Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Video Deluxe Plus: Viel Videoschnitt für kleines Geld

Video Deluxe Plus: Viel Videoschnitt für kleines Geld © Magix

Der Funktionsumfang des Videoschnittprogramms Video Deluxe Plus wurde noch einmal erweitert. Kleinere Performance-Probleme sind angesichts des günstigen Preises zu verschmerzen.

Der Softwarehersteller Magix hat eine neue Version seiner Videobearbeitungssoftware Video Deluxe veröffentlicht. Diese ist wieder in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die sich in ihrem Funktionsumfang unterscheiden. Als guter Kompromiss bietet sich die Variante Video Deluxe Plus zum Preis von knapp 100 Euro an. Mit dieser kommen sowohl Einsteiger als auch semiprofessionelle Anwender auf ihre Kosten.

Anzeige

Gerade ambitionierte Videoblogger können sich mit den umfangreichen Möglichkeiten der Software kreativ austoben, ohne sich vorab lange einzuarbeiten müssen. Die übersichtliche Programmoberfläche und das große Paket an Vorlagen und vorbereiteten Effekten zählen neben dem günstigen Preis zu den großen Stärken der PC-Anwendung.

Mit wenigen Klicks gelingen auch ungeübten Nutzern auf Anhieb ansehnliche Ergebnisse. Verständliche Online-Tutorials erklären bei Bedarf die ersten Schritten auf dem Weg zu einem selbstgeschnittenen Clip oder Film.  

Renderzeiten mit Nachbesserungsbedarf

Die Freude am ressourcenintensiven Videoschnitt steht und fällt mit der zur Verfügung stehenden Rechenpower. Schwächere Hardware kann Video Deluxe Plus mit zwischengespeicherten Proxy-Dateien entlasten, die für Vorschauansichten die Qualität des genutzten Materials herunterbricht. Das macht vor allem Sinn bei der Arbeit mit hochaufgelösten Ultra-HD-Videos (4K).

Generell arbeitet die Software flott und ruckelfrei auch auf durchschnittlich ausgestatteten Computern. Ein Vierkernprozessor mit mindestens 2,8 GHz und mindestens 8 GB Arbeitsspeicher sollten es aber schon sein, um vernünftig arbeiten zu können. Doch auch auf schnellen PCs empfiehlt sich häufiges Zwischenspeichern: Bei Bufferprozessen und dem Exportieren von fertigen Clips kommt es durchaus mal zu Programmabstürzen, vor allem bei umfassenden Videoprojekten.

An der Renderzeit besteht noch Nachbesserungsbedarf: Gerade wenn Clips in einer hohen Qualität exportiert werden, braucht das Programm auffällig lange - erst recht auf leistungsschwächeren Rechnern. Doch das ist vielleicht auch ein Kompromiss, den man angesichts des günstigen Preises eingehen muss. Konkurrenzprodukte, die hier schneller sind, kosten gut und gerne mehrere Hundert Euro mehr.

Viele neue Effekte und Funktionen

In Sachen Editiermöglichkeiten muss sich Video Deluxe Plus aber keineswegs hinter teuren Profi-Produkten verstecken. Ein Projekt kann bis zu 99 Spuren umfassen. Die OpenFX-Schnittstelle lässt nun auch die Integration von Plug-ins fremder Anbieter zu. Die große Auswahl an Tools, die bereits mit an Bord sind, dürften den meisten Nutzern aber zunächst völlig ausreichen.

Seit der vorherigen Programmversion sind etliche Effekte hinzugekommen: Mit dem neuen Maskengenerator lassen sich individuelle Masken für Effekte erstellen. Per Stanzform können nun bestimmte Bereiche eines Videos in den Fokus gerückt werden. Auch künstlich generierte Linsenlichtflecke, Leucht-Effekte und veränderte Schärfeeinstellungen lenken die Aufmerksamkeit gezielt auf gewünschte Elemente im Bild. Umfassend überarbeitet hat Magix den Bereich mit Titeleffekten: Mit Hilfe einer großen Auswahl an Vorlagen sind im Nu animierte Titel und Texteinblendungen in 2D oder 3D erstellt.

Als besonders praktisch erweist sich die Lookabgleich-Funktion: Diese passt automatisch zwei einzelne Clips einander an. So lassen sich Videos mit unterschiedlichen Farb- und Tonwerten kinderleicht zu einem stimmigen Ganzen kombinieren.

360-Grad-Videobearbeitung als Highlight

Video Deluxe Plus beherrscht sogar die detailgenaue Bearbeitung von 360°-Videos aus einzelnen Blickwinkeln. Auch die Effekte stehen für die komplexeren Panorama-Clips zur Verfügung. Aus den Urlaubsaufnahmen lassen sich so beeindruckende Videoerinnerungen zaubern. Auf Wunsch finden diese direkt aus dem Programm heraus den Weg auf gängige Plattformen wie YouTube und Vimeo.

Wer zum ersten Mal mit einer der Versionen von Video Deluxe arbeitet, sollte zunächst etwas Zeit einplanen, um alle Funktionen im Detail zu erkunden und auszuprobieren. Programmaktualisierungen und Erweiterungen veröffentlicht Magix fortan per Updates. Diese können ein Jahr kostenlos bezogen werden. Eine Software-Lizenz gilt für zwei Rechner im Haushalt.

Fazit: Video Deluxe Plus ist eine funktionsreiche Videoschnittlösung für anspruchsvolle Hobbyanwender und Videoblogger mit kleinem Geldbeutel. Für eine gute Performance ohne lästige Programmabstürze sollte ein leistungsstarker PC zur Verfügung stehen.

Mehr Infos zur Software: www.magix.com/de/video-deluxe/

Preis: 99,99 Euro

Angebote auf amazon.de

Anzeige

  • Produkttest zu:
    Magix Video Deluxe Plus
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Smartphones, Tablets, Gadgets, Apps, PC-Anwendungen und mehr: hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik praxisnahe Software- und Technik-Testberichte ohne Fachchinesisch. Zu vielen Reviews haben wir auch Verlosungen am Start, bei denen ihr tolle Preise gewinnen könnt!

Anzeige