Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Rache-Action mit Dolph Lundgren

Rache-Action mit Dolph Lundgren © Ascot Elite Home Entertainment

Dolph Lundgren hat es noch immer drauf: Sein neuer Film "Skin Trade" mag nicht sonderlich originell und anspruchsvoll sein. Trotzdem kann die solide Action unterhalten.

Der Schwede Dolph Lundgren zählt zu den wohl bekanntesten Action-Stars der 80er-Jahre. Im Alter von 57 Jahren gehören seine Hollywood-Hochzeiten aber längst der Vergangenheit an. Im Bereich der B-Movies ist Lundgren immerhin noch gefragt. Es vergeht kaum ein Jahr ohne einen neuen Action-Streifen mit ihm in der Hauptrolle. Sein neuester Film "Skin Trade" schafft es einmal mehr nicht auf die große Leinwand, sondern feiert Premiere im Heimkino.

08/15-Story mit Klischee-Charakteren

Lundgren liegt das Projekt nicht nur wegen der brisanten Menschenhandel-Thematik überaus am Herzen. Diesmal hat der blonde Kraftprotz auch am Drehbuch mitgeschrieben und als Produzent fungiert. Besonders originell ist "Skin Trade" trotzdem nicht ausgefallen. Dem Publikum wird eine obligatorischer Rache-Story mit unzähligen Stereotypen serviert:

Anzeige

Der New Yorker Cop Nick Cassidy (Lundgren) erhält einen heißen Tipp von einem Informanten. Der gesuchte Menschenhändler Viktor Dragovic (Ron Perlman) sei in der Stadt, um eine Gruppe junger Frauen ins Ausland zu verschleppen. Tatsächlich können Cassidy und seine Kollegen den Verbrecher schnappen. Doch der steht kurze Zeit später schon wieder auf freiem Fuß und holt zum Vergeltungsschlag aus.

Cassidy hat bei dem vorausgegangenen Einsatz Viktors Sohn erschossen und soll nun mit dem eigenen Leben dafür büßen. Ein Anschlag durch die Handlanger des Bösewichts tötet Nicks Familie, während er nur knapp dem Tode entkommt. Jetzt hat Nick nichts mehr zu verlieren und nur noch ein Ziel vor Augen: Er will Dragovic ein für allemal ausschalten!

Die Jagd auf den Serben führt ihn bis nach Bangkok, wo er sich nach anfänglichen Differenzen mit dem einheimischen Polizisten Tony Vitayakul (Tony Jaa) zusammenschließt. Das ungleiche Duo geht mit viel Körper- und Waffeneinsatz gegen Dragovic und sein Imperium vor.

Viele bekannte Gesichter

Einen Innovationspreis gewinnt diese Geschichte sicherlich nicht, der thailändische Regisseur Ekachai Uekrongtham hat sie allerdings mit viel Tempo inszeniert. Für Genrefreunde bietet "Skin Trade" dank der Material-Arts-Profis Tony Jaa ("Ong-Bak") und Michael Jai White ("The Dark Knight") grundsolide Kampfszenen.

Der Cast ist für eine Low-Budget-Produktion erstaunlich prominent ausgefallen: Ron Perlman ("Hellboy") glänzt als Klischee-Schurke, während Peter Weller ("RoboCop") in nur wenigen Szenen zu sehen ist. Bei Lundgrens dickem Muskelpaket bleibt auch wenig Platz für Nebensächliches: Der gealterte Star schlägt sich noch immer gut als Action-Held.

In seiner Filmwelt hat sich in den letzten 30 Jahren allerdings kaum etwas verändert und weiterentwickelt. Doch vermutlich macht "Skin Trade" gerade deshalb so viel Spaß. Das gilt nicht unbedingt für die mageren Extras der DVD-Ausgabe, die sich auf ein paar kurze Interviews und obligatorische Trailer beschränken.

Link: www.facebook.com/SkinTradeMovie

Veröffentlichung am 07.07.2015 auf DVD und Blu-ray (Ascot Elite Home Entertainment)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Skin Trade
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

» Wollen Sie diesen Artikel von hitchecker.de für eigene Projekte nutzen?
Sie können eine Textlizenz für eine Veröffentlichung erwerben. Kontaktieren Sie uns für Details!

» Unique Content gesucht?
Unser Redaktionsbüro TEXT-BAUER erstellt Ihnen zielgruppengerechten Content.

Anzeige