Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

First Look: Comeback von Eva Longoria in ''Telenovela''

First Look: Comeback von Eva Longoria in ''Telenovela'' © NBC Universal

Amüsant, aber bislang kein Brüller: Die neue Comedyserie "Telenovela" verlässt sich noch zu sehr auf Eva Longoria.

Über drei Jahre nach dem Ende von "Desperate Housewives" feierte Eva Longoria Anfang Dezember ihr Serien-Comback bei NBC. Das Network strahlte nach der quotenstarken Castingshow "The Voice" eine zwei Folgen umfassende Preview der neuen Comedy "Telenovela" aus. Die 40-jährige Schauspielerin spielt darin nicht nur die Hauptrolle, sondern fungiert neben Chrissy Pietrosh und Jessica Goldstein ("Cougar Town") auch als ausführende Produzentin.

Anzeige

Regulär startet die neue Serie am 4. Januar und bekommt dann quasi eine zweite Chance: Die Einschaltquoten zum Auftakt sind trotz des beliebten Vorprogramms enttäuschend ausgefallen. "The Voice" begeisterte noch 12,15 Millionen Zuschauer. Die beiden halbstündigen Episoden von "Telenovela" lockten im Anschluss nur 5,35 und 3,34 Millionen Menschen vor die Bildschirme. Hat das Format Chancen, doch noch ein Hit zu werden? Unser "First Look"-Check liefert die Antwort.

Achtung, die folgende Inhaltsangabe enthält leichte Spoiler!

Die Story: Ana Sofia ist der Star einer spanischsprachigen Telenovela, die in Miami gedreht wird. Die Dreharbeiten gehen nicht ohne kleine und große Probleme über die Bühne. Zum einen spricht die Hauptdarstellerin, abgesehen von ihren auswendig gelernten Texten, kein Wort Spanisch. Zum anderen herrscht ein ständiger Konkurrenzkampf zwischen den Schauspielern am Set.

Zickenkrieg und Liebeleien am Set

Vor allem die ältere Isabela, der frühere Mittelpunkt der Telenovela, zeichnet sich durch ihre Allüren aus. Die Konflikte spitzen sich zu, als ausgerechnet Ana Sofias Ex-Mann Xavier zum Cast hinzustößt. Der attraktive Südländer bereitet auch dem schwulen Co-Star Gael Komplexe, der seinen Ruf als Schönling der Serie in Gefahr sieht.

Zum Glück behält Kostümbildnerin Mimi die Nerven bei dem Chaos hinter den Kulissen. Sie steht Ana Sofia mit Rat und Tat zur Seite. Nur bei Schauspieler Rodrigo, der den Bösewicht in der Telenovela spielt, bekommt sie weiche Knie.

Erster Eindruck: "Telenovela" punktet in erster Linie mit einem überaus gut gelaunten und sympathischen Ensemble. Es gibt nicht nur ein längst überfälliges Wiedersehen mit Eva Longoria als Ana Sofia. Auch "Prison Break"-Star Amaury Nolasco (Rodrigo) und Diana Maria Riva (Mimi), bekannt aus "The Bridge - America", bekommen ein schönes Forum, um sich von ihrer komödiantischen Seite zu zeigen. Viel Selbstironie beweist Alex Meneses ("Alle lieben Raymond") in der Rolle der gealterten und giftigen Diva Isabela.

Gelungener Slapstick, durchschaubare Gags

Das Overacting der Darsteller passt zur schrill-bunten Inszenierung von "Telenovela". Es wird ganz bewusst dick aufgetragen. Das polarisiert sicherlich, funktioniert aber ganz gut, wenn man sich darauf einlässt. Die wirklich witzigen Slapstick-Momente mit Eva Longoria erinnern an alte "Desperate Housewives"-Zeiten, als sie als Gabrielle Solis in jedes Fettnäpfchen getappt ist.

Die Gags und Albernheiten bleiben allerdings durchgehend sehr durchschaubar. Die Drehbuchautoren bedienen einfach zu viele offensichtliche Klischees und scheitern daher an dem Versuch einer bissigen TV-Satire. Die Catfights, Intrigen und Affären am Set mögen zwar überspitzt dargestellt sein, unterscheiden sich aber kaum von dem Treiben in einer ernst gemeinten Soap.

Zukunft von "Telenovela" noch unklar

Über eine Staffel mag das kurzweilige, aber auch sehr oberflächliche Geplänkel amüsieren können. Doch besitzt das Konzept tatsächlich das Potenzial für eine langjährige Comedyserie? Nach den ersten beiden Episoden ist das noch schwierig einzuschätzen.

Es wird wohl vor allem darauf ankommen, wie sich die einzelnen Figuren entwickeln werden. Langfristig darf sich das Format nicht zu sehr allein auf Eva Longoria verlassen. Nur wenn auf Dauer die schrägen und liebenswerten Nebencharaktere verstärkt ins Zentrum rücken, könnte "Telenovela" die aktuelle TV-Saison überleben. Geplant sind vorerst 11 Folgen.

Fazit: Wer leichte TV-Unterhaltung für nebenbei mag und schon bei "Desperate Housewives" über Eva Longoria lachen konnte, liegt mit der neuen NBC-Serie richtig. Fans von Serien wie "Jane The Virgin" und "Devious Maids" dürften sich ebenfalls in der "Telenovela"-Welt zu Hause fühlen.

Link: www.nbc.com/telenovela

"Telenovela" läuft ab Januar regulär beim US-Network NBC.

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Telenovela
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige