Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Ein LTE-fähiges Smartphone macht Sinn

Ein LTE-fähiges Smartphone macht Sinn © TEXT-BAUER

Kürzlich haben wir Ihnen die aus Redaktionssicht aktuell besten Smartphones in der Preisklasse zwischen 100 und 600 Euro vorgestellt. Doch es kommt natürlich nicht nur auf die Ausstattung des Geräts, sondern auch auf die Übertragungstechnik an. Wenn Sie Ihr neues Handy vor allem effektiv für Internetanwendungen nutzen wollen, kommen Sie um LTE fast nicht herum.

LTE, kurz für "Long Term Evolution" soll UMTS im mobilen Internet als Mobilfunkstandard ablösen*. Versprochen wird eine deutlich höhere Datenübertragungsrate von 100 bis 150 Megabit pro Sekunde, kurz MBit/s (je nach Handyvertrag auch deutlich weniger) und ein wesentlich schnelleres Surfen. Insbesondere wenn Webseiten viele Grafiken und Bilder enthalten, soll sich die 8-fach schnellere Ping-Zeit von LTE auszahlen.

Schnellere Downloads und Energiesparmodus

Neben dem schnelleren Surfen versprechen LTE-fähige Smartphones auch längere Akkulaufzeiten. Frisst das Surfen via UMTS heute noch den Akku förmlich auf, soll LTE eine Nutzung im Energiesparmodus ermöglichen. Inwieweit der durchschnittliche Smartphone-User von Hochgeschwindigkeitsdownloads profitieren kann, ist fraglich.

Zwar gestaltet sich das Surfen angenehmer, die Downloadrate, die die Übertragung von einer Videominute pro Sekunde erlaubt, wird bei Smartphones aber selten bis gar nicht abgerufen. Jedoch erreicht LTE seine maximale Übertragungsrate auf der Stelle, während es über das UMTS-Netz mehrere Sekunden in Anspruch nimmt, eine Verbindung aufzubauen.

Gleichzeitig bleibt diese - im Gegensatz zu einer LTE-Verbindung, die einer Standleitung gleicht - nicht dauerhaft bestehen, sondern bricht immer dann ab, wenn keine Daten übertragen werden. Der größte Vorteil vom LTE besteht in seiner besseren Netzabdeckung. Denn die Um- bzw. Aufrüstung des LTE-Netzes gestaltet sich für die Mobilfunkbetreiber einfacher. Davon profitieren insbesondere ländliche Regionen mit schlechter UMTS Abdeckung.

Neue Smartphones und Tarife erforderlich

Das neueste LTE Smartphone nützt nichts ohne den passenden Smartphone-Tarif dazu*, der LTE unterstützt. Bei einem konventionellen UMTS-Handyvertrag ist die Nutzung der neuen Funktechnologie unterbunden. Je nach Anbieter und Grundgebühr unterscheiden sich die Tarife insbesondere hinsichtlich der Downloadrate, dem monatlichem Datenvolumen und der Möglichkeit des kostenlosen Surfens im Ausland.

Die Downloadrate reicht von 21,6 MBit/s in den Einsteigertarifen bis zu den vollen 100-150 MBit/s (netzabhängig) im Premiumbereich. Gedrosselt wird stellenweise bereits ab 500 MB Datenvolumen, teurere Tarife garantieren quasi unerschöpfliche 30 GB.

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren