Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Mu-so und Mu-so Qb von Naim: Musik-Streaming als Klangerlebnis

Mu-so und Mu-so Qb von Naim: Musik-Streaming als Klangerlebnis © TEXT-BAUER

Musik-Streaming ganz edel und mit sattem Sound. Die All-in-one-Player von Naim bieten High-End-Niveau.

Vermutlich wird es nicht mehr allzu lange dauern, bis die gute alte CD ausgedient hat und auch der neu entfachte Hype um Vinyl-Veröffentlichung wieder abgeklungen ist. Die Zukunft der Musik liegt in der digitalen Welt. Songs werden aus dem Internet gestreamt, liegen als Dateien auf dem Smartphone, der heimischen Festplatte oder dem MP3-Player.

Das Hörlebnis kommt dabei oft noch zu kurz: Lieblingssongs dudeln aus scheppernden Computer-Boxen oder kleinen Bluetooth-Lautsprechern ohne jegliche Dynamik. Der britische Hifi-Spezialist Naim hat sich zur Aufgabe gemacht, dem entgegenzuwirken: Die Mu-so Wireless-Musiksysteme des Herstellers sind High-End-Geräte fürs kabellose Streaming in Top-Klangqualität.

Mit dem Mu-so Qb bietet Naim einen kompakten All-in-one-Player in Würfelform (210 x 218 x 212 mm) mit 300-Watt-Leistung für 799 Euro an. Das deutlich größere Vorreiter-Modell Mu-so (120 x 628 x 256 mm) wartet mit 450 Watt Power auf und kostet stolze 1.149 Euro.

Multiroom-Modus: Musik im ganzen Haus genießen

Doch für den Preis gibt es in beiden Fällen zwei vollwertige Musikanlagen, die mit ihrem dynamischen Sound, einem großen Funktionsumfang und dazu mit einem sehr edlen Design beeindrucken. Die Naim-Player sind darüber hinaus miteinander kompatibel und können im Multiroom-Modus unterschiedliche Räume synchron beschallen. Mit mehreren Mu-so Geräten lässt sich so theoretisch im kompletten Haus ein einheitliches Soundsystem einrichten.

Beide Mu-so Player beherrschen das Musik-Streaming via Bluetooth mit aptX, über UPnP vom Netzwerkspeicher oder per WLAN oder LAN-Verbindung direkt aus dem Internet. Ebenso wird Apples AirPlay unterstützt. Die Online-Streaming-Dienste Spotify und TIDAL können sogar direkt konnektiert werden. Darüber hinaus steht eine Webradio-Funktion zur Verfügung.

© TEXT-BAUER
© TEXT-BAUER
© TEXT-BAUER
© TEXT-BAUER
© TEXT-BAUER
© TEXT-BAUER
© TEXT-BAUER
© TEXT-BAUER
1/7 
bwd fwd


Wer mag, kann über den digitalen oder analogen Audio-Eingang externe Geräte anstöpseln und so weiterhin Musik vom CD-Player genießen. Über den USB-Eingang lassen sich auch Speichersticks, Festplatten, Smartphones oder Tablets direkt anschließen.

Die Koordination der verbundenen Geräte, aller wichtigen Funktionen und konkreter Klangeinstellungen erfolgt bei den Geräten über einen äußerst geschmeidigen Lautstärkeregler mit Touchscreen. Eine noch detailliertere Steuerzentrale stellt die intuitive Naim-App dar, die kostenlos für Android und iOS zum Download bereitsteht. Per Smartphone oder Tablet lässt sich so der Sound im ganzen Haus unkompliziert und schnell bedienen.

Absolute Sound-Kontrolle mit der Naim-App

Wenn das Telefon klingelt, wird die Musik einfach kurz als dezente Hintergrundberieselung eingespielt und danach mit wenigen Fingergriffen wieder voll aufgedreht. Egal ob leise oder laut, der satte, sehr lebendige Klang überzeugt auch beim 150 Watt schwächeren Qb-Würfel. Die Ingenieure von Naim haben bei der Entwicklung explizit darauf geachtet, den Klangcharakter des Mu-so Vorgängers beizubehalten. Gerade weil beide Anlagen im Zusammenspiel genutzt werden können, sollte sich das Klangbild von Raum zu Raum nicht verändern.

Durch eine ausgetüftelte Gehäusearchitektur gelingt es der Qb Anlage trotz kompakter Größe der hohen Qualität der großen Mu-so Schwester gerecht zu werden. Verbaut wurden fünf Aktivlautsprecher und zwei Passivmembranen für einen kräftigen Bass. Ein 32-Bit-Signalprozessor sorgt selbst bei hochauflösenden Musikdaten für eine stör- und verlustfreie Wiedergabe.

Die Liebe der Entwickler zum Detail zeigt sich auch bei den zwei zur Wahl stehenden Equalizer-Einstellungen: Eine Option berücksichtigt die wandnahe, die andere die freie Aufstellung des soundstarken Klangwürfels.

Ein echter Hingucker: Preisgekröntes Produktdesign

Zum Vergleich: Der Mu-so Vorreiter verfügt über sechs Verstärkerkanäle (je 75 Watt) für die Ansteuerung der verbauten Drei-Wege-Laustprecher. Das clevere Bassreflexystem zahlt sich aus, wenn es bei einer Party mal richtig lautstark zugehen darf. Stampfende Beats und fette Bässe vibrieren mit eindrucksvoller Wucht aus der Anlage.

Das High-End-Niveau zeigt sich nicht nur im großartigen Sound der Naim-Systeme, sondern auch in ihrer tadellosen Verarbeitung mit hochwertigen Materialien. Das edle und futuristische, aber gleichzeitig sehr schlichte Design macht vor allem die Mu-so Qb Anlage zu einem dekorativen Hingucker in jeder Wohnung. 2016 wurde sie mit dem begehrten Produktdesign-Award Red Dot ausgezeichnet. Ein Jahr zuvor durfte sich Naim bereits über den Preis für das große Mu-so System freuen.

Der Look der Geräte lässt sich übrigens individuell anpassen: Für die Front sind jeweils Abdeckungen in den Farben "Burnt Orange", "Vibrant Red" und "Deep Blue" erhältlich (Preis pro Farbton: 69 Euro).

 

Naim Mu-so

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Werbung geht auch kreativ: Ein Advertorial auf hitchecker.de lohnt sich für Werbepartner und Leser. Zu den Konditionen...