Am 16. März ging es im US-TV endlich mit dem Biker-Drama „Mayans M.C.“ weiter. Die dritte Staffel des Spin-offs zu „Sons Of Anarchy“ ließ lange auf sich warten. Wegen Corona kam es zu Verzögerungen bei der Produktion der zehn neuen Folgen. Wurde die Geduld der Fans zu sehr strapaziert? Mehr...

Mayans M.C.: Staffel 3 erwischt schlechten Quotenstart
© 2021 Fox and its related entities. All rights reserved.

Droht „Mayans M.C.“ die Absetzung? Nach coronabedingter Zwangspause fiel das Zuschauerinteresse zum Auftakt der dritten Staffel überschaubar aus.

amazon.de | Mayans M.C.
Staffel 1 - Staffel 2 - Sons Of Anarchy - Prime Video
Anzeige

Am 16. März ging es im US-Fernsehen endlich mit dem Biker-Drama „Mayans M.C.“ weiter. Die dritte Staffel des Spin-offs zu „Sons Of Anarchy“ ließ besonders lange auf sich warten. Wegen der Corona-Pandemie kam es zu Verzögerungen bei der Produktion der zehn neuen Folgen. Die hätten ursprünglich schon 2020 im Programm von FX laufen sollen. Das Staffelfinale von Season 2 schickte der Sender bereits im November 2019 über den Äther. Fans mussten sich also über 16 Monate auf eine Fortsetzung gedulden.

Entsprechend hoch war die Erwartungshaltung in Sachen Einschaltquoten zum großen Comeback von „Mayans M.C.“. Am vergangenen Dienstagabend wurde dieses direkt mit einer Doppelfolge zelebriert. Nach der Ausstrahlung dürfte sich die Feierlaune im Hause FX aber erst einmal in Grenzen halten. Der Grund: Das Publikumsinteresse fiel überraschend mager aus.

Deutlicher Quotenschwund

Die erste Episode verfolgten nur 0,84 Millionen Zuschauer, die zweite stürzte sogar weiter ab. Lediglich 0,54 Millionen Menschen blieben dran. Zum Vergleich: Die erste Folge von Staffel 2 lockte Anfang September 2019 noch 1,39 Millionen vor die Bildschirme. Die zweite, die eine Woche später gezeigt wurde, kam auf 1,06 Millionen Zuschauer.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Season 2 erreichte im Schnitt 1,08 Millionen Menschen pro Folge. Das stellte bereits einen deutlichen Rückgang zur Auftaktstaffel mit 1,58 Millionen Zuschauern pro Episode dar. Die Trendkurve zeigt also weiter nach unten, auch wenn es natürlich nicht nur auf die Einschaltquoten bei der linearen Ausstrahlung ankommt.

Noch kein Sky-Termin für Staffel 3

Spätere Festplattenabrufe, Streaming-Zahlen und die internationale Vermarktung spielen inzwischen eine genauso wichtige Rolle bei der Entscheidung, ob eine Serie verlängert wird. Nach den schwachen Werten zum Start der dritten „Mayans M.C.“-Runde wartet FX aber vermutlich erst mal die weitere Quotenentwicklung ab. Zumindest momentan stehen die Chancen für eine vierte Staffel eher schlecht.

Hierzulande muss die Serie mit JD Pardo, Clayton Cardenas, Danny Pino, Carla Baratta und Co keinem allzu großen Erfolgsdruck standhalten: Sie läuft im Pay-TV bei Sky Atlantic. Im vergangenen August und September präsentierte der Sender die zweite Staffel von „Mayans M.C.“ als Deutschlandpremiere. Einen Termin für die brandneuen Folgen hat er bislang nicht kommuniziert.

Fiebert ihr diesen schon entgegen? Welche Erwartungen habt ihr an Season 3? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Buch über die Hells Angels zu gewinnen

Lust auf mehr Biker-Storys? hitchecker.de verlost einmal „Böser Engel: Die wahre Geschichte der Hells Angels“, die Autobiografie von George Wethern. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-mayans3

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 20. Mai 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film