Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Nokia 3310: Für wen lohnt sich die Neuauflage?

Nokia 3310: Für wen lohnt sich die Neuauflage? © Todd Anthony / HMD Global

Neu aufgelegte Retro-Technik scheint sich als Trend durchzusetzen: Nach dem Erfolg der NES Classic Mini Konsole kehrt mit dem Nokia 3310 nun auch ein alter Handy-Verkaufsschlager auf den Markt zurück.

Fast hätte man es für einen verfrühten Aprilscherz halten können: Im Februar kündigte der chinesische Hersteller HMD Global auf dem Mobile World Congress in Barcelona eine Neuauflage des Kult-Handys Nokia 3310 an.

Am 26. Mai erscheint es nun offiziell im Handel und kann für knapp 60 Euro bereits vorbestellt werden. Natürlich handelt es sich bei dem Comeback des Klassikers mehr um einen cleveren PR-Gag als um eine Innovation.

Für Retro-Fans und Smartphone-Verweigerer

Zwar ist das Nokia 3310 künftig in knallig bunten Farben erhältlich, optisch ähnelt es aber sehr seinem erstmals im Jahre 2000 erschienenen Vorreiter. Damit zielt es klar auf Retro-Fans ab. Doch auch Smartphone-Verweigerer, die mit ihrem Handy einfach nur telefonieren wollen, könnte HMD mit dem Gerät erreichen. Vor allem mit einer Sprechzeit von bis zu 22 Stunden und einer Standby-Zeit bis zu einem Monat trumpft das überarbeitete Nokia 3310 auf.

Anzeige

Das kompakte, mit 79,6 Gramm sehr leichte und wie gehabt äußerst robuste Handy besitzt nun ein 2,4 Zoll großes QVGA-Farbdisplay mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Via MicroSD-Steckplatz kann der Speicher auf bis zu 32 GB erweitert werden. Eine Aufstockung mit Speicherkarte macht für alle Sinn, die das Nokia 3310 als MP3-Player nutzen wollen. Schnappschüsse dürften angesichts der mageren 2-MP-Kamera dagegen nur wenige anfallen.

Nicht mehr als ein Ersatzgerät für Nostalgiker

Die Neuauflage beherrscht kein WLAN, dafür Bluetooth 3. Am Geräterand stehen ein Micro-USB- und ein Kopfhöreranschluss zur Verfügung. Als Betriebssystem läuft eine erneuerte Version von Nokia Series 30+. Im Handymenü ist auch wieder der Spieleklassiker "Snake" zu finden, den man jetzt in Farbe zocken kann.

Wer zwei Mobilfunknummern parallel nutzen will, bekommt das Nokia 3310 optional in einer Dual-SIM-Variante. Das war es dann aber auch schon an "besonderen" Features. Damit eignet sich die wiederauferstandene Handy-Legende wirklich nur als Zweit- bzw. Ersatzgerät für Notfälle oder als internetfreies Gerät für den Nachwuchs.

Angebote auf amazon.de

Anzeige

Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

» Wollen Sie diesen Artikel von hitchecker.de für eigene Projekte nutzen?
Sie können eine Textlizenz für eine Veröffentlichung erwerben. Kontaktieren Sie uns für Details!

» Unique Content gesucht?
Unser Redaktionsbüro TEXT-BAUER erstellt Ihnen zielgruppengerechten Content.

Anzeige
Anzeige