Auf hitchecker.de werden Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. OK
ANZEIGE

Ghostwriting als Hilfestellung nutzen

Ghostwriting als Hilfestellung nutzen © TEXT-BAUER

Wer seine Facharbeit schreiben lassen oder gar seine ganze Dissertation in fremde Hände geben will, sollte einige wichtige Punkte beachten.

Stars und Sternchen schwören seit jeher darauf: Ihre mehr oder weniger interessanten Lebensgeschichten lassen sie von Ghostwritern in Worte fassen. Auf den Buchcovern prangen dann später aber nur groß die Namen der Prominenten. Fans stört das in der Regel wenig.

Für weitaus hitzigere Diskussionen sorgt der Trend, auch im Privaten Schreiberlinge anzuheuern. Das fängt an bei Aufsätzen oder Hausarbeiten, die sich Schüler mit entsprechendem Taschengeld von kompetenten Autoren anfertigen lassen. Das geht aber auch hin bis zu Facharbeiten, Bachelorarbeiten und sogar Dissertationen.

Unterstützung für Studenten in Zeitnot

Der Markt boomt: Ghostwriting ist zum lukrativen Geschäftsmodell geworden. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Studierende stehen immer mehr unter Druck. Neben dem Stress an der Universität oder Fachhochschule mit geballten Abgabe- und Prüfungsterminen müssen viele noch nebenher jobben.

Nur so können sie ihren Lebensunterhalt bestreiten, die Miete bezahlen und generell ihr Studium finanzieren. Viel Zeit zum Lernen oder gar für aufwendige Recherchearbeiten bleibt da nicht. Da liegt es nahe, sich Hilfe von einem Ghostwriter oder einer Agentur zu holen.

Ein gewisses Budget sollte man dafür aber einplanen. Für eine Hausarbeit können durchaus Kosten von mehreren Hundert Euro anfallen, bei großen Abschlussarbeiten und Dissertationen geht der Betrag dann schon in die Tausende. Ist es das wirklich wert?

Eigeninitiative lohnt sich trotzdem

Diese Frage muss wohl jeder Student selbst für sich beantworten. Auch über das mögliche schlechte Gewissen muss er sich vorab im Klaren sein, sollte er tatsächlich ein fremdes Werk als sein eigenes deklarieren.

Es ist davon abzuraten, eine falsche eidesstattliche Erklärung abzugeben. Wenn die Lüge auffliegt, drohen Bußgelder und vielleicht sogar eine Exmatrikulation. Doch diese Ausnahmesituation ist unwahrscheinlich. Seriöse Ghostwriter setzen nicht auf Plagiate, sondern erarbeiten einzigartigen Content, der eben genau so auch vom Studierenden selber kommen könnte.

Die Agenturen empfehlen aber völlig zu Recht, den von Ihnen gelieferten Text nicht 1:1 zu übernehmen. Er sollte vielmehr als Vorlage und Hilfestellung für eine eigene Version der Arbeit dienen. Das erfordert natürlich wieder einen gewissen Zeitaufwand. Allerdings ist es der ehrlichere und vernünftigere Weg, eine Ghostwriting-Dienstleistung effektiv zu nutzen.

Anzeige

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Werbung geht auch kreativ: Ein Advertorial auf hitchecker.de lohnt sich für Werbepartner und Leser. Zu den Konditionen...