Seit dem Quotenerfog der Pilotfolge steht fest: Es wird eine zweite Staffel für „House Of The Dragon“ geben. Hinter den Kulissen kommt es jedoch zu Veränderungen.

House Of The Dragon: Showrunner Miguel Sapochnik und Szenenbild
© 2022 Jeff Kravitz / FilmMagic, Home Box Office, Inc. All rights reserved HBO® and related channels and service marks are the property of Home Box Office, Inc.

Miguel Sapochnik ist in Staffel 2 von „House Of The Dragon“ nur noch als Produzent involviert.

Der US-Bezahlsender HBO hat mit „House Of The Dragon“ einen großen Quotenerfolg gelandet. Bereits nach dem riesigen Publikumsinteresse für die am 21. August ausgestrahlte Pilotfolge war klar: Es wird eine zweite Staffel für das Prequel zu „Game Of Thrones“ geben. Hinter den Kulissen der Fantasy-Serie kommt es dann allerdings zu Veränderungen.

Miguel Sapochnik, der sich bisher den Showrunner-Posten mit Ryan Condal geteilt hat, zieht sich in dieser Funktion zurück, bleibt aber einer der Executive Producer. HBO wird den kreativen Kopf nicht ersetzen. Condal macht den Job künftig allein und hält dabei weiterhin Rücksprache mit George R. R. Martin. Bereits bei der Entwicklung von „House Of The Dragon“ hat er eng mit dem Autor der Romanvorlage zusammengearbeitet.

Alan Taylor kommt als Regisseur an Bord

Sapochnik soll fortan neue Projekte für HBO entwickeln. Der 48-Jährige inszenierte auch drei Episoden des „Game Of Thrones“-Ablegers. Die Lücke, die er auf dem Regiestuhl hinterlässt, wird in Staffel 2 gefüllt von Alan Taylor. Dieser hat zwischen 2011 und 2017 sieben Episoden der Mutterserie in Szene gesetzt und fungierte zudem als einer ihrer Produzenten.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Die Zuschauerinnen und Zuschauer müssen also wohl keinen großen Stilwechsel befürchten. Auch Sapochnik scheint da unbesorgt: „Es beruhigt mich absolut zu wissen, dass sich Alan der Serie anschließen wird. Ich kenne und respektiere ihn schon lange und ich glaube, diese kostbare Serie könnte in keinen besseren Händen liegen“, ließ er in einem offiziellen Statement verlauten.

Keine leichte Entscheidung für Sapochnik

Für ihn sei es ein unglaublich schwerer Entschluss gewesen weiterzuziehen. Doch er habe aus persönlicher und professioneller Sicht die richtige Entscheidung getroffen. „Es war mir eine Ehre und ein Privileg, in den vergangenen Jahren innerhalb des GoT-Universums tätig zu sein... und vor allem die letzten zwei gemeinsam mit der tollen Besetzung und Crew von House Of The Dragon zu verbringen“, blickt Sapochnik auf eine positive Erfahrung zurück.

Hierzulande läuft „House Of The Dragon“ immer montags zur Primetime um 20:15 Uhr bei Sky Atlantic. Die wöchentlichen Episoden werden zudem via Sky Q und WOW veröffentlicht.

Hörbuch zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das Hörbuch zum Roman „Feuer und Blut - Erstes Buch: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros“, der als Vorlage für „House Of The Dragon“ diente. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-hotd22

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 4. Oktober 2022.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Gewinn: Hörbuch zum Roman „Feuer und Blut“ von George R. R. Martin zu gewinnen
  • Foto: Feuer & Blut Hörbuch
  • Teilnahmeschluss: 04.10.2022
  • Gewonnen hat: Tim B. aus Hof

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film