Bei der Produktion zahlreicher US-Serien wird es zu Verzögerungen kommen. Aufgrund der zunehmenden Gefahr durch das Coronavirus kam es bereits zu Abbrüchen zahlreicher Dreharbeiten. In den meisten Fällen handelt es sich dabei noch um reine Vorsichtsmaßnahmen. Mehr...

Corona-Alarm: Dreharbeiten etlicher US-Serien pausieren
© The CW / Netflix

Das Coronavirus legt immer mehr TV-Produktionen lahm. Bleiben die aktuellen Staffeln vieler US-Serien unvollendet?

amazon.de | Serienangebote
Riverdale - NCIS - Bull - The Good Fight - Prime Video
Anzeige

Bei der Produktion zahlreicher US-Serien wird es zu Verzögerungen kommen. Aufgrund der zunehmenden Gefahr durch das Coronavirus kam es bereits zu Abbrüchen zahlreicher Dreharbeiten. In den meisten Fällen handelt es sich dabei noch um reine Vorsichtsmaßnahmen.

Am Set der Teenieserie „Riverdale“ bestand jedoch eine akute Bedrohung: Jemand vom Filmteam soll in Kontakt mit einer infizierten Person gekommen sein. Das gab ein Sprecher von Warner Brothers TV bekannt. Jetzt müsse wiederum geklärt werden, mit wem der Mitarbeiter alles zu tun hatte. Die Dreharbeiten in Vancouver zu den finalen Folgen von Staffel 4 wurden daher bis auf Weiteres unterbrochen.

Zwei Wochen Zwangspause für „Grey's Anatomy“

Vorerst zwei Wochen liegt die Produktion der ABC-Krankenhausserie „Grey's Anatomy“ auf Eis. Die Executive Producer haben Cast und Crew in einer E-Mail über die Zwangspause unterrichtet. Man wolle abwarten, wie sich die Corona-Situation entwickelt. Bisher sind 21 der geplanten 25 Folgen von Season 16 im Kasten.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Staffeln der betroffenen Serien nicht fertiggestellt werden. Wird es zu längeren Unterbrechungen kommen, wäre eine Wiederaufnahme der Produktionen für nur wenige Folgen mit zu hohen zusätzlichen Kosten verbunden. Spannende Cliffhanger zum Staffelfinale könnten in dieser TV-Saison also zur Seltenheit werden.

Serienfinale von „Hawaii Five-0“ nicht in Gefahr

Wie das US-Portal Variety berichtet, wurden auch die Dreharbeiten zu etlichen CBS-Serien bis auf ungewisse Zeit eingestellt, darunter „NCIS“, „NCIS: Los Angeles“, „NCIS: New Orleans“, „Bull“ und „The Good Fight“. Außerdem stehen beim „Denver-Clan“-Remake „Dynasty“, das beim Network The CW läuft, die Kameras still.

Der Streaming-Dienst Netflix hat die Produktion der finalen Staffel von „Grace and Frankie“ unterbrochen, Amazon lässt dagegen die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von „Carnival Row“ ruhen. Erst einmal zwei Wochen soll die Produktion von „The Morning Show“ aussetzen. Gedreht wurde bereits für Season 2 der Apple-Serie mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon.

Gute Nachrichten gibt es für Fans von „Hawaii Five-0“ zu vermelden: Sie müssen wegen der Coronakrise nicht auf ein rundes Ende der Serie verzichten. Die zehnte und finale Staffel des Krimi-Dauerbrenners wurde bereits vollendet.

„NCIS: Los Angeles“: DVD-Box zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal Season 10 von „NCIS: Los Angeles“ auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken.

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 04. Mai 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist inzwischen beendet. Gewonnen hat Stefan H. aus Ludwigsburg.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film