Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Terror - Ihr Urteil: Das Erste zeigt Gerichtsdrama von Ferdinand von Schirach

Terror - Ihr Urteil: Das Erste zeigt Gerichtsdrama von Ferdinand von Schirach © ARD / Degeto

Das ARD-Gerichtsdrama "Terror - Ihr Urteil" fordert die Fernsehzuschauer zu einer kontroversen Abstimmung auf. So beeinflussen diese auch den Ausgang des Films.

Die Zeiten, in denen sich Zuschauer-Interaktion auf die Televoting-Wahl ihres Casting-Favoriten beschränkte, scheinen vorbei. Im Jahre 2016 wird zumindest das ARD-Publikum mit einer schwierigen Frage konfrontiert: Darf man 164 Menschen töten, um 70.000 zu retten?

Am 17. Oktober zeigt der öffentlich-rechtliche Sender um 20:15 Uhr das Gerichtsdrama "Terror - Ihr Urteil". Der mehrfach ausgezeichnete Autor und Jurist Ferdinand von Schirach zeichnet sich für das hochbrisante Gedankenexperiment verantwortlich.

Leben auslöschen, um Leben zu retten

Der Film zeigt eine Verhandlung vor dem Schwurgericht in Berlin. Auf der Anklagebank sitzt der Kampfpilot Lars Koch, gespielt von Florian David Fitz. Er wird des Mordes an 164 Menschen beschuldigt. Was ist passiert?

Eine Lufthansa-Maschine geriet in die Gewalt eines Terroristen und drohte in die vollbesetzte Allianz-Arena in München abzustürzen. Einen offiziellen Befehl zum Abschuss des Flugzeugs hat Koch nicht bekommen. Dennoch entschied er sich dazu, die 164 Passagiere an Bord zu opfern, um das Leben von 70.000 am Boden zu retten.

Damit handelte er offiziell gegen das Gesetz. Aber hätte er tatsächlich nichts unternehmen und die Passagiere und die Arena-Besucher sterben lassen sollen?

Ob Koch nun ein Held oder ein Mörder ist, sollen die ARD-Zuschauer per multimedialer Abstimmung auf daserste.de, Facebook und Twitter entscheiden. Je nach Ausgang des Votings wird im Anschluss die entsprechende Urteilsverkündung gezeigt.

© ARD - Degeto
© ARD - Degeto
© ARD - Degeto
© ARD - Degeto
© ARD - Degeto
© ARD - Degeto
1/5 
bwd fwd


hart aber fair: Spezialausgabe zum Film

Auch danach soll die Diskussion über Schuld oder Unschuld weitergehen: Frank Plasberg spricht in einer Spezialausgabe von "hart aber fair" mit Experten über die ethischen und juristischen Grundlagen des Falls. Hat sich das Publikum richtig entschieden? Kann es in so einer Ausnahmesituation überhaupt ein Richtig oder Falsch geben?

Bereits vorab dürfte Ferdinand von Schirachs Film für hitzige Gespräche sorgen. Dann feiert "Terror - Ihr Urteil" in ausgewählten Kinos Premiere. Auch dort entscheiden die Zuschauer über den Ausgang der fiktiven Gerichtsverhandlung. Nach einigen Vorstellungen finden Podiumsdiskussionen zum kontroversen Thema statt.

Der Film wurde produziert von Oliver Berben. Neben Florian David Fitz sind Martina Gedeck, Lars Eidinger und Burghart Klaußner in weiteren Hauptrollen zu sehen.

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Angebote bei amazon.de:

Anzeige