Die aus „Helen Dorn“ bekannte Kommissarin Katharina Tempel ermittelt am 3. April in ihrem ersten eigenen Fall bei der Kripo Hamburg. Dieser dreht sich um ein verschwundenes Ärztepaar.

Was wir verbergen Foto des Ermittlerteams
© ZDF / Georges Pauly

Die aus „Helen Dorn“ bekannte Kommissarin Katharina Tempel ermittelt am Montag in ihrem ersten eigenen Fall bei der Kripo Hamburg. Dieser dreht sich um ein verschwundenes Ärztepaar. "</p

Der Krimi „Was wir verbergen“ feierte seine TV-Premiere bereits im vergangenen Dezember bei Arte. Auf größeres Zuschauerinteresse dürfte der Auftaktfilm zu einer neuen Reihe um Kommissarin Katharina Tempel aber am 3. April stoßen. Dann zeigt das ZDF die Gemeinschaftsproduktion mit dem deutsch-französischen Sender um 20:15 Uhr. Diese ist ein Ableger zur langjährigen Krimiserie „Helen Dorn“ mit Anna Loos.

Tempel wechselt zur Mordkommission

Die Protagonistin in „Was wir verbergen – Ein Fall für Katharina Tempel“ verkörpert Franziska Hartmann. In der Rolle der Kommmissarin war die Schauspielerin bereits in den Folgen „Kleine Freiheit“ (2020) und „Wer Gewalt sät“ (2021) des Mutterformats zu sehen. Die Titelheldin lässt sich nun aber auf eigenen Wunsch vom LKA zur Mordkommission Hamburg versetzen. Ihr Ehemann Volker (Florian Stetter), der als Pressesprecher bei der Polizei arbeitet, kann ihren Wechsel nicht nachvollziehen und zweigt sich wenig begeistert. Auch Staatsanwältin Golda Hopkins (Dela Dabulamanzi) ist noch nicht dahintergekommen, was genau ihre beste Freundin Katharina zu dieser Entscheidung bewegt hat.

Gebraucht wird Kommissarin Tempel bei der Kripo auf jeden Fall – sogar dringend: Noch vor ihrem ersten offiziellen Arbeitstag fordert sie ihr neuer Vorgesetzter, Hauptkommissar Georg König (Stephan Szász), für die Aufklärung eines kniffligen Falles an: Das Ärzteehepaar Leitermann ist verschwunden. Alles deutet auf eine Entführung hin, denn Ulla Leitermann (Christiane von Poelnitz) konnte noch einen Notruf tätigen. Während ihr Mann Hans (Jörg Pose) schon bald bewusstlos auf seinem Boot gefunden wird, bleibt sie vermisst.

Wettlauf gegen die Zeit

Katharina und ihre Kollegin Dela Tahiri (Hanife Sylejmani) stürzen sich in die Ermittlungen und in einen Wettlauf gegen die Zeit. Es ist davon auszugehen, dass Ulla Leitermann in Lebensgefahr schwebt. Erste Spuren führen zur Aktivistengruppe ProLife21. Diese hat der Klinik der Leitermanns schon oft gedroht, weil dort auch Abtreibungen durchgeführt werden. Doch Katharina erahnt mehr und mehr eine ganz andere Bedrohung, die nicht von außen kommt. Im weiteren Verlauf des Falles muss sich die Kommissarin ihren eigenen Dämonen stellen, um herauszufinden, was mit der Ärztin passiert ist.

„Was wir verbergen“ wurde von Francis Meletzky nach einem Dehbuch von Elke Rössler inszeniert. Neben den bereits genannten Darstellerinnen und Darstellern verstärken Petra Zieser, André Szymansky, Davina Donaldson, Alberta von Poelnitz, Miriam Maertens, Michel Hoppe und Jonas Halbfas das Ensemble. Die Network Movie Film- und Fernsehproduktion hat den Film im Auftrag von ZDF und Arte umgesetzt. Gedreht wurde in Hamburg und Umgebung.

„Helen Dorn“-Krimis auf DVD zu gewinnen

hitchecker.de verlost eine DVD-Box mit Folge 9 und 10 der Krimireihe „Helen Dorn“. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-helendorn

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 5. Mai 2023.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Gewinn: „Helen Dorn“-Krimis auf DVD zu gewinnen
  • Foto: Helen Dorn DVD-Box
  • Teilnahmeschluss: 05.05.2023
  • Gewonnen hat: Gabriele W. aus Aachen

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film