Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Stephen King ganz brav fürs TV inszeniert

Stephen King ganz brav fürs TV inszeniert © Paramount Home Entertainment

Das Mystery-Drama "Under The Dome" zählt zu den zuletzt sehr seltenen US-Serienerfolgen im deutschen Fernsehen. Kurz vor dem Start der zweiten Staffel ist Season 1 der Stephen-King-Adaption mit vielen Extras auf DVD und Blu-ray erschienen.

US-Serien tun sich bereits seit einigen Jahren sehr schwer im deutschen Fernsehen. Das gilt vor allem für Produktionen mit fortlaufender Handlung. Selbst bei guten Einschaltquoten zu Beginn der Ausstrahlung scheinen die Zuschauer recht schnell das Interesse zu verlieren oder sich eine Serie bei Gefallen letztlich lieber auf DVD nach Hause zu holen. Wer hat schon Lust auf lästige Werbeunterbrechungen und das Warten auf weitere Folgen?

Zumindest letztere Problematik hat ProSieben erkannt. Die erste Staffel der amerikanischen Mystery-Serie "Under The Dome" zeigte der Sender im vergangenen Herbst als Sonderprogrammierung mit jeweils drei Folgen am Stück pro Abend. Die Ausstrahlung erfolgte zudem nur wenige Wochen nach der US-Premiere. "Under The Dome" schlug sich aus Quotensicht daher ausnahmsweise mal erfolgreich.

Staffel 2 steht schon in den Startlöchern

Auch in den USA kam die von Steven Spielberg co-produzierte TV-Adaption von Stephen Kings Roman "Die Arena" auf solide Zahlen und wurde daher um eine zweite Staffel verlängert. Die neuen Episoden starten im Sommer beim Network CBS und sollen wieder zeitnah den Weg nach Deutschland finden. Bis es soweit ist, können Fans die bisherigen 13 Folgen noch einmal Revue passieren lassen: Die erste Season von "Under The Dome" ist neu auf DVD und Blu-ray erschienen.

Anzeige

Für alle, die Staffel 1 noch nicht gesehen haben, ist die Story schnell zusammengefasst: Das verschlafene US-Städtchen Chester's Mill wird zum Schauplatz des Grauens, als sich eine unsichtbare Kuppel über den Ort legt. Diese scheint unüberwindbar. Wer versucht, sie zu durchdringen, muss mit seinem Leben bezahlen. Schnell macht sich Panik unter den Bewohnern breit. Sie sind fortan von der Außenwelt abgeschlossen.

Apokalyptische Zustände in einer US-Kleinstadt

Es dauert nicht lange, bis Lebensmittel, Wasser und Energie knapp werden. Auch die medizinische Versorgung bricht zusammen. Dabei kommt es gerade bei den apokalyptischen Zuständen verstärkt zu Auseinandersetzungen und Ausschreitungen. Zu allem Überfluss war das plötzliche Auftauchen der Kuppel nur der Startschuss für weitere mysteriöse Geschehnisse in Chester's Mill.

Die ehrgeizige Reporterin Julia Shumway (Rachelle Lefevre) und der Ex-Soldat Dale (Mike Vogel) versuchen dem dunklen Geheimnis der Kuppel auf die Spur zu kommen. Der zwielichtige Stadtradt James Renny (Dean Norris) weiß dagegen mehr, als er zugibt. Er nutzt die Ausnahmesituation, um die Macht an sich zu reißen.

"Under The Dome" basiert nur sehr lose auf der Vorlage von Stephen King. Charaktere, die im Buch zeitnah umkommen, überleben in der Version fürs Fernsehen. Serienschöpfer Brian K. Vaughan, der bereits als Drehbuchautor für "Lost" tätig war, erweitert die Geschichte zudem um neue Figuren und zahlreiche Nebenhandlungen. Schließlich gilt es, die Zuschauer über viele TV-Stunden bei Laune zu halten und die finale Auflösung möglichst lange hinauszuzögern. Immerhin werden dabei nicht zu viele Fragen aufgeworfen wie damals in "Lost".

Viel zu wenig Horror für Stephen-King-Fans

Das Erzähltempo wird nach der ereignisreichen Pilotfolge deutlich gedrosselt. "Under The Dome" lässt sich viel Zeit für die einzelnen Charaktere, die leider trotzdem nur die üblichen Stereotypen bedienen. Vielleicht fällt es deshalb so schwer, sich mit ihnen zu identifizieren. Die Figuren bleiben so beliebig, dass man ihrem Schicksal gleichgültig gegenübersteht.

Gerade die Leserschaft von Stephen King dürfte zudem enttäuscht sein, wie brav und familienkompatibel sich die TV-Serie gibt. Dem amerikanischen Mainstream-Publikum zuliebe verzichten die Macher auf allzu deutliche Horror-, Gewalt- und Sexszenen. Stattdessen wird "Under The Dome" als eher seichtes Mystery-Drama inszeniert. Diesem fehlt es im Vergleich zu genreverwandten Produktionen wie "Jericho" und "Revolution" an Spannung und Action. Die prominente Besetzung mit Gesichtern aus "Breaking Bad", "Lost", "Pan Am", "CSI: New York" und "Life Unexpected" dürfte ein entscheidender Faktor sein, weshalb die Serie dennoch funktioniert und unterhalten kann.

Sowohl die DVD- als auch die Blu-ray-Ausgabe der Staffelbox kann mit erstaunlich vielen Extras aufwarten. Neben Promo-Clips, entfernten und verpatzten Szenen gibt es fünf Featurettes mit interessanten Hintergrundinfos zu "Under The Dome". Solch umfassendes Bonusmaterial bekommen Serienfans selten mitgeliefert!

Link: Offizielle ProSieben-Website zur Serie

Veröffentlichung am 08.05.2014 auf DVD und Blu-ray (Paramaount Home Entertainment)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Under The Dome: Season 1
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige