Netflix beendet die Serie „Ozark“, allerdings nicht ohne ein würdiges Finale: Der US-Streaming-Dienst hat eine vierte Staffel bestellt, um die Geschichte zu einem runden Abschluss zu bringen. Diese wird 14 Folgen umfassen und soll in zwei Blöcken veröffentlicht werden. Mehr...

Netflix bestellt extralanges Serienfinale für „Ozark“
© Steve Deitl / Netflix

Der Streaming-Hit „Ozark“ geht weiter. Season 4 wird jedoch die letzte sein.

amazon.de | Jason Bateman
Serien - Filme - Prime Video
Anzeige

Netflix beendet die Serie „Ozark“, allerdings nicht ohne ein würdiges Finale: Der US-Streaming-Dienst hat eine vierte Staffel bestellt, um die Geschichte zu einem runden Abschluss zu bringen.

Dafür bekommt Showrunner, Autor und Executive Producer Chris Mundy zusätzliche Zeit eingeräumt. Während die ersten drei Staffeln jeweils zehn Episoden umfassten, wird das letzte Kapitel des Dramas auf insgesamt 14 Folgen kommen. Diese plant Netflix in zwei Blöcken online zu bringen.

Bateman verspricht krachendes Ende

„Eine extralange Staffel bedeutet extragroße Probleme für die Byrdes. Ich freue mich auf ein krachendes Ende“, reagierte Hauptdarsteller Jason Bateman auf die frohe Kunde über die Verlängerung. Der 51-Jährige fungiert auch als einer der Produzenten von „Ozark“ und führte bei bislang acht Folgen Regie. Für die Arbeit hinter der Kamera gewann Bateman 2019 sogar einen Emmy.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Im selben Jahr heimste seine Kollegin Julia Garner für ihre Rolle als Ruth Langmore den Preis in der Kategorie „Herausragende Nebendarstellerin in einer Dramaserie“ ein. „Ozark“ kann auf bislang vierzehn Emmy-, zwei Golden-Globe- und sechs Screen-Actors-Guild-Nominierungen zurückblicken.

Hohe Zuschauerzahlen dank Corona

Für Netflix entwickelte sich die Produktion erst im Laufe der letzten drei Jahre zum Streaming-Hit. Vor allem die im März veröffentlichte Season 3 legte einen erfolgreichen Start hin: Netflix prognostizierte für diese 29 Millionen Zuschauer innerhalb der ersten vier Wochen nach der Veröffentlichung im ersten Quartalsbericht 2020.

Bateman räumte gegenüber dem US-Magazin Deadlne ein, dass „Ozark“ diesen jüngsten Erfolg sicher der Corona-Ausnahmesituation zu verdanken habe. Die Serie sei herausgekommen, als jeder daheim nur an die Wand oder Fernsehen schauen konnte. Die anhaltende Pandemie dürfte allerdings auch für Verzögerungen bei der Produktion des Serienfinales sorgen. Mit neuen Folgen von „Ozark“ ist frühestens 2021 zu rechnen.

Film mit Jason Bateman zu gewinnen

Lust auf noch mehr Unterhaltung mit Jason Bateman? hitchecker.de verlost den Film „Game Night“ zweimal auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-bateman

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 24. Juli 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben Konrad D. aus Bernburg und Rita A. aus Düren.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film