Ein junger Student mit Migrationshintergrund verliebt sich an der Sorbonne in eine Kommilitonin, steht sich aber selbst im Weg. Hilft ihm arabische Poesie dabei, sich zu öffnen?

Eine Geschichte von Liebe und Verlangen Szene
© Blue Monday Productions / Arte France Cinéma

Ein junger Student mit Migrationshintergrund verliebt sich an der Sorbonne in eine Kommilitonin, steht sich aber selbst im Weg. Hilft ihm arabische Poesie dabei, sich zu öffnen?

In den Sommermonaten laufen viele Wiederholungen im Fernsehen, da sich die Sender in der Urlaubszeit generell mit weniger Zuschauerinnen und Zuschauern zufriedengeben müssen. Daheimgebliebene freuen sich aber natürlich trotzdem über Erstausstrahlungen und ärgern sich, wenn diese dann nicht einmal einen prominenten Sendeplatz bekommen. Auch die deutsche TV-Premiere des französischen Dramas „Eine Geschichte von Liebe und Verlangen“ (Originaltitel: „Une histoire d'amour et de désir“) wird quasi im Programm versteckt. Arte zeigt den Film am Donnerstag, den 20. Juli, zu später Stunde um 0:00 Uhr.

Geprägt von Unsicherheiten

Es handelt sich nach „Kaum öffne ich die Augen“ (2015) um das zweite Werk von Regisseurin Leyla Bouzid, die in Tunis aufwuchs und später in Paris Literatur an der Sorbonne sowie Regie an der Filmhochschule Fémis studierte. Ihre Erfahrungen aus der Zeit an der Universität konnte sie auch in das selbstverfasste Drehbuch zu „Eine Geschichte von Liebe und Verlangen“ einfließen lassen.

Dieses dreht sich um den 18-jährigen Ahmed (Sami Outalbali). Der junge Mann verfügt über algerische Wurzeln, hat die Heimat seiner Eltern aber bislang nicht kennengelernt. Auch seine Arabischkenntnisse halten sich stark in Grenzen. Ahmed ist introvertiert und verschlossen, seine Unsicherheiten und Unerfahrenheit versucht er zu überspielen – gerade gegenüber Frauen.

Die erste große Liebe

Als er dank eines Stipendiums an der Sorbonne in Paris ein Literaturstudium beginnen kann, eröffnet sich für den sensiblen Jugendlichen eine völlig neue Welt. Gleich an seinem ersten Tag trifft er auf die Tunesierin Farah (Zbeida Belhajamor), die ihn mit ihrer offenen und kommunikativen Art sofort in ihren Bann zieht. Zwischen dem ungleichen Paar entwickeln sich zarte Bande. Doch es kommt auch immer wieder zu Reibungspunkten, gerade weil die beiden so unterschiedlich ticken.

Neben der Liebe entdeckt Ahmed auch einen Korpus sinnlicher arabischer Poesie. Diese bringt ihn aber zunächst noch mehr ins Zweifeln und Hadern mit sich selbst. Er will seinem Verlangen nach Farah nachgeben. Seine Vorstellungen von Keuschheit, Sex und Liebe halten ihn jedoch davor zurück, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Das stellt die Beziehung zu Farah auf eine harte Probe.

„Sex Education“-Star in der Hauptrolle

Hauptdarsteller Sami Outalbali ist hierzulande vor allem bekannt durch sein Mitwirken in der Netflix-Erfolgsserie „Sex Education“. Zbeida Belhajamor spielt in „Eine Geschichte von Liebe und Verlangen“ ihre erste große Rolle. Das Ensemble wird verstärkt von Diong-Kéba Tacu (Saidou), Mathilde La Musse (Léa), Aurélia Petit (Professorin Morel), Mahia Zrouki (Dalila), Bellamine Abdelmalek (Karim) und Sofia Lesaffre (Malika). Die Arte-Koproduktion schnappte sich beim Festival MedFilm 2021 in Rom zwei Auszeichnungen (Valentina Pedicini Award – „Bestes Erst- oder Zweitwerk“, Piùculture Award – „Bester Film“).

Als Video-on-Demand ist der Film unter dem alternativen deutschen Titel „Eine Geschichte von Liebe und Leidenschaft“ erschienen.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Unifrance

Paris-Reiseführer von Marco Polo zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal den Reiseführer „Paris: Reisen mit Insider-Tipps“ aus dem Hause Marco Polo. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-paris

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 29. August 2023.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für weitere redaktionelle Beiträge mit Gewinnspiel (Gewinnspielübersicht).

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Gewinn: Paris-Reiseführer von Marco Polo zu gewinnen
  • Foto: Paris Marco Polo Reiseführer
  • Teilnahmeschluss: 29.08.2023
  • Gewonnen hat: Meike H. aus Bremen

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film