Die US-Mediengruppe ViacomCBS bringt am 4. März den neuen Streaming-Dienst Paramount+ an den Start, der aus dem bisherigen Angebot von CBS All Access hervorgeht. Langfristig sind viele Serieneigenproduktionen geplant, darunter etliche Reboots, Spin-offs sowie TV-Adaptionen zu bekannten Filmen. Mehr...

Neuer US-Streaming-Dienst Paramount+ plant große Serienoffensive
© 2019 Paramount Television. All Rights Reserved. - „Yellowstone“

In wenigen Tagen wagt der US-Streamer CBS All Access unter dem Namen Paramount+ einen Neuanfang. Welche Serienprojekte geht der Anbieter in der nahen und ferneren Zukunft an?

amazon.de | Interessante Angebote
Love Story - Flashdance - Eine verhängnisvolle Affäre - Prime Video
Anzeige

Die US-Mediengruppe ViacomCBS bringt am 4. März den neuen Streaming-Dienst Paramount+ an den Start, der aus dem bisherigen Angebot von CBS All Access hervorgeht. Um mit Netflix, Amazon Prime Video, HBO Max, Peacock, Disney+, Hulu und Apple TV+ konkurrieren zu können, soll der Katalog um etliche Serieneigenproduktionen aufgestockt werden.

Die Programmpräsentation für die Investoren von ViacomCBS hat nun eines ganz klar bestätigt: Paramount+ setzt vor allem auf etablierte Franchise-Titel. So kommt es auch zu Revivals bekannter TV-Klassiker, über die bereits im Vorfeld spekuliert worden war.

„Frasier“- und „Criminal Minds“-Fortsetzungen nun offiziell

Noch ohne viele Details wurde eine Fortsetzung der Sitcom „Frasier“ mit Kelsey Grammer in Aussicht gestellt. Chris Harris („How I Met Your Mother“) und Joe Cristalli („Life In Pieces“) übernehmen die Drehbücher. Ob neben Grammer weitere Stars der Originalbesetzung zurückkehren, steht bislang nicht fest.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Spärlich sind auch noch die Informationen zu einer Fortsetzung der langjährigen US-Krimiserie „Criminal Minds“. Paramount+ plant zehn neue Folgen, die sich um einen zusammenhängenden Fall drehen sollen. Ob die Darsteller der erst Anfang 2020 beendeten Staffel 15 wieder mit dabei sind, wurde bei der Ankündigung nicht verraten.

Kultfilme „Flashdance“ und „Grease“ gehen in Serie

Das ganz junge Streaming-Publikum will ViacomCBS noch in diesem Jahr mit einem Reboot der 90er-Zeichentrickserie „Rugrats“ vor die Bildschirme locken. Die Animationen kommen künftig aus dem Rechner. Mit E.G. Daily, Nancy Cartwright, Cheryl Chase, Cree Summer und Kath Soucie wurden die Originalsprecher verpflichtet.

Äußerst viel scheinen sich die Programmverantwortlichen bei Paramount+ auch von Serienadaptionen zu bekannten Filmen zu versprechen. So wird es TV-Varianten zu „The Italian Job“, „Love Story“, „Fatal Attraction“ („Eine verhängnisvolle Affäre“), „The Parallax View“ („Zeuge einer Verschwörung“) und „Flashdance“ geben. „Grease: The Rise Of The Pink Ladies“ wird die Vorgeschichte zum Tanzfilm aus dem Jahre 1978 erzählen. In „The Offer“ geht es um die Ereignisse hinter den Kulissen der Produktion von „Der Pate“.

Gleich zwei Ableger zum Quotenhit „Yellowstone“

Wie bereits bekannt war, versucht sich der Streamer zudem an einem Spin-off zu „Star Trek: Discovery“: „Star Trek: Strange New Worlds“ wird sich um Captain Christopher Pike von der USS Enterprise drehen. Zum Quotenhit „Yellowstone“, der in den USA beim Paramount Network zu sehen ist, sollen für Paramount+ gleich zwei Ableger entstehen. Schon Anfang Februar machten die Pläne für ein Prequel namens „Y: 1883“ Schlagzeilen. Mit „6666“ befindet sich nun offiziell eine weitere Serie zum Zuschauerliebling mit Kevin Costner in der Entwicklung.

„Halo“, eine Serienadaption des gleichnamigen Xbox-Spiels, wurde ursprünglich für Showtime entwickelt. Das Drama „Mayor Of Kingstown“ mit Jeremy Renner in der Hauptrolle war dagegen für eine lineare Ausstrahlung im Programm von Paramount Network angedacht. Beide Projekte wechseln nun zu Paramount+. Auch die langjährige Comedy „Younger“ feiert mit ihrer kommenden siebten und letzten Staffel zunächst Premiere beim Streaming-Dienst, bevor sie wie gewohnt beim Sender TV Land über den Äther geschickt wird.

Filmpaket zu gewinnen

hitchecker.de verlost ein DVD-Paket mit den Filmklassikern „Eine verhängnisvolle Affäre“, „Love Story“ und „Flashdance“. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-paramountplus

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 17. April 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Bruno H. aus Wiesbaden.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film