Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Lucia: Unschuldig verurteilt

Lucia: Unschuldig verurteilt © Pief Weyman / pief.ca, Edel Germany GmbH

Das Justizdrama "Lucia - Engel des Todes?" beleuchtet die wahre Geschichte der niederländischen Krankenschwester Lucia de Berk.

Bei "Lucia - Engel des Todes?" handelt es sich nicht etwa um einen klischeegetränkten TV-Film aus dem Hause Sat.1, sondern um eine niederländische Kinoproduktion aus dem Jahre 2014. Der reißerische deutsche Titel wird dem auf wahren Begebenheiten beruhenden Drama von Regisseurin Paula von der Oest  ("Zus & Zo") nicht gerecht.

Die Filmemacherin hat die Geschichte über eines der größten Fehlurteile der holländischen Justiz mit skandinavischer Eleganz inszeniert: Unterkühlte Bilder und eine sehr schlichte Erzählweise bewirken eine intensive, bedrohliche Atmosphäre. Diese könnte die Zuschauer nicht besser in die ausweglose Situation der Protagonistin hineinversetzen.

Rufmord an einer Krankenschwester

Die engagierte, aber sehr introvertierte Krankenschwester Lucia de Berk (Ariane Schluter) wird im Jahre 2003 zu lebenslanger Haft verurteilt. Sie soll mehrere Säuglinge und ältere Patienten getötet haben. Konkrete Beweise kann die Staatsanwaltschaft zwar keine vorbringen. Doch die vagen Hinweise, Lucias schwierige Jugend und der Medienhype um den Fall reichen schließlich aus, um die Richter von der Schuld der Frau zu überzeugen.

Ihr Schicksal liegt nun ganz in den Händen ihrer Anwälte, die zunächst Berufung einlegen und dann den Fall neu aufrollen wollen. Die Mühlen der Justiz mahlen allerdings sehr langsam. So verbringt Lucia viele Jahre unschuldig hinter Gittern. Erst mit der Hilfe von Judith Jansen (Sallie Harmsen) besteht wieder Hoffnung. Die junge Staatsanwältin erkennt zu spät eigene Fehler bei den Ermittlungen und entdeckt auch konkrete Vertuschungsaktionen ihrer Vorgesetzten auf. Kommt Lucia mit den neuen Beweisen für ihre Unschuld endlich frei?

Spannende Unterhaltung auch ohne Action

Vor allem dank Ariane Schulters packender Darstellung der Verurteilten bleibt "Lucia - Engel des Todes?" spannend bis zum Schluss. So eine starke Schauspielerin braucht der Film auch, denn Paula von der Oest verzichtet komplett auf Action. Sie konzentriert sich voll und ganz auf den Fall, den sie dokumentarisch anhand der tatsächlichen Ereignisse abarbeitet.

Anzeige

Besonders in der zweiten Hälfte fehlt es so am nötigen Tempo. Der Weg zum erlösenden Showdown vor Gericht kommt ganz ohne Überraschungen aus. Die Geschichte wird einfach nüchtern abgehandelt. Die große Leinwand braucht jedoch große Emotionen... könnte man meinen. In den Niederlanden lockte "Lucia de B.", wie das Justiz-Drama im Original heißt, trotz der fehlenden Dynamik mehr als 100.000 Zuschauer in die Kinos.

Hierzulande erscheint der Film direkt auf DVD und Blu-ray. Ein kurzes, aber interessantes Making-of erklärt die Zusammenhänge zum tatsächlichen Fall. Dabei kommen Cast und Crew zu Wort.

Veröffentlichung am 29.01.2016 auf DVD und Blu-ray (Edel Germany GmbH)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Lucia - Engel des Todes?
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)

Kommentar schreiben:

Sicherheitscode
Aktualisieren

» Wollen Sie diesen Artikel von hitchecker.de für eigene Projekte nutzen?
Sie können eine Textlizenz für eine Veröffentlichung erwerben. Kontaktieren Sie uns für Details!

» Unique Content gesucht?
Unser Redaktionsbüro TEXT-BAUER erstellt Ihnen zielgruppengerechten Content.

Anzeige