hitchecker.de setzt Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. OK

Jäger – Tödliche Gier: Bäckström ermittelt wieder

Jäger – Tödliche Gier: Bäckström ermittelt wieder © itv Studios / Edel Germany GmbH

Typische Nordic-Noir-Kost mit einem gewohnt grummeligen Rolf Lassgård in der Hauptrolle: "Jäger – Tödliche Gier" bietet spannende Krimi-Unterhaltung, dabei aber keine Überraschungen.

Die schwedische Serie "Jäger – Tödliche Gier" knüpft an die Thriller "Die Spur der Jäger" (1996) und "Die Nacht der Jäger" (2011) an. Schon in den Filmen schlüpfte Rolf Lassgård ("Wallander", "Ein Mann namens Ove") in die Rolle des mürrischen Kriminalkommissars Erik Bäckström.

Die Figur ist in der Fortsetzung endgültig zum kauzigen Eigenbrötler geworden: Sein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn wurde Bäckström bei seiner letzten offiziellen Ermittlung zum Verhängnis. Er musste sich gegen seine Kollegen stellen und hat sich damit keine Freunde auf dem Revier gemacht. Um einer Suspendierung zu entgehen, quittierte Bäckström selbst den Dienst. Nun schottet er sich in seinem abgelegenen, stark renovierungsbedürftigen Haus in den nordschwedischen Wäldern ab. Dort leisten ihm nur seine Hündin Bella und reichlich Alkohol Gesellschaft.

Gold um jeden Preis

Doch es wartet eine neue Aufgabe auf Erik: Seine Schwester Karin (Annika Nordin) bittet ihn um Hilfe. Sie sorgt sich um die Sicherheit ihres Mannes Karl (Sampo Sarkola) und ihres Schwagers Markus Lindmark (Pelle Heikkilä). Diese wollen gemeinsam mit einer südafrikanischen Bergbaugesellschaft neu entdecktes Goldvorkommen in der Region fördern. Das erzürnt offenbar Umweltaktivisten, die Markus für Schüsse auf ihn und seinen Mitarbeiter Johannes (Mikael Ersson) verantwortlich macht.

Anzeige

Als sich Erik dazu überreden lässt, als Lindmarks neuer Sicherheitschef zu fungieren, stößt er jedoch schnell auf einen ganz anderen Verdächtigen. Seine Ex-Kollegen, Kommissarin Sanna (Ia Langhammer) und Polizist Richardsson (Johannes Kuhnke), verweigern zwar eine Zusammenarbeit und wollen nicht auf Bäckström hören. Karins Sohn Peter (Johan Marenius Nordahl) hat als angehender Polizist aber ebenfalls Zugriff auf wichtige Insider-Informationen, die Erik weiterhelfen.

Typisch Nordic Noir

Nach einem tödlichen Zwischenfall muss sich der Ermittler allerdings fragen, für wen er da überhaupt arbeitet. Markus scheint jedes Mittel recht, um den Deal mit seinen südafrikanischen Geschäftspartnern endgültig abschließen zu können. Bäckström gerät zunehmend zwischen die Fronten und in Gefahr.

Das Erste hat "Jäger – Tödliche Gier" über Ostern in Form von drei Filmen ausgestrahlt. Die DVD umfasst die sechs, knapp 45-minütigen Einzelfolgen. In dieser Fassung kommt so mancher Spannungsmoment noch viel besser zur Geltung. Bei der TV-Ausstrahlung gingen leider einige der Cliffhanger unter. Neben der dicht erzählten Geschichte wissen auch die düsteren Bilder der Serie in ihren Bann zu ziehen. Das entspricht voll und ganz den Erwartungen, die Krimi-Freunde bezüglich einer Nordic-Noir-Produktion hegen.

Inhaltlich halten sich die Drehbuchautoren Björn Carlström, Stefan Thunberg und Jimmy Nivrén Olsson zudem an bewährte Strickmuster. Die Unternehmer sind gierig und skrupellos, die Polizisten korrupt und die guten Ermittler – in diesem Fall Erik und sein Neffe Peter – persönlich involviert. Wenn es darauf ankommt, agieren die Spielfiguren unüberlegt und nicht immer nachvollziehbar. So schwebt ständig jemand in Lebensgefahr, allen voran natürlich Protagonist Bäckström.

Routinerolle für Lassgård

Lassgård spielt den kauzigen Alten überzeugend und dennoch mit einer gewissen Routine, weil er in den letzten Jahren in Serien und Filmen immer wieder so ähnliche Charaktere verkörpert hat. "Jäger" funktioniert übrigens völlig unabhängig von den Vorgängerfilmen. Zuschauer mit Vorwissen mögen aber besser nachvollziehen können, warum sich Bäckström so gehen lässt: Nach seinen Zeiten als Top-Ermittler frustriert ihn sein Dasein als quasi gescheiterter Kommissar auf dem Abstellgleis.

Solch eine geknickte Figur bietet natürlich viel Potenzial für eine Fortsetzung. Ob es eine zweite Staffel mit einem weiteren Fall für Bäckström geben wird, steht bislang aber nicht fest.

"Jäger – Tödliche Gier": Veröffentlichung am 26.04.2019 auf DVD (Edel Germany GmbH)

Angebote auf amazon.de

Anzeige

  • Rezension zu:
    Jäger – Tödliche Gier
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)

Kommentar schreiben

Bitte informieren Sie sich über die Kommentarfunktion in der Datenschutzerklärung!

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.