Hierzulande hat Sat.1 die Krimiserie "FBI: Special Crime Unit" wegen mangelnden Zuschauererfolgs aus dem Programm gekickt. In den USA holt sie für das Network CBS regelmäßig Spitzenquoten. Deshalb ist mit "FBI: International" nun sogar ein zweites Spin-off geplant. Mehr...

Zweites Spin-off für ''FBI: Special Crime Unit'' im Gespräch
© CBS Broadcasting, Inc. All rights reserved.

In Deutschland gefloppt, in den USA ein großer Quotenerfolg: Der CBS-Krimihit "FBI" soll mit "FBI: International" nun sogar ein zweites Spin-off bekommen.

amazon.de | FBI
Staffel 1 - Staffel 2 - Prime Video
Anzeige

Serienfans, die sich am vergangenen Donnerstagabend auf zwei neue Episoden von "FBI: Special Crime Unit" gefreut haben, wurden enttäuscht: Sat.1 hat das Crime-Procedural wegen schlechter Einschaltquoten aus dem Programm gekickt. Auch auf die ursprünglich ab März geplante Ausstrahlung des Spin-offs "FBI: Most Wanted" verzichtet der Bällchensender vorerst.

Internationale FBI-Einsätze

In den USA bastelt CBS dagegen schon an einem zweiten Ableger, weil "FBI" hinter "NCIS" die zweiterfolgreichste Serie beim Network ist. Auch "FBI: Most Wanted" hat sich als zuverlässiger Quotengarant etabliert. Daher sind die Pläne für ein Krimidrama mit dem Arbeitstitel "FBI: International" absolut nachvollziehbar.

In diesem soll es um Tätigkeiten des FBI in Niederlassungen auf der ganzen Welt und die Zusammenarbeit mit ausländischen Behörden gehen. Das Projekt ist laut der US-Portale Variety und Deadline noch nicht ganz spruchreif, da aktuell Verträge ausgehandelt werden. CBS wollte es bislang nicht offiziell bestätigen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Mit Derek Haas soll jedoch schon ein Drehbuchautor und potenzieller Showrunner für "FBI: International" gefunden worden sein. Es heißt, der 50-Jährige werde neben TV-Mogul Dick Wolf und Peter Jankowski zudem als Executive Producer fungieren. Haas zählt auch zu den ausführenden Produzenten von "Chicago Fire", "Chicago P.D." und "Chicago Med". Zu Beginn der Auftaktstaffel von "FBI" unterstützte er darüber hinaus seinen Kollegen Rick Eid in der Showrunner-Funktion.

Dick Wolf, der Spin-off-Experte

Wolf scheint den großen Erfolg seines "Chicago"-Dreiergespanns bei NBC mit der Erweiterung des "FBI"-Universum bei CBS wiederholen zu wollen. Eine Backdoor-Pilotfolge innerhalb der Mutterserie könnte "FBI: International" auf Anhieb ein großes Publikum bescheren.

Das clevere Spin-off- und Crossover-Konzept ging für Wolf bereits mit seinem inzwischen sechs Serien umfassenden "Law & Order"-Franchise auf. Dieses wird bald um die Produktionen "Law & Order: Organized Crime" und "Law & Order: Hate Crimes" ergänzt. Darüber hinaus kam es zu etlichen internationalen Adaptionen wie "Law & Order UK" in Großbritannien und "Paris enquêtes criminelles" in Frankreich.

Auf wie viele Ableger es "FBI" am Ende bringen wird, bleibt abzuwarten. Nachdem bereits die Mutterserie bei Sat.1 nur eine überschaubare Zuschauerzahl vor die Bildschirme locken konnte, werden diese hierzulande aber tendenziell nur im Pay-TV oder bei einem Streaming-Dienst unterkommen.

Würdet ihr wieder gerne mehr US-Serien im Free-TV sehen? Oder nutzt ihr für diese inzwischen kostenpflichtige Angebote? Was sagt ihr zu "FBI"-Absetzung bei Sat.1? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

DVD-Boxen zu gewinnen

hitchecker.de verlost die Debütstaffel von "FBI" zweimal auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-fbiinternational

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 25. April 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film