Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Von Promi-Problemen und Familiendramen

Von Promi-Problemen und Familiendramen © Paramount Home Entertainment / Jeff Riedel - Showtime

Die US-Serie "Ray Donovan" lebt von ihren unberechenbaren Charakteren und der hochkarätigen Besetzung. Staffel 1 ist neu auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Produktionen aus dem Hause Showtime sind dafür bekannt zu polarisieren. Der sexsüchtige Autor Hank Moody in "Californication" und die mit Drogen dealende Mutter in "Weeds" waren erst der Anfang. Mit "Ray Donovan" hat der amerikanische Pay-TV-Sender einen weiteren Serienprotagonisten am Start, der die Sympathiepunkte der Zuschauer mit seinen vielen Ecken und Kanten nicht unbedingt sofort auf seiner Seite hat.

Anzeige

Doch es dauert nur wenige Folgen der ersten Staffel, um nachvollziehen zu können, warum Ray Donovan (Liev Schreiber) so ein verdammt harter Knochen ist. Für seinen Job in Hollywood stellt dies quasi eine Grundvoraussetzung dar. Er arbeitet als sogenannter Fixer für zwei reiche Anwälte in Los Angeles, die vorwiegend Prominente zu ihrem Klientel zählen.

Stars mit Leichen im Keller

Wenn ein Star in Schwierigkeiten gerät, rücken Ray und sein Team aus, um zu helfen. Meist bedeutet das, Drogen- und Sexeskapaden oder heimliche Affäre der VIPs zu vertuschen. Dafür benötigt es allerdings immer wieder unkonventionelle Methoden, die kriminelles Vorgehen und den Einsatz roher Gewalt einschließen.

Für so etwas muss man schon geboren sein - wie Ray Donovan. Seine kaputte und Konflikt gebeutelte Familie hat ihn geprägt. Die Schuld an den traumatischen Erlebnissen in seiner Jugend gibt er seinem Vater Mickey (Jon Voight), der nach 20 Jahren frühzeitig aus dem Knast entlassen wird. Rays Brüder, der an Parkinson erkrankte Eigenbrötler Terry (Eddie Marsan) und der psychisch labile Bunchy (Dash Mihok), gewähren dem alten Gauner blauäugig Unterschlupf.

Mickey führt etwas im Schilde und würde dafür auch über Leichen in der eigenen Familie gehen - da ist sich Ray ganz sicher. Als sein verhasster Erzeuger den liebevollen Großvater vor seinen Enkelkindern und seiner Schwiegertochter Abby (Paula Malcomson) zum Besten gibt, versteht Ray dies völlig zu Recht als Kriegserklärung. Auch sein Boss Ezra Goodman (Elliott Gould) sieht nur eine Lösung, um Schlimmeres zu verhindern: Das Ekelpaket Mickey muss endgültig ausgeschaltet werden.

Familienkonflikte auf Leben und Tod

Die Drehbuchautoren von "Ray Donovan" verstehen es perfekt, die dunklen Donovan-Familiengeschichte möglichst lange im Verborgenen zu lassen. Dieses Hinhalten der Zuschauer baut von Episode zu Episode mehr Spannung auf. Jon Voight spielt den alten Mickey wunderbar widerlich und provozierend. So fällt es leicht, Rays tiefen Hass auf ihn nachzuempfinden, ohne anfangs Details zu kennen.

Wie Voight verfügt auch Liev Schreiber über viel Charisma, was seine an und für sich recht eindimensionale Hauptfigur deutlich aufwertet. Ray Donovan ist der klassische einsame Rächer, der seine Geheimnisse und Sorgen verborgen hält und sie noch tiefer mit reichlich Alkohol hinunterspült. Sein stets mürrischer Gesichtsausdruck, seine Gewaltausbrüche und ein paar wenige Tränen in betrunkenen Momenten bleiben die einzigen Gefühlsregungen des Antihelden.

Hysterie und extrovertierte Emotionen werden vor allem Paula Malcomson in der Rolle der Abby überlassen. Sie verkörpert ein sehr überholtes, naives Frauenbild. Wieso hinterfragt sie erst nach all den Jahren den dubiosen Job und die vielen Heimlichtuereien ihres Mannes? Und warum zum Teufel zählt sie nicht eins und eins zusammen, was Mickey angeht, als sie eindeutige Entdeckungen in Rays Büro macht?

Überraschend viele Extras auf DVD

Doch die Charaktere in "Ray Donovan" scheinen sich aus Prinzip nicht logisch zu verhalten. Ray setzt zwar alles daran, seine Frau und Kinder vor Mickey zu beschützen. Seine gefährliche Arbeit und seine Gelegenheitsschäferstündchen mit einer jungen Schauspielerin gefährden sein Familienglück aber genauso.

Gerade diese Unberechenbarkeit der agierenden Figuren macht die Serie zu einem unvorhersehbaren Überraschungspaket. Apropos: Auf die DVD-Box zur ersten "Ray Donovan"-Staffel haben es erstaunlich viele Extras geschafft. Fans können sich über Szenenanalysen, Video-Tagebücher, Interviews und Featurettes über die Hauptfigur freuen.

Link: www.zdf.de/ray-donovan/

Veröffentlichung am 04.12.2014 auf DVD und Blu-ray (Paramount Home Entertainment)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Ray Donovan: Season 1
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige