma, das Einhorn“)

Ein bunter Animationsstreifen, ein Actionfilm aus Japan und eine provokante US-Dokumentation kommen diese Woche neu zu Netflix.

Thelma ist ein kleines Pony mit großem Gesangstalent. Allerdings fehlt ihr das Selbstvertrauen, um das Publikum für sich begeistern zu können. Eine spontane Verkleidungsaktion und ein zufälliges Zusammentreffen mit einem Eimer voller pinker Farbe sorgt für eine unerwartete Verwandlung. Plötzlich wird Thelma für ein Einhorn gehalten. Als sie dann auch noch anfängt zu singen, geht das Video von der Gesangseinlage viral. Doch die Schwertwalkuh Nikki, die bisher als tierischer Superstar galt, will den Erfolg Thelmas um jeden Preis verhindern. Ob es ihr gelingt, verrät der Netflix-Animationsfilm „Thelma, das Einhorn“ ab 17. Mai.

Ebenfalls am kommenden Freitag erscheint beim Streaming-Dienst die Dokumentation „Power“ von Regisseur Yance Ford, der die Geschichte der US-Polizei kritisch beleuchtet und auch nicht vor deutlichen Fragen zurückschreckt. Warum sind Gewalt und Rassismus zu einem grundlegenden und geduldetem Problem bei der Polizei geworden? Und auf welcher Seite liegt bei dieser am Ende wirklich die größere Macht oder doch beim Volk? Der Film thematisiert aber auch die steigende Kriminalität und Gewalt auf den Straßen, die hartes Durchgreifen durchaus erforderlich machen.

Gefährliche Schatzsuche auf Hokkaido

Bis zum 19. Mai gilt es, sich auf das Actiondrama „Golden Kamuy“ zu gedulden, das ins frühe 20. Jahrhundert nach Japan entführt. Kriegsveteran Saichi Sugimoto (Kento Yamazaki) lebt nach seinem Einsatz im russisch-japanischen Krieg in Abgeschiedenheit auf der Insel Hokkaido. Die Suche nach einem wertvollen Schatz lockt ihn aber wieder aus seinem Versteck. Gemeinsam mit der jungen Ainu Asirpa (Anna Yamada) lässt er sich auf ein gefährliches Abenteuer ein. Das Duo muss gegen Ausgestoßene und Deserteure kämpfen. Die besondere Herausforderung: Hinweise auf die Lage des Schatzes geben eingeätzte Tattoos auf der Haut von Gesetzlosen.

Neben diesen brandneuen Eigenproduktionen finden auch drei altbekannte Filme den Weg in den Netflix-Katalog: Den Anfang macht „Die Schule der magischen Tiere“ aus dem Jahre 2021 (14.5.), gefolgt von der 25 Jahre alten US-Komödie „Election“ (15.5.) und dem Fantasy-Abenteuer „The Great Wall“ (ab 16.5.), das bereits 2017 im Kino zusehen war.

„The Great Wall“ auf DVD und Blu-ray zu gewinnen

hitchecker.de verlost den Film „The Great Wall“ mit Matt Damon je einmal auf DVD und Blu-ray. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-greatwall

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 14. Juli 2024.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für weitere redaktionelle Beiträge mit Gewinnspiel (Gewinnspielübersicht).

Ungültiger Code: Bitte Einagbe überprüfen!

  • Gewinn: „The Great Wall“ auf DVD und Blu-ray zu gewinnen
  • Foto: The Great Wall
  • Teilnahmeschluss: 14.07.2024

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film