Im vergangenen September überraschte die Meldung über den Ausstieg von Schauspielerin Anna Faris aus der Sitcom „Mom“ noch vor dem Start der achten Staffel. Jetzt steht fest: CBS zieht nach dieser den Stecker. Damit läuft das große Serienfinale im US-Fernsehen bereits am 6. Mai. Mehr...

US-Sitcom „Mom“ wird eingestellt
© Warner Bros. Television / CBS

Das US-Network CBS hat beschlossen, seine momentan dienstälteste Comedyserie „Mom“ in TV-Rente zu schicken.

Anzeige

Im vergangenen September überraschte die Meldung über den Ausstieg von Schauspielerin Anna Faris aus der Sitcom „Mom“ noch vor dem Start der achten Staffel. Jetzt steht fest: CBS zieht nach dieser den Stecker. Damit läuft das große Serienfinale im US-Fernsehen bereits am 6. Mai.

Wieder einmal bestätigt sich: Wenn ein Hauptdarsteller den Hut nimmt, erweist sich das endgültige Aus einer langjährigen TV-Produktion nur noch als eine Frage der Zeit. Auch die NBC-Comedy „Superstore“ endet in dieser Saison, nachdem America Ferrera zu Beginn der laufenden Season 6 ihren Hut genommen hat.

Amazon Unlimited Music Anzeige

„Mom“ kann sich immerhin auf eine weitere feste Säule im Cast verlassen: Oscar-Preisträgerin Allison Janney heimste für ihre Rolle als Bonnie Plunkett zwei Emmy Awards ein. Zum festen Ensemble gehören zudem Stars wie Mimi Kennedy, Jaime Pressly, Beth Hall und William Fichtner.

Eine Sitcom mit ernster Thematik

Bis zu Faris' Abgang stand in der Serie die konfliktreiche Beziehung zwischen Bonnie und ihrer Tochter Christy im Mittelpunkt. Zunächst galt es für die beiden Protagonistinnen, sich nach jahrelanger Entfremdung wieder anzunähern. Beide Frauen kämpften in der Vergangenheit mit Suchtproblemen.

Gerade in Krisen fällt es Abhängigen bekanntlichen schwer, Alkohol oder Drogen zu widerstehen. „Mom“ schreckte auch als Sitcom nie davor zurück, solch ernste Themen anzusprechen. Ohne Christy muss Bonnie in den finalen Folgen erst einmal herausfinden, wie ihr Alltag ohne ihre Tochter künftig aussehen wird.

Auch das amüsiert immer noch ein recht großes Publikum: Die ersten sieben Folgen von Season 8 kamen im Schnitt auf 5,07 Millionen Zuschauer bei der linearen Ausstrahlung. Damit ist „Mom“ hinter „The Neighborhood“, „Young Sheldon“ und „Bob ♥ Abishola“ die aktuell viertstärkste Comedy im CBS-Programm.

Finalstaffel noch ohne Deuschland-Termin

Die Einschaltquoten dürften also nicht der ausschlaggebende Grund für die Entscheidung zur Absetzung gewesen sein. Allerdings hätten die Verträge der Darsteller für eine neunte Season neu verhandelt werden müssen. Zuletzt war „Mom“ im Februar 2019 für eine siebte und achte Staffel verlängert worden. Vermutlich wäre es für den Sender zu einem (zu) kostspieligen Unterfangen geworden, vor allem Janney noch ein weiteres Jahr an die Serie zu binden.

„Mom“ stammt aus der Erfolgschmiede von TV-Produzent Chuck Lorre („Two And A Half Men“, „The Big Bang Theory“). Hierzulande ist die Serie bei ProSieben zu sehen. Der Sender hat im vergangenen Sommer Staffel 7 ausgestrahlt. Einen deutschen Starttermin für Season 8 gibt es noch nicht.

DVD-Boxen zu gewinnen

hitchecker.de verlost Staffel 1 und 2 von „Mom“ je einmal auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-momabgesetzt

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 21. April 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben Philip F. aus München und Anna B. aus Querfurt.

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film