Wegen steigender Corona-Zahlen in Südkalifornien kommen immer mehr TV- und Filmstudios der Empfehlung der Behörden nach, ihre Produktionen vorerst pausieren zu lassen. Betroffen sind vor allem TV-Serien, die in Los Angeles gedreht werden, darunter „Grey's Anatomy“, „Mayans M.C.“ und „9-1-1“. Mehr...

Wegen Corona: Weitere Verzögerungen bei vielen US-Serien
© ABC Signature

„Mayans M.C.“, „9-1-1“, „Grey's Anatomy“ und viele weitere US-Serien verzögern sich wegen coronabedingter Produktionspausen.

amazon.de | US-Serienhits
Grey's Anatomy - Mayans M.C. - 9-1-1 - Prime Video
Anzeige

Wegen steigender Corona-Zahlen in Südkalifornien kommen immer mehr TV- und Filmstudios der Empfehlung der Behörden nach, ihre Produktionen vorerst pausieren zu lassen. Betroffen sind vor allem TV-Serien, die in Los Angeles gedreht werden. Cast und Crew sollen nun später als ursprünglich geplant an die Sets zurückkehren.

Noch vor dem Jahreswechsel entschieden sich die CBS Studios dafür, die Arbeit an „NCIS“, NCIS: Los Angeles“, „SEAL Team“, „Why Women Kill“ und „Tagebuch einer zukünftigen Präsidentin“ erst am 11. Januar statt bereits am 4. Januar wieder aufzunehmen. Nun ziehen die anderen großen Studios nach, wie die US-Portale Variety und Deadline melden.

Etliche Drehstarts verschoben

Bei den Disney Television Studios, ABC Signature und 20th Television geht es für 16 Serien erst am 18. Januar und damit mindestens eine Woche später als ursprünglich vorgesehen weiter. Betroffen sind die ABC-Titel „Grey's Anatomy“, „Station 19“, „American Housewife“, „Black-ish“, „Mixed-ish“ und „Rebel“, die FOX-Erfolge „9-1-1“, „9-1-1: Lone Star“ und „Last Man Standing“, das NBC-Drama „This Is Us“, die FX-Hits „American Horror Story“, „American Crime Story“ und „Mayans M.C.“ sowie die Dramedys „The Orville“ und „Live, Victor“ von Hulu und „Big Shot“ von Disney+.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Universal Television plant eine leicht verspätete Wiederaufnahme der Dreharbeiten für „Mr. Mayor“, „Kenan“, „Good Girls“, „Never Have I Ever“ und „Hacks“ am 11. Januar. Beim Comedy-Dauerbrenner „Brooklyn Nine-Nine“ laufen die Kameras voraussichtlich ab 18. Januar. Warner Bros. Television verschiebt die Produktionsstarts von „All American“, „Bob ❤ Abishola“, „B Positive“, „Call Me Kat“, „Shameless“ und „You“ vom 4. auf den 11. Januar.

Es könnte länger dauern

Eine Wochen nach hinten hat auch Sony Pictures Television das Ende der Feiertagspause für „The Goldbergs“ und „Atypical“ verlegt. In beiden Fällen wird ebenfalls der 11. Januar als neuer Termin zum Weitermachen in Aussicht gestellt.

Wenn die Corona-Lage in Kalifornien aber so dramatisch bleibt, sind wohl umfassendere Verzögerungen wahrscheinlich. Diese könnten dann Auswirkungen auf die TV-Ausstrahlung und den Umfang der Staffeln haben. Sprich: Die US-Zuschauer müssten sich wohl länger auf neue Folgen gedulden und sich zudem mit deutlich weniger Episoden ihrer TV-Lieblinge in dieser Saison zufrieden geben.

DVD-Box zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal Staffel 15 der Kultserie „Grey's Anatomy“ auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-zwangspausen

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 10. März 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Ella M. aus Rostock.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film