Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Modus: Thrillerserie für Nordic-Crime-Fans

Modus: Thrillerserie für Nordic-Crime-Fans © Edel Germany GmbH

"Modus - Der Mörder in uns" erweist sich als typischer Skandinavien-Thriller mit den gewohnten Stärken und Schwächen des Genres.

Die geschiedene Kriminalpsychologin Inger Johanne Vik (Melinda Kinnaman) will sich nach ihrer Zeit als Profilerin beim FBI ganz auf ihre Karriere als Autorin konzentrieren. So bleibt ihr mehr Zeit, um sich um ihre beiden Töchter zu kümmern. Vor allem die autistische Stina (Esmeralda Struwe) braucht besonders viel Zuwendung und Aufmerksamkeit.

Anzeige

Nach einem Zwischenfall während der Hochzeitsfeier ihrer Schwester trifft Inger jedoch auf ihren alten Kollegen Ingvar Nyman (Henrik Norlén). Der Kommissar versucht, sie wieder als Beraterin für die Polizei zu gewinnen. Denn eine grausame Mordserie erschüttert Stockhom und die Ermittler tappen bei der Tätersuche im Dunkeln.

Geheimnisvoller Auftragskiller

Was Inger nicht ahnen kann: Stina kennt den Mörder und hat ihn dabei beobachtet, wie er eine der Leichen beseitigt hat. Doch das traumatisierte Kind findet keine Worte, um über sein schreckliches Erlebnis zu berichten.

Noch schlimmer: Der geheimnisvolle Auftragskiller Richard Forrester (Marek Oravec), der in einem abgelegenen Wohnwagen im Wald lebt, hat sie längst ausfindig gemacht. Schreckt er auch nicht davor zurück, ein kleines Mädchen zu töten?

Die Thrillerserie "Modus - Der Mörder in uns" gewinnt ihre Spannung nicht aus der Tätersuche. Tatsächlich wird von Anfang an offenbart, wer der Killer ist. Ein ungutes Gefühl beim Zuschauer bereitet vielmehr die Unberechenbarkeit des Mörders, der regelmäßig Anweisungen per Smartphone erhält. Wer ist sein Auftraggeber und welche Motive verfolgt dieser? Die Verbindungen und Gemeinsamkeiten der einzelnen Opfer werden erst allmählich deutlicher.

Die üblichen Längen

Überhaupt lassen sich die Drehbuchautoren Mai Bostrøm und Peter Thorsboe in gewohnter Nordic-Crime-Manier extrem viel Zeit, die Vielzahl an Charakteren detailliert vorzustellen. Die Ermittlungen kommen erst in der zweiten Hälfte der vierteiligen Serie so richtig in Fahrt.

Zuvor gilt es etliche Längen mit atmosphärischen Bildern von schwedischen Schneelandschaften und Stadtaufnahmen zu überbrücken. Die langatmigen Dialoge und Kameraeinstellungen sind zwar typisch fürs skandinavische Krimifach, im Falle von "Modus" allerdings besonders ausgeprägt ausgefallen.

Die spielfilmlangen Folgen mögen Tempo vermissen lassen, können sich aber auf einen fähigen und hochmotivierten Cast verlassen: Neben Melinda Kinnaman ("Der Adler", "Die Brücke"), Henrik Norlén ("Arne Dahl", "Blutsbande") und Marek Oravec ("Crossing Lines") überzeugt vor allem Jungschauspielerin Esmeralda Struwe als Ingers Tochter.

Nach einem Roman von Anne Holt

Die deutsch-schwedische Koproduktion basiert lose auf dem Buch "Gotteszahl" der norwegischen Bestsellerautorin Anne Holt. Über Protagonistin Inger Johanne Vik existiert bereits eine ganze Romanreihe. Eine Fortsetzung von "Modus" liegt daher nahe, auch wenn eine zweite Staffel noch nicht offiziell bestellt wurde.

Die trotz etlicher zäher Momente spannende Auftaktstaffel ist neu auf DVD und Blu-ray erschienen. Als Bonusmaterial hat die Serienbox kurze Interviews mit den Hauptdarstellerin zu bieten. Voraussichtlich bis Februar 2017 sind alle Folgen von "Modus" auch noch in der ZDF-Mediathek abrufbar.

"Modus - Der Mörder in uns": Veröffentlichung am 12.12.2016 auf DVD und Blu-ray (Edel Germany GmbH)

Angebote auf amazon.de

Anzeige

  • Rezension zu:
    Modus - Der Mörder in uns: Staffel 1
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige