The Feed: Das Konzept ''Smart Human'' wird zum Albtraum

The Feed: Das Konzept ''Smart Human'' wird zum Albtraum © Polyband Medien GmbH / all3 Media / Studio Lambert

Familiendrama, Science-Fiction-Serie oder doch Horror-Thriller? Die britische Produktion "The Feed" bleibt diesbezüglich unentschlossen und vielleicht daher auch recht steril.

amazon.de | The Feed
DVD - digital - Roman - Prime Video
Anzeige

Schon heute hängen wir pausenlos am Smartphone. Ein Großteil unseres Lebens spielt sich in sozialen Netzwerken und Messenger-Chats ab. Virtual Reality ist auf dem Vormarsch. Wo soll das noch hinführen?

Einen Blick in die Zukunft wagt die britische Science-Fiction-Serie "The Feed". Die Koproduktion von Virgin Media und Amazon feierte ihre Deutschland-Premiere bereits im November 2019 im Starzplay Channel bei Prime Video. Nun ist sie auch auf DVD erschienen. Das dystopische Drama basiert auf dem gleichnamigen Roman von Nick Clark Windo. Die zehnteilige erste Staffel der TV-Adaption deckt dabei inhaltlich nur das erste Kapitel der Vorlage ab.

Sie nimmt die Zuschauer mit in eine Welt, die unserer jetzigen auf den ersten Blick gar nicht mal so fremd ist. Modetechnisch scheint sich nicht viel getan zu haben. Auch die meisten Häuser und Wohnungen haben sich nicht in hochtechnisierte Smart Homes verwandelt. Lediglich einige moderne Wolkenkratzer und eine futuristische Luxus-Limousine wirken wie aus einer fremden Zeit.

Die totale digitale Reizüberflutung

Doch warum auch unnötig Dinge technisieren, wenn der Mensch selbst vernetzt werden kann? Genau das war vermutlich der Ansatz von Hightech-Unternehmer Lawrence Hatfield (David Thewlis), der vor Jahren den Feed entwickelt hat. Inzwischen tragen fast alle Menschen auf der Welt eine Art Chip-Implantat in sich.

Über dieses können sie nicht nur miteinander kommunizieren, Inhalte teilen oder aus dem Netz abrufen. Sie haben auch jederzeit Zugriff auf all ihre Erinnerungen, die komplett abgespeichert werden. Zudem ist es möglich, sich perfekten virtuellen Illusionen hinzugeben. Dass all diese Optionen nicht nur Vorteile mit sich bringen, versteht sich von selbst.

Das bekommt ausgerechnet Hatfields Sohn Tom (Guy Burnet) tagtäglich vor Augen geführt. Er arbeitet als Psychologe und betreut vorwiegend Patienten, die unter der Reizüberflutung durch den Feed leiden oder gar davon abhängig sind. Der Arbeit seiner Familie steht er daher skeptisch gegenüber. Das Verhältnis zu seinem Vater ist entsprechend distanziert.

Eine schrecklich komplizierte Familie

Seine Mutter Meredith (Michelle Fairley), die kontrollsüchtige PR-Frau des Hatfield-Imperiums, bemüht sich neuerdings um mehr Nähe. Aus gutem Grund: Toms Frau Kate (Nina Toussaint-White) erwartet ein Baby – und dieses Ereignis soll natürlich für Image-Zwecke genutzt werden. Schließlich muss die Firma aktuell um ihren guten Ruf fürchten. In jüngerer Vergangenheit gab es zwei unschöne Vorfälle mit Feed-Nutzern, die nach einem Kontrollverlust zu Attentätern wurden.

Anzeige

Beinahe wäre sogar Toms Bruder Ben (Jeremy Neumark Jones) bei einer Attacke auf seiner Hochzeit mit Miyu (Jing Lusi) zu Schaden gekommen. Monate später lebt das Paar bereits getrennt. Das liegt allerdings weniger an dem Zwischenfall beim groß inszenierten Familienfest, sondern vielmehr an Bens schwierigem Charakter:

Verzweifelt buhlt er um die Anerkennung seines Vaters, engagiert sich anders als Tom in der Firma. Doch Lawrence behandelt ihn trotzdem nur wie einen Sohn zweiter Klasse. Als Tom nun auch noch von Miyu abgelehnt wird, gibt er sich völlig seinem Selbstmitleid hin. Der Frust lässt ihn aber auch immer wieder aggressiv werden.

Als es zu einem Hacker-Angriff kommt, spitzen sich die familiären Konflikte und die Bedrohungen durch den Feed weiter zu. Aber steckt wirklich der Widerstand, der die Technologie der Hatfields ablehnt, hinter der Attacke? Oder ist das Problem vielmehr hausgemacht?

Leere Blicke und Cybersex

Die Serie lässt sich zunächst sehr viel Zeit, bis sie erste konkrete Antworten liefert. Die ersten fünf Episoden werden vorwiegend dazu genutzt, die Hatfields einzuführen und die Möglichkeiten und Probleme des Feeds vorzustellen. Als Familiendrama verdient sich "The Feed" sicherlich keinen Innovationspreis, ist als solches aber dennoch packender als die technische Science-Fiction-Komponente.

Die ständigen Einblendungen der Feed-Benutzeroberfläche und die Visualisierungen des Datennetzwerks in den Büros des Hatfields-Konzerns werden schnell anstrengend. Da ihre Figuren oft nur virtuell kommunizieren oder sich in der digitalen Gedankenwelt verlieren, blicken die Darsteller immer wieder mit leerem Blick in die Kamera. Stehen sie sich einmal wirklich gegenüber, fallen Gespräche kaum lebendiger aus.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / polyband

Die hölzernen Dialoge werden im schlimmsten Fall mit einem Höchstmaß an Theatralik vorgetragen. Vor allem Jeremy Neumark Jones übertreibt es als Ben Hatfield gehörig mit dem Overacting. Es ist ihm nicht einmal vorzuwerfen, da er sich in seiner Rolle einen Großteil der Zeit dem virtuellen Liebesspiel mit einer Cyberversion von Miyu widmen muss.

Eine Parodie auf sich selbst

Auch David Thewlis wirkt als arrogant-narzisstisches Familienoberhaupt mit dem konstant mürrischen Gesichtsausdruck wie eine einzige Parodie auf sich selbst. So mangelt es am nötigen Charisma, das die Schlüsselfigur der Geschichte gebraucht hätte.

Lawrence Hatfield ist als Erfinder des Feeds der Ursprung der Gefahr, die von der Technologie ausgeht. Er fühlt sich allen anderen Menschen überlegen. Mit seinem ausgeprägten Gottkomplex schreckt er auch nicht davor zurück, seine Macht zu missbrauchen und die Privatsphäre von vertrauten und fremden Feed-Nutzern zu verletzen.

In der zweiten Hälfte der Staffel steht Lawrence aber nicht mehr im Zentrum der Handlung, weil die Serie plötzlich eine völlig neue, unerwartete Richtung einschlägt. So gemächlich das Erzähltempo zu Beginn war, so rasant überschlagen sich nun die Ereignisse.

Blutiger Horror ohne Atmosphäre

Sämtliche Protagonisten geraten immer wieder in tödliche Gefahr. Der Feed-Virus greift um sich und lässt Menschen zu unberechenbaren Killern werden. Streckenweise wird es jetzt blutig und brutal wie in einem Horrorfilm.

Das Problem: "The Feed" kommt ganz ohne Atmosphäre aus und leidet durchgehend unter einer sehr sterilen, fast schon emotionslosen Inszenierung. Da können sich die Schauspieler zu noch so großen Gefühlsausbrüchen hinreißen lassen. Dieser Einsatz zeigt einfach keine Wirkung, weil das Drumherum nicht stimmt. Am ehesten fiebert man mit den Nebenfiguren mit, etwa dem Teenager Danny (Shaquille Ali-Yebuah). Dabei handelt es sich um einen Patienten Toms, der mit epileptischen Anfällen zu kämpfen hat, sobald er offline geht.

Was außerhalb der Hatfields-Welt geschieht, erzählt die Serie leider nur am Rande. Dabei wird regelmäßig betont, welch globale Bedeutung der Feed doch hat. Vielleicht reichte aber schlichtweg das Budget nicht dazu aus, ein weitgreifenderes Szenario zu zeichnen. Noch ist das allerdings möglich, sollte "The Feed" um eine zweite Staffel verlängert werden. Zum Ende der ersten herrscht Chaos inklusive vieler offener Fragen.

"The Feed: Staffel 1": Veröffentlichung am 28.02.2020 auf DVD (Polyband / WVG)

Romanvorlage zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal die Romanvorlage zu "The Feed" in der englischsprachigen Originalausgabe. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken.

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 15. April 2020.

Teilnahmeregeln

§1 Gewinnspiele auf hitchecker.de

Die Gewinnspiele werden von hitchecker.de (>> Impressum) in Kooperation mit verschiedenen Partnern (Kooperationspartner) durchgeführt. Diese stellen die Preise für die Gewinnspiele zur Verfügung (Preissponsor). hitchecker.de vertritt die Kooperationspartner während der Durchführung des Gewinnspiels und verspricht die von ihnen gestifteten Preise allein in deren Namen. hitchecker.de wird hierdurch nicht zu einer eigenen Leistung verpflichtet, es sei denn, hitchecker.de ist im konkreten Fall selbst Sponsor des Preises.

§2 Teilnahme am Gewinnspiel

2.1 Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie sämtliche Gewinnspielfragen beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an hitchecker.de abschickt. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars hat innerhalb der im Gewinnspiel genannten Frist (Teilnahmeschluss) zu erfolgen. Zur Überprüfung der Fristwahrung dient der elektronisch protokollierte Eingang der E-Mail bei hitchecker.de.

2.2 Zur Teilnahme an dem Gewinnspiel müssen sich die Teilnehmer auf der Website registrieren. Für die Registrierung ist die vollständige Angabe sämtlicher abgefragten persönlichen Daten, wie etwa Anrede, Vor- und Nachname, Adresse oder E-Mail-Adresse, alle Angaben werden nachfolgend "Daten" genannt, im Anmeldeformular erforderlich. Unvollständig oder fehlerhaft ausgefüllte Formulare werden nicht berücksichtigt. Die Teilnehmer haben darüber hinaus ihr Einverständnis mit diesen Teilnahmebedingungen zu bestätigen.

2.3 Die Teilnahme und die Gewinnchancen hängen in keiner Weise von dem Erwerb von Waren oder der Inanspruchnahme entgeltlicher oder unentgeltlicher Leistungen von hitchecker.de oder anderen, mit der Veranstaltung des Gewinnspiels befassten Unternehmen ab.

2.4 Die Barauszahlung der verlosten Gewinne ist ausgeschlossen.

2.5 Nicht teilnahmeberechtigt an dem Gewinnspiel sind Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme jünger als 18 Jahre sind oder ihren ständigen Wohnsitz außerhalb Deutschlands haben. Nicht teilnahmeberechtigt sind ferner gesetzliche Vertreter und Mitarbeiter von hitchecker.de sowie von möglichen Kooperationspartnern des Gewinnspiels.

§3 Ausschluss von der Teilnahme

3.1 hitchecker.de ist berechtigt, Teilnehmer ohne Ankündigung von der Teilnahme an dem Gewinnspiel auszuschließen, wenn sie das Gewinnspiel, insbesondere dessen Teilnahmevorgang manipulieren oder dies versuchen und/oder schuldhaft gegen die Teilnahmeregeln verstoßen. Insbesondere rechtfertigen folgende Manipulationsversuche einen Ausschluss:

- Die mehrfache Teilnahme unter verschiedenen E-Mail-Adressen
- Die Anmeldung über einen Anbieter, dessen Geschäftszweck unter anderem in der Manipulation von Gewinnspielen liegt

3.2 Automatische Eintragsdienste und generell Gewinnspieleintragungsdienste sind grundsätzlich von der Teilnahme ausgeschlossen. hitchecker.de behält sich bei Zuwiderhandlung ausdrücklich rechtliche Schritte gegen solche Eintragungsdienste vor.

3.3 Zur Teilnahme am Gewinnspiel ist unbedingt erforderlich, dass sämtliche Personenangaben der Wahrheit entsprechen. Andernfalls kann ebenfalls ein Ausschluss des Teilnehmers vom Gewinnspiel erfolgen.

§4 Abbruch und Änderung des Gewinnspiels

4.1 hitchecker.de behält sich das Recht vor, die Verlosung ganz oder in Teilen (etwa für bestimmte Gewinne oder Sonderauslosungen) abzubrechen. Dies gilt insbesondere, wenn die Verlosung nicht planmäßig ablaufen kann, so etwa beim Auftreten von Computerviren, bei Fehlern der Soft- und/oder Hardware und/oder aus anderen technischen und/oder aus rechtlichen Gründen. Des gilt auch bei Manipulationen oder Manipulationsversuchen, welche die Verwaltung, die Sicherheit, die Integrität und/oder reguläre und ordnungsgemäße Durchführung der Verlosung beeinflussen.

4.2 hitchecker.de behält sich das Recht vor, jederzeit das Reglement von Gewinnspielen zu ändern bzw. zu korrigieren. Insbesondere kann das Gewinnspiel jederzeit ohne Angaben von Gründen verlängert werden.

§5 Datenverarbeitung

5.1 hitchecker.de sammelt die Daten und speichert sie über die Dauer des Gewinnspiels auf einem Server. Die Daten werden ausschließlich dazu genutzt, um mit den Teilnehmern im Falle eines Gewinns in Kontakt treten zu können.

5.2 hitchecker.de ist berechtigt, die Daten des Gewinners an Kooperationspartner zu übermitteln, um so die Auslieferung des Gewinns zu ermöglichen. Für die Gewinnspielabwicklung erklären sich die Teilnehmer damit einverstanden, dass sie für diesen Zweck auch von den Kooperationspartnern per E-Mail oder auf dem Postwege kontaktiert werden dürfen.

§6 Abwicklung und Preise

6.1 Die Preise werden unter allen Teilnehmern, welche die Gewinnspielfrage(n) richtig beantworten haben, verlost. Sollten kein Teilnehmer richtig geantwortet haben, erfolgt die Verlosung unter sämtlichen Teilnehmern, unabhängig von den Antworten.

6.2 Die Gewinner werden von hitchecker.de per E-Mail und/oder schriftlich auf dem Postwege benachrichtigt und können auf www.hitchecker.de und/oder der Website der jeweiligen Kooperationspartner namentlich und mit Angabe des Wohnorts veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Benachrichtigung und Veröffentlichung seines Namens erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden. Das Einverständnis zur Veröffentlichung der genannten Daten ist jederzeit durch die Gewinnspielteilnehmer widerrufbar (>> Impressum) und unabhängig von der Teilnahme am Gewinnspiel.

6.3 Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Vielmehr können Abweichungen hinsichtlich Modell, Farbe o. ä. bestehen. Der Preissponsor kann einen dem als Preis präsentierten Gegenstand gleichwertigen Gegenstand mittlerer Art und Güte auswählen.

6.5 Sachpreise werden von hitchecker.de, dem Preissponsor oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet. Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland beim ersten Zustellungsversuch frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Leistungsort bleibt trotz Übernahme der Versendungskosten der Sitz des Preissponsors.

6.6 Bei Reisegewinnen erfolgt die Abwicklung ausschließlich im direkten Kontakt zwischen dem Gewinner und dem jeweiligen Preissponsor bzw. einem von diesem beauftragten Reiseveranstalter. Sofern ein Reisetermin nicht schon im Gewinnspiel selbst vorgegeben wird, ist die Terminfestlegung für die Reise allein dem Preissponsor bzw. Reiseveranstalter vorbehalten. Ein Anspruch auf einen bestimmten Reisetermin besteht nicht. Wird die Reise nicht zu dem vom Preissponsor bzw. Reiseveranstalter vorgegebenen Termin oder Zeitraum durchgeführt, besteht kein Anspruch mehr auf den Gewinn. Mit Bestätigung der Reise unterliegt der Gewinner den Reisebedingungen des Veranstalters. Die An- und Abreise zum Ausgangspunkt der Reise (Flughafen, Bahnhof etc.) erfolgt auf Kosten des Gewinners, soweit nichts anderes im Gewinnspiel angegeben oder ausdrücklich vereinbart wurde. Das Gleiche gilt auch für sämtliche Kosten, die während der Reise entstehen (Minibar, Telefon etc.). Der Wert der Reise im Auslobungstext bezieht sich auf die teuerste Reisezeit und unterliegt somit, je nach Zeitpunkt der Zurverfügungstellung und Inanspruchnahme der Reise, saisonal bedingten Abweichungen und Währungsschwankungen. Ein Ausgleich dieser Wertdifferenz ist ausgeschlossen.

6.7 Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht abgetreten werden.

§7 Datenlöschung und Widerruf

7.1 hitchecker.de löscht die Daten vollständig, sobald das Gewinnspiel durchgeführt und durch Verlosung und Versendung der Gewinne beendet oder nach §4 abgebrochen wurde.

7.2 Die Teilnehmer können die zu der Verarbeitung der Daten gegebene Einwilligung und die Teilnahme am Gewinnspiel jederzeit widerrufen. Ferner haben sie bezüglich der erhobenen Daten die Rechte auf Auskunft und Berichtigung. Die genannten Rechte sind auszuüben durch eine Nachricht an hitchecker.de: redaktion(at)hitchecker.de. Unsere vollständigen Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

§8 Haftung

8.1 hitchecker.de wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei, sofern sich nicht aus diesen Regelungen schon ein früherer Zeitpunkt ergibt.

8.2 Für Sach- und/oder Rechtsmängel an den vom Kooperationspartner gestifteten Gewinnen haftet hitchecker.de nicht.

8.3 hitchecker.de haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.

8.4 Bei Reisegewinnen haftet hitchecker.de weiterhin nicht für die Folgen einer berechtigten Änderung des Reiseangebots oder der begründeten Absage der Reise durch den Reiseveranstalter. Die Möglichkeit der Auszahlung des Reisewertes ist ausgeschlossen.

8.5 Jede Haftung für das Bestehen der technischen Voraussetzungen für die Teilnahme am Gewinnspiel oder der Versendung der Preise durch Transportunternehmen ist ausgeschlossen.

§9 Sonstiges

9.1 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

9.2 Auf sämtliche Rechtsbeziehungen aus oder im Zusammenhang mit diesen Teilnahmebedingungen und Datenschutzbestimmungen kommt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland zur Anwendung

Gewinnspiel-Frage: In welchem Jahr ist "The Feed"-Darsteller Guy Burnet geboren?

Binge-Watching-Alarm: Holt euch eure Lieblingsserien ins Heimkino!

Popcorn bereitstellen: Filme für jeden Geschmack

Serien und Filme im Streaming-Abo: Amazon Prime Video – 30 Tage gratis testen

Anzeige

  • Rezension zu:
    The Feed: Staffel 1
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)

Kommentar schreiben

Bitte informieren Sie sich über die Kommentarfunktion in der Datenschutzerklärung!

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.