hitchecker.de setzt Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. OK

Zwei im falschen Film: Wenn die Beziehung zur Routine wird

Zwei im falschen Film: Wenn die Beziehung zur Routine wird © Friede Clausz / Studio TV Film GmbH

Grauer Beziehungsalltag amüsiert und frustriert gleichermaßen im neuen Kinofilm von Laura Lackmann.

Hollywood gaukelt dem Kinopublikum gerne mal das Happy End auf Lebenszeit vor. Welche Probleme sich in einer Beziehung einstellen, wenn das anfängliche Verliebtsein verflogen ist, erleben die meisten Paare eben früh genug selbst im Alltag.

Die unrealistische "Friede, Freude, Eierkuchen"-Illusion im Film kann dann durchaus zum Verhängnis werden, weil sie fälschlicherweise als Maßstab herangezogen wird. Doch braucht es wirklich schmalzige Romantik und fortwährende Liebesbekundungen zum Glücklichsein?

Sex oder Spielekonsole?

Genau mit dieser Frage beschäftigt sich die deutsche Tragikomödie "Zwei im falschen Film" von Regisseurin und Drehbuchautorin Laura Lackmann ("Mängelexemplar"). Ihre beiden Protagonisten Hans (Marc Hosemann) und Laura (Laura Tonke) sind sich zunächst einig: Definitiv nein! An der Schnulze, die sie sich im Kino angesehen haben, lassen sie kein gutes Haar.

Anzeige

Die beiden zocken nach acht Jahren Partnerschaft lieber abends auf der Couch Videospiele, als schick auszugehen oder leidenschaftlich übereinander herzufallen. Aber wäre ein Candle-Light-Dinner zum anstehenden Beziehungsjubiläum nicht doch angebracht? Und mehr Sex schadet auch nicht, oder?

Routine oder Abenteuer?

Allerdings will dafür nicht so recht Stimmung aufkommen, da Hans seine Laura immerzu nur Heinz nennt. Auch das heimische Ambiente lässt zu wünschen übrig: Um Geld zu sparen, wohnt das nüchtern-pragmatische Paar im Copy-Shop, den Hans mit einem Kumpel betreibt.

Als die beiden ausgerechnet an ihrem Jahrestag auch noch auf Lauras Ex-Freund Max (Hans Longo) treffen, beginnen sie ihre eingefahrene Beziehung zunehmend zu hinterfragen. Das bleibt nicht ohne Konsequenzen.

Laura Lackmann gewährt einen schonungslos intimen, aber auch wunderbar komischen Einblick in den Alltag ihrer Figuren. Dabei spielt sie augenzwinkernd mit bekannten Geschlechterklischees und entlarvt Liebesgeschichten made in Hollywood als absurdes Idealbild.

Film oder Film im Film?

Ihre zahlreichen Metaebenen bringen viel Ironie ins Geschehen: Laura Tonke und Marc Hosemann sind auch als Paar im Film zu sehen, den sie sich als Hans und Heinz gemeinsam im Kino anschauen. In einer anderen Szene muss Synchronsprecherin Heinz eine Szene einsprechen, die sie selbst bei ihrer Arbeit zeigt.

Hans trainiert dagegen auf einem Laufband vor einer Leinwand mit Impressionen aus dem Wald, was zunächst wie eine schlechte Bluescreen-Montage wirkt. Im Autoradio des alten Golfs, das wie die Beziehung des Paares in die Jahre gekommen ist, dudelt zudem der "Dirty Dancing"-Titelsong "The Time Of My Life" in Dauerrotation.

All diese clever eingestreuten Brüche und Anspielungen lassen Film-Realität und surreale Film-Fiktion immer wieder miteinander verschmelzen. Das regt im Regelfall zum Schmunzeln an, oft schwingt aber auch viel Melancholie und Sehnsucht mit. Diese gemischte Stimmung greift das Hauptdarsteller-Duo prima auf und findet einen gelungen Mittelweg zwischen Komik und Ernsthaftigkeit.

Alles wird gut, oder?

Als die Beziehungskrise schließlich so richtig entfacht, lassen die Gags und wortgewandten Dialoge nach. "Zwei im falschen Film" entwickelt sich dann plötzlich doch noch zum etwas rührseligen Liebesdrama. Dieses folgt überraschender Weise schließlich genau den bewährten Hollywood-Pfaden, die es zu Beginn noch durch den Kakao gezogen hat. Im Falle der Schlussszene macht das aber durchaus Sinn, da hier noch einmal der anfängliche Kinobesuch von Laura und Hans aufgegriffen wird.

Vor dem runden Ende verliert der Film leider deutlich an Tempo. Mit knapp 110 Minuten Laufzeit ist er einfach eine Viertelstunde zu lang geraten, aber auf jeden Fall einen Kinobesuch wert. Vor allem Paare, die schon lange liiert sind, dürften sich in vielen Momenten ertappt fühlen und sich gerade deshalb köstlich amüsieren.

Mehr Infos unter: www.farbfilm-verleih.de/filme/zwei-im-falschen-film/

"Zwei im falschen Film" startet am 31. Mai 2018 im Farbilm Verleih bundesweit in den deutschen Kinos.

Quelle: YouTube / Farbfilm Verleih

Angebote auf amazon.de

Anzeige

  • Rezension zu:
    Zwei im falschen Film
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(1 Stimme)
Kommentar schreiben
Bitte informieren Sie sich über die Kommentarfunktion in der Datenschutzerklärung!

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im Kino und auf DVD? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Filmrezensionen mit tollen Gewinnspielen.