Die Serien „Filthy Rich“ und „NeXt“ sind gerade erst beim US-Network FOX gestartet. Doch schon jetzt steht fest: Es wird bei jeweils nur einer Staffel mit zehn Folgen bleiben. Die mageren Einschaltquoten und die anhaltende Corona-Pandemie sprachen in beiden Fällen gegen eine Fortsetzung. Mehr...

FOX setzt „Filthy Rich“ und „NeXt“ ab
© FOX Entertainment

FOX macht kurzen Prozess mit der Primetime-Soap „Filthy Rich“ und dem Thriller-Drama „NeXt“.

amazon.de | Interessante Angebote
Filthy Rich - NeXt - Prime Video
Anzeige

Die Serien „Filthy Rich“ und „NeXt“ sind gerade erst beim US-Network FOX gestartet. Doch schon jetzt steht fest: Es wird bei jeweils nur einer Staffel mit zehn Folgen bleiben. Das berichtet das US-Portal Variety und nennt auch die Gründe für die schnellen Absetzungen.

Bei einer Fortsetzung wäre es in beiden Fällen wegen der anhaltenden Corona-Pandemie zu steigenden Produktionskosten gekommen. Diese wollte FOX nicht investieren, da sowohl „Filthy Rich“ als auch „NeXt“ bereits mit ihren Auftaktfolgen kein sonderlich großes Publikum erreicht haben. Trotz der mageren Einschaltquoten plant der Sender, die fertig produzierten Staffeln noch komplett auszustrahlen.

Zwei Lückenfüller ohne Quotenerfolg

Auf Alternativen könnte er so fix wohl auch nicht zurückgreifen, da es sich bei „Filthy Rich“ und „NeXt“ quasi schon um solche handelt. Ursprünglich hätten die TV-Dramen im Sommer laufen sollen, wurden dann aber für die Herbstmonate zurückgehalten. Wegen Corona war früh abzusehen, dass es bei nahezu allen Serienproduktionen zu Verzögerungen kommen und es zum Jahresende Programmlücken zu stopfen geben würde. Zumindest diesen Zweck erfüllen die Produktionen nun, wenn auch mehr schlecht als recht.

Amazon Unlimited Music Anzeige

„Filthy Rich“ dreht sich um eine Familie aus den Südstaaten, die ein Geschäftsimperium um einen christlichen TV-Sender aufgebaut hat. Als mit Eugene Monreaux das Oberhaupt der Sippe bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kommt, erleben seine Witwe und seine Kinder eine böse Überraschung. Gleich drei uneheliche Sprösslinge wurden im Testament bedacht und drohen das Monreaux-Vermögen zu schmälern.

Serienidee bereits in Deutschland gefloppt

Neben „Sex And The City“-Star Kim Cattrall gehören Gerald McRaney, Aubrey Dollar, Corey Cott, Benjamin Aguilar, Mark L. Young, Melia Kreiling, Steve Harris, Olivia Macklin und David Denman zum Cast der Primetime-Soap. Diese stellt übrigens ein Remake der gleichnamigen neuseeländischen Dramedy dar, die zwischen 2016 und 2017 auf zwei Staffeln mit 33 Folgen kam. Auch hierzulande gab es 2018 einen Adaptionsversuch in Form der Daily Soap „Alles oder nichts“, die bei Sat.1 floppte. Es wurden damals aber immerhin 105 Folgen produziert.

Die Hauptrolle im Hightech-Thriller „NeXt“ spielt „Mad Men“-Veteran John Slattery. An seiner Seite agieren Fernanda Andrade, Michael Mosley, Gerardo Celasco, Eve Harlow, Aaron Moten, Evan Whitten, Jason Butler Harner und Elizabeth Cappuccino. Slattery verkörpert Paul Leblanc, den Kopf eines Technikkonzerns. Dieser hat eine K.I. entwickelt, die mehr und mehr außer Kontrolle gerät. Gemeinsam mit Homeland-Cybersecurity-Agentin Shea Salazar versucht er seine gefährliche Erfindung zu stoppen.

Serie mit Kim Cattrall zu gewinnen

Für Fans von Kim Cattrall verlost hitchecker.de einmal Staffel 1 und 2 der Serie „Sensitive Skin“ auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-kimcattrall

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 24. Januar 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnnen haben Sarah B. aus Marburg und Lena W. aus Hamburg.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film