Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Kritik zum Kinostart: Small Town Killers

Kritik zum Kinostart: Small Town Killers © DCM

Was tun, wenn die Ehefrauen nerven und auch keine Lust mehr auf Sex haben? Die dänische Komödie "Small Town Killers", die am 6. Juli in die Kinos kommt, empfiehlt einen Auftragskiller.

Die beiden Handwerker Ib (Nicolas Bro) und Edward (Ulrich Thomsen) zeichnen sich mehr durch ihre Geschäftstüchtigkeit als durch ihre Intelligenz aus. Dank reichlich Schwarzarbeit haben sie sich ein beachtliches Vermögen zusammengespart.

Glücklich sind sie dennoch nicht: Ihr beiden Ehefrauen Gritt (Mia Lyhne) und Ingrid (Lena Maria Christensen) verweigern sich im Bett. Zudem nutzen die giftigen Weiber jede Gelegenheit, um ihre dümmlichen Gatten in der Öffentlichkeit vorzuführen. Selbst der Dorfpolizist (Søren Malling) nennt Ib und Edward bei regelmäßigen Begegnungen nur noch "Dumm und Dümmer".

Mord ist billiger als Scheidung

Im Suff kommt den frustrierten Herren zunächst die Idee, sich scheiden zu lassen. Diese verwerfen sie jedoch schnell, als ihnen ein Anwalt offenbart, wie teuer die Trennungen werden. Da hilft nur eines: noch mehr Alkohol! Sturzbetrunken heuert Edward schließlich einen russischen Auftragskiller im Internet an, der die lästigen Damen erledigen soll.

Am nächsten Morgen bereut er die Aktion. Doch der pausenlos Wodka saufende Igor (Marcin Dorocinski) ist bereits unterwegs und landet kurze Zeit später in Dänemark. Gleich bei der Taxifahrt vom Flughafen ins idyllisch gelegene Örtchen Nibe beweist der Gangster seinen Auftraggebern, wie gnadenlos er in seinem Job ist.

Die Frauen schlagen zurück

Allerdings unterlaufen auch Profi-Killern Fehler: Mal wieder im Wodka-Rausch verrät Igor ausgerechnet Gritt und Ingrid vom mörderischen Plan ihrer Männer. Kurzerhand heuern die Frauen eine irre, alte Britin (Gwen Taylor) an, die Ib, Edward und Igor ausschalten soll.

Anzeige

Spätestens ab dieser Stelle herrscht Chaos in der dänischen Komödie "Small Town Killers" von Regisseur und Drehbuchautor Ole Bornedal ("Nachtwache"). Die absurden Ereignisse überschlagen sich und provozieren schnelle Gags mit dem Holzhammer. Dabei zielt Bornedal mit Vorliebe in Bereiche unter der Gürtellinie.

Mehr Klischee geht kaum

Die Prämisse des Films hat so viel schwarzen, bitterbösen Humor versprochen. Die meiste Zeit setzt dieser jedoch auf allzu primitive Gags und vulgäre Dialoge. Statt bissiger Satire serviert Bornedal nur abgestandene Klischees: Der ewige Geschlechterkampf, der obligatorische Gangster aus Russland, ein aggressiver Araber mit vermeintlichem Terror-Hintergrund, ein schwuler Tanzlehrer, eine durchgeknallte Psychopathin... die Liste scheint unendlich. Und was sollen die geschmacklosen Witze auf Kosten einer spastisch gelähmten Figur?

Hauptsache politisch inkorrekt, so lautet wohl das vermeintliche Motto von "Small Town Killers". Soll es als Mittel zum Zweck fungieren, um von all den inhaltlichen Schwächen abzulenken? Steckt hinter dem sinnbefreiten Treiben auf der Leinwand etwa Gesellschaftskritik oder gar eine tiefere Botschaft?

Ein liebenswerter Auftragskiller

Bornedals Intentionen bleiben leider unklar: Seine völlig überspitzt und oberflächlich gezeichneten Charaktere agieren einfach nur dämlich. So verkommt der Streifen schon nach wenigen Minuten zum schrägen, aber auch ziemlich plumpen Klamauk. Da können selbst fähige Akteure wie Nicolas Bro ("Nymphomaniac", "Kommissarin Lund") und Ulrich Thomsen ("Adams Äpfel", "Banshee") wenig bis gar nichts zur Besserung beitragen.

Lediglich Marcin Dorocinski kann in seiner Rolle zumindest ein bisschen überraschen: Sein hitzköpfiger Trunkenbold Igor erweist sich am Ende wider Erwarten als vielleicht nicht kluger, aber liebenswerter Vermittler zwischen den zerstrittenen Eheleuten.

So viel darf man verraten: Auch das Klischee vom Happy End lässt "Small Town Killers" nicht aus. Das Beste am Film: Nach 90 kurzweiligen Minuten ist alles vorbei.

"Small Town Killers" startet am 6. Juli 2017 im Verleih der DCM Filmdistribution bundesweit in den deutschen Kinos.

Quelle: YouTube / DCM

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Small Town Killers
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im Kino und auf DVD? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Filmrezensionen mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige