„Birgits starke Frauen“ fuhr auch mit der zweiten Ausgabe alles andere als starke Einschaltquoten ein. Das Format mit Birgit Schrowange muss daher den Montagabend bei Sat.1 räumen. Trotz des Misserfolgs will der Sender aber an einer weiteren Sendung mit der Moderatorin festhalten. Mehr...

Sat.1 kickt „Birgits starke Frauen“ aus dem Programm
© Sat.1

„Birgits starke Frauen“ fuhr auch mit der zweiten Ausgabe alles andere als starke Einschaltquoten ein. Birgit Schrowange muss daher den Montagabend bei Sat.1 räumen.

„Schade! #BirgitsStarkeFrauen hatte weniger Zuschauer:innen als erhofft. Deswegen werden wird die Sendung ab sofort aus dem Programm nehmen“, gab Sat.1 am Dienstagnachmittag via Twitter bekannt. Damit beendet der Sender das erst am 30. Mai gestartete Format mit Birgit Schrowange nach nur zwei ausgestrahlten Folgen.

Katastrophale Einschaltquoten

Diese Entscheidung kommt nach den katastrophalen Einschaltquoten nicht überraschend. Bereits der Auftakt verlief mit insgesamt nur 490.000 Zuschauenden und einem mageren Marktanteil von 3,0 Prozent in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen überaus enttäuschend. Die Hoffnung auf Besserung war vergebens.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Für die am vergangenen Montag zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr gezeigten Ausgabe von „Birgits starke Frauen“ lief es noch schlechter: Sie lockte gerade mal 320.000 Menschen vor die Bildschirme. In der umworbenen Zielgruppe der Jüngeren reichte es lediglich noch für 1,8 Prozent Marktanteil. Damit landete Sat.1 sogar hinter etlichen kleinen Sendern wie Tele 5, ZDFneo, Super RTL und auch Sat.1 Gold.

Weiteres Format für Birgit Schrowange

„Birgits starke Frauen“ stand von Anfang an unter keinem guten Stern: Die Produktion musste wegen Corona-Fällen zwei Mal verschoben werden. So konnte die Premiere nicht wie ursprünglich geplant im März, sondern erst im vergangenen Monat erfolgen. In der Porträtreihe stellte Schrowange unabhängige Frauen mit ihren ganz persönlichen Geschichten vor, darunter auch prominente Geschlechtsgenossinnen wie Mandy Capristo, Vivi Paul-Roncalli und Rebecca Immanuel. Ob die weiteren, bereits fertig produzierten Folgen an anderer Stelle zu sehen sein werden, steht bisher nicht fest.

Trotz des Misserfolgs will Sat.1 auf jeden Fall an „Wir werden mehr“, einem anderen neuen Doku-Format mit Birgit Schrowange, festhalten. Dieses startet bereits am 26. Juni am frühen Sonntagabend.

Buch von Birgit Schrowange zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das Buch „Birgit ungeschminkt: Vom Leben gelernt“ von Birgit Schrowange. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-birgit

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 29. Juli 2022.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Senden