Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Fast & Furious 7: XXL-Action und der Abschied von Paul Walker

Fast & Furious 7: XXL-Action und der Abschied von Paul Walker © Universal Pictures

Auch im Heimkino fällt nun die finale Klappe für Paul Walker in seiner Rolle als Brian O'Conner. Der letzte "Fast & Furious"-Teil mit dem tödlich verunglückten Star übertreibt es mit abstruser Comic-Action.

Der britische Ex-Agent Deckard Shaw (Jason Statham) sitzt am Krankenhausbett seines jüngeren Bruders Owen (Luke Evans) und schwört Rache: Die Männer, die diesen zum Krüppel gemacht haben, sollen mit ihrem Leben dafür bezahlen.

Anzeige

Gemeint sind Agent Hobbs (Dwayne "The Rock" Johnson) sowie Dom Toretto (Vin Diesel), Brian O'Conner (Paul Walker) und der Rest der "Fast & Furious"-Crew. Während Han (Sung Kang) einer tödlichen Aktion Shaws zum Opfer fällt, misslingt der Bombenanschlag auf Brian und seine Frau Mia (Jordan Brewster) - wenn auch nur knapp.

In der Gewalt von Terroristen

Als wär das nicht schon genug Ärger auf einmal, taucht auch noch der geheimnisvolle Mr. Nobody (Kurt Russell) von der Regierung auf. Sein Spezialauftrag für Dom und Co: Hackerin Ramsey (Nathalie Emmamnuel), die ein mächtiges Überwachungssystem programmiert hat, soll aus den Fängen gefährlicher Terroristen befreit werden.

Wenn die Mission gelingt, dürfen Dom, Paul und die im sechsten Teil der Filmreihe quasi wieder von den Toten auferstandene Letty (Michelle Rodriguez) auf Nobodys Unterstützung gegen Deckard hoffen. Doch bevor es zum rasanten Showdown kommt, stehen spektakuläre Verfolgungsjagden und Autocrash-Orgien sowie knallharte Zweikämpfe auf dem Action-Programm.

Regisseur James Wan ("The Conjuring") und Drehbuchautor Chris Morgan setzen alles daran, die bisherigen "Fast & Furious"-Streifen noch einmal an spektakulären Szenen zu übertreffen. Dazu wird tief in die CGI-Trickkiste gegriffen und jeglicher Realitätssinn über Bord geworfen.

Jetzt fliegen sie auch noch

So fliegen die schnellen Autos diesmal sogar aus einem Flugzeug vom Himmel oder von Wolkenkratzer zu Wolkenkratzer. Brian rettet sich im allerletzten Moment mit einem waghalsigen Sprung von einem Bus, der in die Tiefe stürzt.

Dom und auch Bösewicht Deckard entkommen tatsächlich aus einem Parkhaus, das nach Beschuss wie in einem Erdbeben-Katastrophenfilm auseinanderbricht in sich zusammenfällt. Dagegen wirkt es fast glaubwürdig, dass beide ihre Flitzer mit Höchstgeschwindigkeit kollidieren lassen und diese Elchtest-Fahrten nahezu unversehrt überstehen. Doch bei diesen Muskeln aus Stahl müssen wohl Superheldenkräfte im Spiel sein.

Tatsächlich wirkt "Fast & Furious 7" wie eine völlig überzogene Comicverfilmung - noch mehr als das vorausgegangene Sequel. Die Story ist bei so viel irrsinniger Action natürlich absolute Nebensache. Die aufgepumpten Stars dürfen dazwischen ein paar hölzerne Einzeiler aufsagen, die auch in kleine Sprechblasen passen würden.

Unbedingt Taschentücher bereithalten

Und als Moral von der Geschichte müssen am Ende wieder die bewerten Werte Freundschaft und Familie herhalten. Immerhin wird es diesmal sogar emotional, wenn die "Fast & Furious"-Clique nach getaner Mission am idyllischen Strand zusammenfindet: Es heißt Abschied nehmen vom 2013 verunglückten Hauptdarsteller Paul Walker. Seiner Figur Brian O'Conner sind die letzten Momente des Films gewidmet.

Der tragische Tod Walkers bedeutet allerdings nicht das Ende der kommerziell sehr erfolgreichen Kinoserie: "Fast & Furious 8" soll 2017 in die Kinos kommen. Die Zeit bis dahin mit dem Bonusmaterial auf der DVD zu überbrücken, wird schwierig: Das ist mit einem knapp 12-minütigen Sepcial ("Zurück zum Anfang") sehr mager ausgefallen. Fans, die mehr Extras wollen, müssen zur Blu-ray greifen. Diese enthält neben zusätzlichen Szenen und diversen Featurettes auch eine erweiterte Fassung des Films.

Link: www.fast7-film.de

Veröffentlichung am 13.08.2015 auf DVD und Blu-ray (Universal Pictures)

Anmerkung zum beendeten Gewinnspiel: Die zwei Fanpakete, bestehend aus je einem Poster und einem Aufsteller, haben Lisa T. aus Mannheim und Ralf G. aus Düsseldorf gewonnen.

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Fast & Furious 7
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im Kino und auf DVD? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Filmrezensionen mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige