Der zum Disney-Konzern gehörende US-Sender FX will das Biker-Drama „Mayans M.C.“ trotz gesunkener Einschaltquoten so schnell noch nicht aufgeben: Eine vierte Staffel soll bis 2022 produziert werden. Wie viele Folgen diese umfassen wird, steht bislang nicht fest. Mehr...

Mayans M.C.: Staffel 4 kommt 2022
© Fox and its related entities. All rights reserved.

Fans von „Mayans M.C.“ können aufatmen: Trotz gesunkener Quoten geht es weiter mit den Geschichten um die Motorradgang.

amazon.de | Mayans M.C.
Staffel 1 - Staffel 2 - Sons Of Anarchy - Prime Video
Anzeige

Der zum Disney-Konzern gehörende US-Sender FX will das Biker-Drama „Mayans M.C.“ so schnell nicht aufgeben: Eine vierte Staffel soll bis 2022 produziert werden. Wie viele Folgen diese umfassen wird, steht noch nicht fest.

Die Ankündigung erfolgt eine Woche vor dem Finale der zehnteiligen Season 3 am 11. Mai. Diese musste aus Quotensicht ordentlich Federn lassen. So ist die Verlängerung von „Mayans M.C.“ keine Selbstverständlichkeit.

Verlängerung trotz schwächelnder Quoten

Die acht bislang gezeigten Folgen der dritten Staffel erreichten durchschnittlich 741.000 Zuschauer bei ihrer linearen Ausstrahlung. Immerhin: Durch verspätete Festplattenabrufe verdoppelten sich die erzielten Einzelwerte in den meisten Fällen innerhalb von drei Tagen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Sinkt das Publikumsinteresse im Laufe der vierten Staffel weiter, könnte es aber bereits im nächsten Jahr zum großen Serienfinale kommen. Bislang hat FX aber keine entsprechenden Andeutungen gemacht. Showrunner Elgin James fiebert erst mal dem nächsten „Mayans M.C.“-Jahr entgegen: „Wir feuen uns, in Staffel 4 die Wahrheit aller Charaktere noch tiefer zu ergründen, indem wir die Gefahren der explosiven Welt erkunden, in der sie leben.“

Noch kein Sky-Termin für Staffel 3

Nick Grad, verantwortlich für die Eigenproduktionen im Hause FX, findet viel Lob für James und sein Kreativteam sowie die Darsteller und die Crew. Sie hätten „eine weitere epische Staffel“ abgeliefert.

Es war übrigens die erste mit James als alleiniger Showrunner. Kurt Sutter, mit dem er das Spin-off zu „Sons Of Anrchy“ entwickelt hat, musste nach zwei Staffeln abdanken. Dem 60-jährigen Regisseur und Ehemann von US-Schauspielerin Katey Sagal wurde Fehlverhalten am Set vorgeworfen. Als Executive Producer mischt er neben James und Michael Dinner aber weiterhin mit. „Mayans M.C.“ wird umgesetzt als Koproduktion zwischen 20th Television und FX Productions.

Hierzulande liegen die Auswertungsrechte an der Serie beim Pay-TV-Anbieter Sky, der bisher keinen Termin für Staffel 3 kommuniziert hat.

Revolution: DVD-Box zu gewinnen

Lust auf noch mehr spannende Unterhaltung mit „Mayans M.C.“-Hauptdarsteller JD Pardo? Kein Problem: hitchecker.de verlost einmal Staffel 1 der US-Serie „Revolution“ auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-mayansmcs4

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 20. Juni 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film