Wenn eine Serie nicht auf Anhieb funktioniert, wird sie abgesetzt. Netflix scheint keine zweite Chancen zu verteilen. Erst vor wenigen Tagen hat der US-Streaming-Dienst die Musikserie „Soundtrack“ nach nur einer Staffel abgesetzt. Nun ist auch das Aus für „Spinning Out“ offiziell. Mehr...

Spinning Out: Netflix zieht nach Season 1 den Stecker
© Christos Kalohoridis / Netflix

Das Eiskunstlaufdrama „Spinning Out“ endet nach nur einer Staffel.

amazon.de | Eiskunstlauf
Schlittschuhe und Outfits - Bücher - Filme - Prime Video
Anzeige

Wenn eine Serie nicht auf Anhieb funktioniert, wird sie abgesetzt. Netflix scheint keine zweite Chancen zu verteilen. Erst vor wenigen Tagen hat der US-Streaming-Dienst die Musikserie „Soundtrack“ nach nur einer Staffel abgesetzt. Nun ist auch das Aus für „Spinning Out“ offiziell.

Netflix beendet die Serie nach lediglich zehn Folgen. Besonders ärgerlich: Am Ende von Season 1 gibt es einen Cliffhanger, der nun nicht mehr aufgelöst werden kann.

Paarlauf mit Hindernissen

„Spinning Out“ erzählt die Geschichte der Eiskunstläuferin Kat Baker (Kaya Scodelario), die nach einem folgenschweren Sturz bereits vor dem Ende ihrer jungen Karriere steht. Dann erhält sie jedoch das Angebot, sich im Paarlaufen zu versuchen – ausgerechnet mit Bad Boy Justin (Evan Roderick) als Partner.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Das gemeinsame Training verläuft nicht ohne Probleme, zumal sich in Kats Privatleben immer wieder kleine und große Dramen abspielen. Doch ihr Traum von einer Teilnahme an den Olympischen Spielen treibt ihren Ehrgeiz an.

Neben Scodelario und Roderick zählten January Jones, Amanda Zhou, Willow Shields, Will Kemp, Mitchell Edwards, Svetlana Efremova, Sara Wright, David James Elliott, Kaitlyn Leeb und Johnny Weir zur Besetzung der Produktion. Die Idee zur Serie stammt von der ehemaligen Eiskunstläuferin Samantha Stratton, die sich gemeinsam mit Lara Olsen den Showrunner-Posten geteilt hat.

Emma Roberts hat abgesagt

Ursprünglich war „Spinning Out“ für den US-Bezahlsender POP entwickelt worden, bevor Netflix das Projekt übernahm. Eigentlich hätte Emma RobertsAnzeige die Hauptrolle spielen sollen. Die Schauspielerin sagte diese jedoch aus Terminproblemen ab, woraufhin Kaya Scodelario als Kat gecastet wurde.

Netflix hat „Spinning Out“ erst am 1. Januar 2020 veröffentlicht. Streaming-Zahlen hat der Streamer zwar nicht kommuniziert. Es ist jedoch von einem geringen Zuschauerinteresse für die Serie auszugehen, die in keiner Relation zu ihren Produktionskosten steht. Sonst hätte es wohl für eine Verlängerung um eine zweite Staffel gereicht.

Hattet ihr schon in „Spinning Out“ reingeschaut? Seid ihr traurig über die Absetzung? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Eiskunstlauf-Buch zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal den Ratgeber „Eiskunstlauf Basics“ von Waltraud Witte in der Taschenbuchausgabe. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken.

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 12. März 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Larissa K. aus Aachen.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film