Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Scott & Bailey: Hastiges Finale mit Option auf Fortsetzung

Scott & Bailey:  Hastiges Finale mit Option auf Fortsetzung © Edel Germany GmbH

Es heißt Abschied nehmen vom langjährigen ITV-Hit "Scott & Bailey". Doch hat der UK-Sender die beiden taffen Ermittlerinnen wirklich ein allerletztes Mal in den Einsatz geschickt?

Kurz nach der deutschen Free-TV-Premiere bei ZDFneo ist das große Finale der britischen Krimiserie "Scott & Bailey" nun auch auf DVD erschienen. Die fünfte und letzte Staffel umfasst nur noch drei, knapp 45-minütige Episoden, die sich diesmal komplett um einen zusammenhängenden Fall drehen:

Detective Constable Rachel Bailey kehrt nach einem Jahr in London zur Manchester Metropolitan Police zurück. Ihre alten Kollegen empfangen sie mit Argwohn und heißen sie mehr oder weniger willkommen. Schließlich hat Bailey in den vergangenen Monaten rein gar nichts von sich hören lassen. Nicht einmal mit DC Janet Scott, ihrer engsten Vertrauten, stand sie in Kontakt.

Die Killer aus dem Darknet

Doch Zeit für vorsichtige Annäherungsversuche bleibt nicht. Bailey wird nach der Pensionierung ihrer ehemaligen Chefin Gill sogleich zur provisorischen Leiterin ernannt. Ein neuer Mord hält das ganze Revier auf Trab: Vor den Augen seiner Freundin wurde ein junger Mann von einem Fremden erstochen. Ein Video der Tat taucht schließlich auf einer Website im Darknet auf, die Schreckliches offenbart.

Anzeige

Schon seit Jahren treiben Unbekannte ein perfides Spiel im Netz: Jemand nominiert die Opfer, indem er ihr Zuhause mit einem Stern markiert. Dann schlägt der Killer zu und dokumentiert seine Verbrechen anhand von Clips, die er online stellt. Die nächsten Morde geschehen zwar mit Ansage. Dennoch gelingt es Bailey und ihrem Team nicht, alle davon zu verhindern.

Auch jemand aus ihren eigenen Reihen kommt bei den Ermittlungen um. Als Rachel schließlich selbst ins Visier der Darknet-Killer gerät, droht sie mehr und mehr die Kontrolle über den Fall zu verlieren. Volle Unterstützung von Janet kann sie nicht erwarten: Diese macht sich große Sorgen um ihre pubertierende Tochter, die wegen intimer Fotos von ihrem jüngeren Freund festgenommen wurde.

Scott und Bailey im Rollentausch

Selbst Bailey kann ihre gesamte geistige und körperliche Kraft nicht vollends in den Fall investieren: Sie fühlt sich ziemlich genervt von ihrer älteren Schwester, die vorübergehend mit den Kindern bei ihr eingezogen ist. Oder sind es einfach nur die Hormone, die Bailey zuweilen so wütend werden lassen? Aus London hat sich die Ermittlerin ein ganz besonderes Souvenir mitgebracht. Sie weiß jedoch noch nicht, ob sie es tatsächlich behalten will.

Die neuen privaten Probleme der Protagonistinnen zielen darauf ab, den Zuschauern eine gewisse Entwicklung der Charaktere vorzugaukeln: Die einst so überkorrekte Janet überschreitet plötzlich Grenzen, um ihre Tochter zu beschützen und vor einer Vorstrafe zu bewahren. Dabei war es doch immer Bailey, die oft Regeln gebrochen und unvernünftig gehandelt hat.

Der Hitzkopf übernimmt als leitende Ermittlerin aber nun überraschend viel Verantwortung und begegnet untergeordneten Kollegen mit Strenge und klaren Ansagen. Auch im Privaten kündigt sich eine neue Herausforderung an, welche die Freiheit liebende Rachel zu großen Veränderungen zwingen wird.

Fortsetzung folgt vielleicht doch

Die Wandlungen der Titelheldinnen erfolgen sehr plakativ und kommen einfach zu plötzlich. Auch der Showdown in der letzten Episode wirkt übereilt: Der komplexe und spannend aufgebaute Fall wird allzu simpel und mit unzureichenden Erklärungen aufgelöst. Im Grunde dient er nur als Aufhänger: Sein einziger Zweck ist es, Bailey am Ende in tödliche Gefahr zu bringen... was für das Serienfinale abzusehen war.

Und doch haben sich die Drehbuchautoren nicht getraut, einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen. "Scott & Bailey" könnte nach der letzten Szene jederzeit fortgesetzt werden. Zumindest in Großbritannien holte die Serie immer noch solide Einschaltquoten. Die Produzenten hatten sich dennoch mit dem Sender ITV dazu entschlossen, den Krimi nach fünf Jahren zu beenden.

Vermutlich spielten dabei auch neue Verpflichtungen der beiden Hauptdarstellerinnen eine Rolle: Surrane Jones darf jetzt in der Dramaserie "Doctor Foster" als betrogene Ehefrau rebellieren. Mit Lesley Sharp gab es fürs britische Publikum bereits ein Wiedersehen in den Miniserien "Paranoid" und "Three Girls".

Die DVD-Box zur kurzen "Scott & Bailey"-Abschlussstaffel enthält leider keinerlei Extras und auch keine Untertitel. Neben der deutschen Synchronfassung ist immerhin der englische Originalton verfügbar.

"Scott & Bailey: Staffel 5": Veröffentlichung am 09.06.2017 auf DVD (Edel Motion)

 Angebote auf amazon.de

Anzeige

  • Rezension zu:
    Scott & Bailey: Staffel 5
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige