Das Erste entführt schon das zweite Mal in dieser Woche ins „Wolfsland“. Für Kommissar Butsch gerät ein auf den ersten Blick simpler Routinefall zur großen Herausforderung.

Wolfsland: Tote schlafen schlecht
© MDR / Molina Film / AVM

Das Erste entführt schon das zweite Mal in dieser Woche ins „Wolfsland“. Für Kommissar Butsch gerät ein auf den ersten Blick simpler Routinefall zur großen Herausforderung.

Das Erste strahlte am 1. Weihnachtstag einen neuen Krimi der Reihe „Wolfsland“ aus. Der 90-Minüter mit dem Episodentitel „Das schwarze Herz“ erreichte 4,34 Millionen Menschen und erzielte damit einen guten Marktanteil in Höhe von 16,9 Prozent. Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauerinnen und Zuschauern blieb es allerdings bei mageren 5,3 Prozent.

Am 28. Dezember sorgt um 20:15 Uhr schon der nächste Fall von Kommissar Burkhard „Butsch“ Schulz (Götz Schubert) und seiner Kollegin Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld) für einen spannenden TV-Abend. In „Tote schlafen schlecht“ kommt es in einer unscheinbaren Plattenbausiedlung am Rande von Görlitz zu einem tödlichen Unglück.

Von wegen Selbstmord

Eine Frau scheint von ihrem Balkon gesprungen zu sein. Zunächst sieht alles nach einem Suizid aus. Doch dann entdeckt Spurensicherer Uli „Jakob“ Böhme (Jan Dose) Druckstellen am Hals. Das Opfer, das sich als ehemalige Kollegin entpuppt, wurde erdrosselt. Von da an gestalten sich die Ermittlungen in der Mordsache als überaus schwierig und verlangen viel von Butsch ab.

Viola ist zu allem Überfluss keine wirkliche Hilfe und glänzt mit Abwesenheit. Sie will sich unbedingt um ihre vermeintlich kranke Mutter Rose (Petra Zieser) kümmern. Gemeinsam mit Revierleiter Dr. Grimm (Stephan Grossmann) stößt Butsch schließlich auf eine beunruhigende Spur.

Nächster Film schon abgedreht

Zur weiteren Besetzung von „Tote schlafen schlecht“ zählen Christina Große, David Ruland, Valery Tscheplanowa, Anni Kaltwasser, Adrian Djokic, Tim Gernitz und Ute Lubosch. Der nunmehr 14. Film der Serie wurde von Regisseur Ole Zapatka inszeniert. Das Drehbusch schrieben wie gewohnt Sönke Lars Neuwöhner und Sven S. Poser.

Im Herbst fanden in Görlitz und Umgebung die Dreharbeiten zu einer 15. „Wolfsland“-Folge mit dem Arbeitstitel „In der Schlinge“ statt. Diese wird die Storyline um das „dreckige Dutzend“ der Mafia zum Abschluss bringen. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

„Wolfsland“-Fälle auf DVD zu gewinnen

hitchecker.de verlost eine DVD-Box zur Krimiserie „Wolfsland“ mit den Folgen „Irrlichter“, „Der steinerne Gast“, „Tief im Wald“ und „Ewig Dein“. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-wolfslanddvd

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 26. Februar 2024.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Gewinn: „Wolfsland“-Fälle auf DVD zu gewinnen
  • Foto: Wolfsland DVD
  • Teilnahmeschluss: 26.02.2024
  • Gewonnen hat: Stefan L. aus Dresden

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film