In diesem Jahr konnten die Grammys wieder als großes Live-Event zelebriert werden, auch wenn die Preisverleihung erstmals nach Las Vegas ausweichen musste. Für welche fünf Musik-Acts hat sich der glamouröse Abend in der Casino-Hochburg ganz besonders gelohnt? Mehr...

Grammy-Verleihung 2022: Diese fünf Acts haben abgeräumt
© David Needleman, Lissyelle Laricchia, Universal Music

Für welche Musikstars knallten bei den diesjährigen Grammys gleich mehrfach die Korken?

Ursprünglich hätte die 64. Ausgabe der Grammy-Verleihung bereits im Januar in Los Angeles stattfinden sollen. Doch als die hochansteckende Omikron-Variante auch in den USA für eine neue Corona-Welle sorgte, verschoben die Veranstalter den Musikpreis auf den 3. April.

Eine weise Entscheidung: So konnte dieser nun tatsächlich wieder als großes Live-Event zelebriert werden, auch wenn die Show aufgrund der Terminänderung erstmals nach Las Vegas ausweichen musste. Für folgende fünf Acts hat sich der vergangene Sonntagabend ganz besonders gelohnt.

01Jon Batiste
Bei insgesamt elf Nominierungen war bereits vorab klar: Jon Batiste wird am großen Grammy-Abend wohl nicht leer ausgehen. Der 35-jährige US-Musiker wurde schließlich fünffach ausgezeichnet. In der Königskategorie „Album des Jahres“ setzte er sich mit seinem Longplayer „We Are“ gegen starke Konkurrenz wie Billie Eilish, Justin Bieber und Lil Nas X durch. Sein Clip zur Single „Freedom“ wurde zum besten Musikvideo gekürt. Weitere Preise schnappte er sich in den Sparten „Bester American-Roots-Song“ für den Titel „Cry“, „Beste American-Roots-Darbietung“ und „Bester Soundtrack für visuelle Medien“ für seine Jazz-Kompositionen zum Animationsfilm „Soul“.

Musik von Jon Batiste bei amazon.de entdecken!Anzeige

02Silk Sonic
Das Duo Silk Sonic, bestehend aus Bruno Mars und Anderson .Paak, heimste insgesamt vier Grammys ein. Der Titel „Leave The Door Open“ bescherte den beiden R'nB'-Stars den Sieg in den Kategorien „Bester Song des Jahres“, „Beste Aufnahme des Jahres“, „Bester R&B-Song“ und „Beste R'n'B-Darbietung“. Dem Grammy-Publikum heizten Mars und .Paak allerdings mit ihrem funkigen Titel „777“ ein. Sie hatten die Ehre, die Show in der MGM Grand Garden Arena zu eröffnen und sorgten direkt für eine gute Stimmung.

Musik von Silk Sonic bei amazon.de entdecken!Anzeige

03Olivia Rodrigo
Gleich mit ihrer ersten Single „Drivers License“ und ihrem Debütalbum „Sour“ gelang Olivia Rodrigo im vergangenen Jahr der große internationale Durchbruch. Die Jury der Recording Academy krönte sie deshalb zu besten Newcomerin. Für ihren Longplayer gewann die 19-Jährige einen Grammy für das beste Pop-Gesangsalbum. Darüber hinaus durfte sie sich über eine Auszeichnung in der Kategorie „Beste Pop-Solodarbietung“ freuen.

Musik von Olivia Rodrigo bei amazon.de entdecken!Anzeige

04Foo Fighters
Der Schock sitzt noch tief: Am 25. März haben die Foo Fighters ihren Schlagzeuger Taylow Hawkins verloren. Der Musiker verstarb völlig unerwartet im Alter von nur 50 Jahren auf Tour, die daraufhin vorzeitig beendet wurde. Auch ihren geplanten Auftritt bei den Grammys sagte die Band nach diesem Schicksalsschlag ab. In Abwesenheit erhielt die Formation um Frontmann Dave Grohl drei Preise („Beste Rock-Darbietung“ – „Making A Fire“, „Bester Rocksong“ – „Waiting On A War“, „Bestes Rockalbum“ – „Medicine At Midnight“).

Musik von den Foo Fighters bei amazon.de entdecken!Anzeige

05Chris Stapleton
Im Laufe seiner langjährigen Karriere konnte Sänger und Songwriter Chris Stapleton bereits fünf Grammys ergattern. Nun kommen drei weitere hinzu: Seine Scheibe „Starting Over“ überzeugte als bestes Country Album, die daraus veröffentlichte Single „Cold“ als bester Country-Song. Mit „You Should Probably Leave“ triumphierte er in Sachen „Beste Country-Solodarbietung“. Neben Silk Sonic, Olivia Rodrigo, Jon Batiste, Billie Eilish, John Legend und Co gehörte der 43-Jährige zu den Live-Acts der glamourösen Grammy-Show.

Musik von Chris Stapleton bei amazon.de entdecken!Anzeige

Weitere Grammys gingen an Doja Cat und SZA, Jazmine Sullivan, Carrie Underwood, Tony Bennett und Lady Gaga und H.E.R. Eine Übersicht mit allen Gewinnerinnen und Gewinnern hat die Recording Academy auf der offiziellen Website zur Verleihung veröffentlicht.

Amazon Unlimited Music Anzeige

„We Are“ von Jon Batiste zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das Album „We Are“ von Jon Batiste in der „Deluxe Edition“. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-jonbatiste

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 18. Mai 2022.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

© Copyright by hitchecker.de - TEXT-BAUER / Michael Bauer - Mietersheimer Hauptstr. 57 - 77933 Lahr - Web: www.text-bauer.de