Fox kramt die britische Serie "Gap Year" aus, die bereits aus dem Jahre 2017 stammt. Der deutsche Bezahlsender zeigt die Dramedy ab 3. November in deutscher Erstausstrahlung. Acht Folgen laufen immer dienstags um 21:00 Uhr. Nachschub ist nicht in Sicht: Die Bestellung einer zweiten Staffel blieb aus. Mehr...

Gap Year: Britische Dramedy ab November bei Fox
© 2020 Showtime Networks Inc. / Sky Deutschland

Die kurzlebige britische Dramedy "Gap Year" wird ihre späte Deutschlandpremiere im Pay-TV bei Fox feiern.

amazon.de | Asien
Dokumentationen - Bücher - Prime Video
Anzeige

Corona sorgt bei vielen aktuellen Serienproduktionen für längere Verzögerungen. Die TV-Sender stehen weltweit vor der Herausforderung, entstehende Programmlücken anderweitig zu stopfen. Bislang Ungezeigtes wird dabei klar bevorzugt, schließlich versprechen Wiederholungen kaum große Erfolge.

So kramt Fox die britische Serie "Gap Year" aus, die bereits aus dem Jahre 2017 stammt. Der deutsche Bezahlsender zeigt die Dramedy ab 3. November in deutscher Erstausstrahlung. Acht Folgen laufen immer dienstags um 21:00 Uhr. Nachschub ist übrigens nicht in Sicht: Der Sender E4 zog nach nur einer Staffel den Stecker.

Für "Gap Year" zeichnen sich die Produzenten Jamie Campbell und Joel Wilson verantwortlich, die für ihre Miniserie "Unsichtbare Besucher" eine BAFTA-Nominierung erhalten haben. Als Chefautor fungierte Tom Basden ("Plebs"). Dieser hätte ursprünglich selbst eine Rolle übernehmen sollen, was aus zeitlichen Gründen letztlich jedoch nicht möglich war.

Schwierigkeiten hinter den Kulissen

In einer Ausgabe des Podcasts "Screen Talk" berichtete er kurz nach der Absetzung durch E4 über etliche Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Projekts. Die Drehbücher seien unter enormen Zeitdruck entstanden, da zum Drehbeginn nur die Skripte zu kaum mehr als zwei Episoden vorlagen. Zu allem Überfluss mischte sich der Sender immer wieder in den kreativen Prozess ein und ordnete Änderungswünsche an.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Wohl nicht zuletzt aufgrund der Differenzen wurde schließlich auf eine zweite Staffel verzichtet. Basden bemängelte damals auch die fehlende Promo-Arbeit für "Gap Year", die er als Grund für den ausbleibenden Erfolg sah. Immerhin stieß die Serie trotz allem auf weitgehend positive Kritiken.

Ein abenteuerlicher Rucksacktrip

Sie erzählt die Geschichte des altklugen Philosophiestudenten Dylan (Anders Hayward), der sich nach einer schmerzlichen Trennung mit seinem Kumpel Sean (Ade Oyefeso) auf eine Rucksacktour durch Asien begibt. In Peking lernen die beiden Briten die jungen Amerikanerinnen May (Alice Lee) und Ashley (Brittney Wilson) sowie den merkwürdigen Greg (Tim Key) kennen. Die fünf eigenwilligen Köpfe könnten nicht verschiedener sein, freunden sich aber dennoch an und setzen ihre Reise gemeinsam fort. Auf sie wartet das Abenteuer ihres Lebens.

Im Anschluss an ihre lineare Ausstrahlung werden die Episoden von "Gap Year" auch via Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, in der Megathek von MagentaTV sowie bei GigaTV und Vodafone Select zum Abruf bereitstehen.

Asien-Dokuserie zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal die Dokureihe "360° – GEO Reportage: Asien – Kontinent der Gegensätze" auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-gapyear

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 9. Dezember 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Elke S. aus Braunschweig.

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film